Al welche Stelle müsste ich mich für finanzielle Unterstützung wenden?

4 Antworten

 Du hast eine Abgeschlossene Ausbilung und hast auch schonmal gearbeitet. Daher sind deine Eltern nicht mehr Unterhaltspflichtig.

Du bist aber noch unter 25 somit steht dir bei einer Ausbildung oder Schule wieder Kindergeld zu.  Also beantragen.

Du wohnst mit deinem Freund und Mutter deine Freundes zusammen. Ihr seid eine Bedarfsgemeinschaft und ich würde es beim Jobcenter versuchen. Denn das wurde letztes Jahr geändert, man kann auch bei Schule, und Ausbildung Aufstockende Gelder beim Jocenter beantragen, vorrausgesetzt man bekommt kein Bafög

Danke schon mal für die Antwort!
Also Kindergeld bekomme ich schon habe ich gleich am Anfang von der Schule beantragt .. aber wird mir das auch ohne Schule weiter gezahlt ? Ich wäre ja dann krank, bzw würde die Schule erst nächstes Jahr wieder von vorne anfangen (ich mache ein einjähriges Berufskolleg)

0
@Pippifussel

Kindergeld bekommst du nur, wenn du in der Ausbildung bist! Also musst du entweder arbeiten gehen oder harz4 beantragen!

0
@UlrichNagel

Konkret heißt das - Du musst Deine Abmeldung von der Schule der Familienkasse melden - und dann wird die FK die Kindergeldzahlung einstellen.

0
@wilees

Kommentar - geht natürlich an die FS.

0

Ok danke für die Antworten!

0

Dann bleibt nur Hartz4. Ob dir das bewilligt wird muss berechnet wird. Dann müssen dein Freund und seine Mutter ihre Finanzen offenlegen

Ok danke für die Antwort!

0

Leistungen nach SGB II - Anspruch bestünde nur wenn das Einkommen der Bedarfsgemeinschaft unterhalb des Bedarfes läge - sprich in diesem Fall Kosten der Unterkunft + Regelsätze der scheint es 3 im Haushalt lebenden Personen läge.

0

Schlicht und ergreifend - als unter 25-jährige werden Deine Eltern weiterhin für Deinen Unterhalt aufkommen müssen.

In ihrem Fall nicht. Sie hat die Erstausbildung abgeschlossen

0

Und wie sieht es aus wenn beide absolut gar kein Geld haben? Auf Unterhalt hab ich halt nur Anspruch in meiner Erstausbildung .. zu meiner Mutter hab ich zudem keinen Kontakt mehr und von meinem Vater kann ich auch nichts "holen"

0
@Pippifussel

Irrtum - soweit Du als unter 25-jährige im elterlichen lebst, müssen Deine Eltern und weiterhin für Dich aufkommen - auch bei abgeschlossener Ausbildung - sprich Anspruch auf Leistungen nach SGB II bestehen nicht.

Und ausziehen könntest Du derzeit auch nicht - außer Du hättest die wirtschaftlichen Mittel.

0

Das Problem ist nur das ich ja eben nicht mehr zuhause wohne wie oben schon gesagt.. ich habe zwar kein festen Mietvertrag weil ich mit meinem Freund und seiner Mutter in einem Haushalt wohne aber muss natürlich für essen ect selber aufkommen

0

Was machen, wenn meine Eltern mich aus der Wohnung schmeißen?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und momentan Schüler an einer Fachoberschule. Meine Eltern wollen mich aus der Wohnung schmeißen. Müssen sie dazu irgendeine Frist einhalten oder können sie das sofort machen?

Wenn ja, an welche Stelle soll ich mich dann wenden bzw. welche Möglichkeiten habe ich allgemein, dass ich nicht auf der Straße lande. In der Schule bin ich schon seit fast zwei Monaten krank geschrieben wegen schwerer Depressionen und da kommt dann denke ich demnächst der Brief, dass ich rausfliege.

Ab September will ich eine Ausbildung anfangen, falls ich irgendwo genommen werde, aber bis dahin muss ich ja auch von irgendetwas leben.

