Alaun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alaun hat eine geringe Wirkung, daß sich das Gewebe der Haut zusammenzieht. Aber dann legt man mit dem Stift eine Schickt aus winzig kleinen Teilen (Plättchen) des Alauns über die Wunde. Das bringt dann die meiste blutstillende Wirkung. Das läßt sich aber durch Beimengung in den Schaum, oder durch ein "Alaunpflaster" nicht machen. Wenn das ginge, dann gäbe es das schon. Sorry aber Du mußt Dir was neues überegen um Millionär zu werden. Aber gib nicht auf, einmal wird es klappen.

Danke für diese technische Auskunft :)

0

Palmolive Sensitive ist auch ganz gut für die Haut als Rasierschaum, Gilette Gel geht auch DER STEIN IST EXTRA

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=74334

0

Das Problem ist, das Aluminium giftig ist, wenn Du also eine ausreichende Menge Alaun in den Rasierschaum packst, kannst Du dich durch das Schlucken vergiften, der Schaum müsste wie Pflanzenschutzmittel oder Putzmittel verschlossen vor Kinder gelagert werden, der Schaum dürfte nicht in das Abwasser gelangen, weil es sonst das Grundwasser belastet. Also Sorry, das mit dem Patent wird wohl nichts.

Hm... also in der Wikipedia ist nur zu lesen, daß einige Prozent der Bevölkerung gegen Aluminium allergisch sind und mit u.a. Vergiftungserscheinungen Probleme haben.
Sonst ist Aluminium an sich nicht giftig - sonst wäre es verboten, Nahrung in Alufolie einzupacken oder Getränkedosen aus Alu herzustellen oder gar in Nahrungsmittelfarben zu verwenden!

0

hi "interlektueller unterdruck", welcher mensch benutz heute noch Kaliumaluminiumsulfat, ach ja die nassrasierer

Was möchtest Du wissen?