Alarmanlage bauen mit schaltplan?

3 Antworten

mit einer lichtschranke, sofern die auswertelektronik nicht dazu gezählt wird, wird es mit einer reinen relaisschaltung recht schwer.

was die relaisschaltung an sich betrifft, da ist ein selbsthalter die richtige basis. wie der zufall es so will, habe ich gerade heute bei voltimum im newsletter das hier entdeckt:

https://www.voltimum.at/articles/die-gangigsten-schutzschaltungen-teil-2

du musst die schaltung nur invertieren. da wo die Lampe (E1) eingezeichnet ist, gehört die sirene hin, und der schließerkontakt 23, 23 muss als öffnerkontakt (21, 22) angelegt werden.

statt dem Stopp-Taster wird die alarmschleife angeschlossen. der starttaster muss "manipulationssicher" sein z.B. in form eines schlüsseltasters zum zurücksetzen.

nach dem ersten anlegen der betriebsspannung muss der alarm quiert werden (Starttaster) wenn dann die alarmschleife unterbrochen wird, fällt das relais ab... dabei wird von 22 nach 23 geschlossen und die sirene ertönt.  was den rest betrifft, der ist in dem artikel gut und deutlich erklärt.

lg, Anna

Was bedeutet "in Technik"? Ich würde vorschlagen, einen Arduino oder ähnlichen Mikroprozessor zu verwenden. Anleitungen dazu gibt es zu Hauf und die Umsetzung ist ziehmlich einfach.

Es soll eine analoge Schaltung sein. Also ohne Programmierung. Und ich mach das als Prüfung in Fach Technik.

0

Gott, wozu für das Simpelste immer Mikroprozessoren??
Man kann auch einen Arduino nehmen, um eine LED blinken zu lassen (statt eine Blinkled zu kaufen).

0

Was möchtest Du wissen?