...zur Frage

SAT-Kabel ein Stockwerk nach unten verlegen?

Hallo,

ich möchte eigentlich ein Stockwerk nach unten ziehen, das Problem: Unten gibt es keinen SAT-Kabel-Anschluss und ohne Fernseher würde sich das allerdings keineswegs lohnen, gibt es Möglichkeiten, wie ich den Anschluss verlegen kann bzw. das Kabel verlegen kann?

...zur Frage

Möglichkeiten Hausunterricht bezahlt zu bekommen?

Hallo Leute, ich wollte mal fragen ob es Möglichkeiten gibt, dass man Nachhilfelehrer bezahlt bekommt? Ich schaffe es aufgrund von starken Sozialen Ängsten und selektivem Mutismus seit drei Jahren nicht mehr zur normalen Schule. Ich möchte jetzt Extern meinen ersten Allgemeinen Schulabschluss machen, habe zwei Nachhilfe Lehrer die meine Eltern jetzt aus eigener Tasche bezahlen. Die 6 Stunden Unterricht die einem normalerweise zustehen durch die derzeitige Schule blieb aus, da meine Schule nicht gerade angagiert war mir zu helfen und wir wussten zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass uns sowas zugestanden hätte. Weiß jemand ob und wo/von wem es da finanzielle Unterstützung gibt? :-/

...zur Frage

Wlan Router Verlängerungskabel oder ähnliches?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich habe im Erdgeschoss einen Internet anschluss und einen Router. Im 2. Stockwerk stehen ein PC, ein Laptop und eine Xbox. Das Signal ist im 2 Stockwerk leider sehr schlecht, weshalb ich mir einen Repeater angeschafft habe, der nur leider minimal bis gar nichts bringt. Gibt es eine Möglichkeit den Router zu versetzen in das 1 Stockwerk? Gibt es so etwas wie Verlängerungskabel oder ähnliches? Welche Möglichkeiten habe ich noch die Verbindung zu verbessern?

lg

...zur Frage

3te Ausbildung Finanzierung?

Sehr geehrte Damen und Herren 

Ich habe eine Frage 

Ich bin gelernter Erzieher d.h ich habe zwei abgeschlossene Ausbildungen (sozialassistent und staatlich anerkannter Erzieher ) 

Jetzt meine Frage ich möchte zum Ergotherapeuten umschulen . Dadurch das ich ja keine finanziellen Möglichkeiten dann Besitze wollte ich mich mal erkundigen was mir zu steht . Meister Bafög wird mir nicht genehmigt dadurch das ich zwei abgeschlossene Ausbildung habe ! Gibt es für mich die Möglichkeiten von einem Bildungskredit oder bildungsgutschein ? Oder was würd mir zu stehen ? 

Ps bin 24 und habe Bafög schon einmal in Anspruch genommen

Mit freundlichen Grüßen 

A.Vernaldi 

...zur Frage

An welches Amt muss ich mich wenden bei Schulabbruch?

Hallo,
Ich (20) mache im Moment noch die Fachhochschulreife an einem Berufskolleg. Ich hab schon eine 3 jährige Ausbildung hinter mir und hab auch schon ein Jahr gearbeitet. So nun zu meinem Problem: ich bin mit der Schule im Moment komplett überfordert und würde es auch nicht ins 2 Halbjahr schaffen weshalb ich bis spätestens Montag meine Schule abbrechen sollte (damit ich nicht einmal durch gefallen bin und noch 2 Anläufe hätte). So nun bin ich aber dann ja "arbeitslos"  wohin müsste ich mich jetzt wenden? Dazu muss ich noch sagen das ich Bafög bezogen habe und nicht mehr zuhause wohne. Habe auch schon Bewerbungen für den Übergang bis September abgeschickt aber bis man da eine Antwort erhält dauert es ja auch noch .. und ich könnte im September auch die Schule nochmals von vorne anfangen. An welches Amt muss ich mich jetzt melden damit ich nicht in der Zukunft mal Probleme bekomme?  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?