Alexa oder Google Home?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich tendiere zu Amazon Echo, habe selbst auch einen. Für mich ist es das System "kompatibler". Hat bis jetzt alles immer ohne Probleme funktioniert.

Es ist fast wie IOS oder Android, Geschmackssache :)

Schau mal hier vorbei falls du Komponenten oder Starter Sets suchst.

www.mein-smart-heim.de

Um deine Frage vernünftig beantworten zu können, wäre es doch wichtig zu wissen was du von Erwartest, was das Einsatzgebiet sein soll und welche Technik du sonst so einsetzt (Android Smartphone, Google Chromecast, Amazon Fire TV etc.). 

Beide Systeme haben ihre vor und Nachteile, daher ist es hierzu immer relevant was Du von erwartest.

"Was meint ihr" eine andere frage gibt es nicht und frage mich gerade warum die anderen 2 antworten "gedisliket" wurden.

Ich meine, das ist sehr sinnlos...
Erfahrungen habe ich keine...

~LG Tommy

Mein Licht bleibt bei Alexa an?

Moin zusammen,

ich versuche mal, mein Problem bestmöglich zu beschreiben. Ich habe mir am Wochenende den neuen Alexa Echo Plus und einen Echo Dot geholt, ebenso war schon eine Philips Hue White Lampe dabei.

Soweit so gut, ich hab die Lampe eingebaut, wurde vom Echo auch erkannt, hab sie in der Alexa App als "Spielzimmer" benannt, funktioniert auch soweit, wenn ich sage "Dimm das licht um 20%, oder mach das Licht an".

Was ich allerdings komisch finde, wenn ich sage "Schalte Spielzimmer aus", geht das Licht auch aus, allerdings bleibt die Birne selbst noch ein wenig an, quasi auf 5-10%, es gibt also einen sichtbaren Unterschied, ob ich die Birne per Alexa aus mache oder am Kippschalter an der Wand.

Woran kann dies nun liegen? Habt ihr da Ideen bzw. Erfahrungen mit? Allgemein soll es ja nur Probleme mit den Farblampen von Philips geben, dass man diese nicht per Alexa steuern kann, aber die Weiße sollte doch komplett aus gehen, oder etwa nicht?

Lieben Dank

...zur Frage

Sind Sprachassistenten wie "Alexa" "Google" und Co. gefährlich für Kinder??

Hallo zusammen,

meine Schwägerin hat seit Weihnachten auch so ein Alexa Teil Zuhause. Mir ist nun aufgefallen, das mein 5 jähriger Neffe Alexa ziemlich viele Fragen stellt, und sie auch brav alles beantwortet.

Nun frage ich mich aber, wie es da mit dem Jugendschutz ausschaut. Was antwortet Alexa zum Beispiel wenn man sie fragt "Wo kommen Babys her" oder "Was ist SM"?

Ich meine es ist ja schon schlimm genug das sie alles mögliche im Netz finden, sobald sie schreiben können, aber mit Alexa sind zumindest Texte ja schon viel früher möglich, oder?

(Falls sich jemand wundert, warum ich meine Schwägerin nicht frage: Sie regt sich immer sofort extrem auf, wenn man irgendwas im Zusammenhang mit dem kleinen auch nur Ansatzweise kritisiert, und unser Verhältnis ist eh nicht das beste...)

Gruß

Deamonia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?