Al welche Stelle müsste ich mich für finanzielle Unterstützung wenden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

 Du hast eine Abgeschlossene Ausbilung und hast auch schonmal gearbeitet. Daher sind deine Eltern nicht mehr Unterhaltspflichtig.

Du bist aber noch unter 25 somit steht dir bei einer Ausbildung oder Schule wieder Kindergeld zu.  Also beantragen.

Du wohnst mit deinem Freund und Mutter deine Freundes zusammen. Ihr seid eine Bedarfsgemeinschaft und ich würde es beim Jobcenter versuchen. Denn das wurde letztes Jahr geändert, man kann auch bei Schule, und Ausbildung Aufstockende Gelder beim Jocenter beantragen, vorrausgesetzt man bekommt kein Bafög

Danke schon mal für die Antwort!
Also Kindergeld bekomme ich schon habe ich gleich am Anfang von der Schule beantragt .. aber wird mir das auch ohne Schule weiter gezahlt ? Ich wäre ja dann krank, bzw würde die Schule erst nächstes Jahr wieder von vorne anfangen (ich mache ein einjähriges Berufskolleg)

0
@Pippifussel

Kindergeld bekommst du nur, wenn du in der Ausbildung bist! Also musst du entweder arbeiten gehen oder harz4 beantragen!

0
@UlrichNagel

Konkret heißt das - Du musst Deine Abmeldung von der Schule der Familienkasse melden - und dann wird die FK die Kindergeldzahlung einstellen.

0

Ok danke für die Antworten!

0

Dann bleibt nur Hartz4. Ob dir das bewilligt wird muss berechnet wird. Dann müssen dein Freund und seine Mutter ihre Finanzen offenlegen

Ok danke für die Antwort!

0

Leistungen nach SGB II - Anspruch bestünde nur wenn das Einkommen der Bedarfsgemeinschaft unterhalb des Bedarfes läge - sprich in diesem Fall Kosten der Unterkunft + Regelsätze der scheint es 3 im Haushalt lebenden Personen läge.

0

Schlicht und ergreifend - als unter 25-jährige werden Deine Eltern weiterhin für Deinen Unterhalt aufkommen müssen.

In ihrem Fall nicht. Sie hat die Erstausbildung abgeschlossen

0

Und wie sieht es aus wenn beide absolut gar kein Geld haben? Auf Unterhalt hab ich halt nur Anspruch in meiner Erstausbildung .. zu meiner Mutter hab ich zudem keinen Kontakt mehr und von meinem Vater kann ich auch nichts "holen"

0
@Pippifussel

Irrtum - soweit Du als unter 25-jährige im elterlichen lebst, müssen Deine Eltern und weiterhin für Dich aufkommen - auch bei abgeschlossener Ausbildung - sprich Anspruch auf Leistungen nach SGB II bestehen nicht.

Und ausziehen könntest Du derzeit auch nicht - außer Du hättest die wirtschaftlichen Mittel.

0

Das Problem ist nur das ich ja eben nicht mehr zuhause wohne wie oben schon gesagt.. ich habe zwar kein festen Mietvertrag weil ich mit meinem Freund und seiner Mutter in einem Haushalt wohne aber muss natürlich für essen ect selber aufkommen

0

Was möchtest Du wissen?