Aldi Ladenverbot wegen 'Ladendiebstahl geringwertiger Sache'- Wie muss ich vorgehen?

6 Antworten

Klau doch nächstes mal statt nen Kaugummi eher einen PC

He, du hast 3 Sachen geklaut und nun sollen wir dir Tipps geben? Wo wir ehrlichen Kistenhochheber und Beutelinhaltvorzeiger uns an der Kasse wegen solchen Leuten wie dir wie potentielle Diebe fühlen? Gib es doch einfach zu, daß du einen Fehler gemacht hast und versuche daraus zu lernen. Selbstreflektion- wie ist es richtig?

Nicht fragen was man dann noch für Schlupflöcher hätte und wie man sich rauswinden könnte!! Steh doch dazu, was ist dabei?

Du hast bestimmT Ladenverbot bekommen. Geh wo anders einkaufen inzwischen und klau nicht wieder. Das ist in Deutschland strafbar.

Es gibt dafür keine Vorstrafe im rechtlichen Sinne und es wird auch nicht in der Schufa angelegt. Hab gerade eine Statistik gesehen. Wenn die Strafen nicht so hart ausfallen, dann zeigen die Täter länger anhaltende Reue. Hoffentlich ist es bei dir auch so.

Geh einfach zu EDEKA oder Lidl x)

Ladendiebstahl einer Freundinn

Meine Freundinn hat was in einem 1 euro shop geklaut und das war im Wert von über 30 euro. Ich hab gewusst das sie war mitgehen lassen hat und hab ihr auch gesagt sie woll es lassen aber sie wollte nichts hören. als ich dann raus ging um auf sie zu warten weil sie noch was nachschauen wollte hab ich gemerkt das sie mit dem kassierer gesprochen hat. ich wusste nicht das sie erwischt wurde. dann ist sie weiter gegangen mit dem kassierer ich dachte er zeigt ihr was dann hab ich 20 min gewartet und sie zig mal angerufen doch sie ist nicht raus dann musste ich gehen. dann später rief ich sie nochmal an und sie saß im büro und wollte das ich den leute sagen sollte das sie die sachen den tag davor gekauft hat aber ich hab einfach aufgelegt. sie hat den leuten meine nummer gegeben und jetzt war heute ein brief von der polizei '' ermittlungssache ladendiebstahl , nicht geringwertiger sachen, ist die beschuldigtenvernehmung ''''' erforderlich.

Ich muss da hin und werd sagen was passiert ist. aber meine Frage ist: krieg ich eine anzeige? oder was passiert jetz? bitte helft mir!

sry für den langen text...

...zur Frage

Ladendiebstahl - Fragen zu Strafmaß und weiterem Vorgang

Ich habe letzte Woche Ladendiebstahl bei Rossmann in Höhe von 40 € begangen. Ich bin 23 Jahre alt und Ersttäterin. Es piepte an der Kasse (einen Teil habe ich bezahlt) und ich habe die Tat abgestritten und so getan als hätte ich die Sachen aus Versehen in meiner Tasche vergessen. Nachdem es piepte wurde ich erst noch nett dazu aufgefordert in meinen Sachen nach evtl. vom letzten Einkauf lospiependen Sachen zu schauen. In meiner Angst versuchte ich versteckt meine Tasche in einem Regal zu verstecken, da dort ja die geklauten Sachen drin waren. Dies sah der Mitarbeiter, dieser Vorgang ist nun auf dem Überwachungsband. Ich habe mich damit gerechtfertigt, dass es mein erster Instinkt war, da ich plötzlich so eine Angst hatte. Habe mich jedoch weiter aus dem Diebstahl rausgeredet. Die Polizei wurde gerufen, Hausverbot.

1) Sehr wahrscheinlich werde ich beim Gericht vorgeladen, oder welche Möglichkeiten bestehen da noch? 2) Sehr wahrscheinlich werde ich ein Strafmaß als Geldstrafe bekommen, wie viel ungefähr wenn mein Nettoeinkommen bei 700€ liegt? 3) Welche Strafen könnten in meinem Fall noch auf mich zukommen? 4) Spielt es eine Rolle, dass ich die Tat am Tattag bis zuletzt abgestritten habe? Denn ich habe vor, bei Gericht Reue zu zeigen und die Tat zuzugeben. Wir dies dann somit sofort angenommen? 5) Unter welchen Umständen wird dies in mein Führungszeugnis eingetragen oder eben auch nicht? 6) Wird mir meine Raktion mit dem Verstecken der Tasche noch zusätzlich als schlecht angerechnet? 7) Besteht überhaupt eine Wahrscheinlichkeit, dass das Gericht das Verfahren aufgrund von Geringwertigkeit einstellt?

Bitte nur Antworten bei denen ihr euch sicher seid. Gerne auch eigene Erfahrungswerte erwünscht. Vielen Dank!

...zur Frage

Kann ich eine Fangprämie nach begangenem Ladendiebstahl verweigern?

Hallo,

ich habe bei einem Supermarkt Käse im Wert von 1,69€ geklaut. Nachdem ich vom Ladendedektiv angesprochen wurde, wurde ich drum gebeten eine Erklärung zu unterschreiben, in der ich den Ladendiebstahl zugebe und aufgeklärt wurde, dass ich Hausverbot habe. Diese habe ich unterschrieben. Außerdem war auf dem Formular eine Erklärung, in der ich mich bereit erkläre eine Fangprämie von 100€ zu zahlen. Dort habe ich meine Unterschrift verweigert.

Nun kam vor einigen Tagen eine Forderung eines Inkassounternehmens, in der die 100€ gefordert wurden + Zinsen, Bearbeitungsgebühr, Mahngebühr usw. Dieser habe ich widersprochen, da ich keine Zahlungsaufforderung bekommen habe und ich keinen Beleg dafür habe, dass ich die 100€ zahlen muss.

Nun hat mir das Inkassounternehmen das Formular zugesendet, dass ich unterschrieben habe und wo ich die 100€ Fangprämie verweigert habe. Als ich anrief biet mir die Sachbearbeiterin an nur noch die 100€ zu zahlen.

Muss ich trotz der Verweigerung dies tun?

Viele Grüße und Danke für jede hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?