Akzent oder was anderes?

3 Antworten

"sanft und elegant" klingt doch gut - also wozu ändern?

Im Deutschen ist das kurze und das lange i nicht nur von der Länge unterschiedlich, zum Beispiel "Mitte" (kurzes i) und "Mieter" (langes i), sondern auch von der Lautqualität. Ein kurzes i wird ein bisschen "offener" gesprochen. "ich" hat auch so ein kurzes i.

Bei manchen Deutschen klingen "Fisch" und "Tisch" fast wie "Füsch" und "Tüsch" (nicht ganz so, aber in die Richtung).

https://de.wikipedia.org/wiki/Aussprache_der_deutschen_Sprache#Vokalsystem

Auch zwischen "Mühle" (lang) und "Müller" (kurz) ist beim "ü" ein ähnlicher kleiner Unterschied zu hören. Das kurze ü hört sich bei manchen an wie in "Möller" (und diesen Nachnamen gibt es tatsächlich).

Das "ch" bei "ich" wird palatal gesprochen (also vorne im Mundraum, aber weiter hinten als ein "sch" - den Laut gibt es im Türkischen), wohingegen es bei "ach" weit hinten im Mundraum gesprochen wird (velar). Im Türkischen scheint es diesen palatalen Frikativ (ich Laut) gar nicht zu geben.

palatal = am vorderen harten Gaumen

Aber wie gesagt: wenn man es versteht, muss man es nicht unbedingt ändern. Deutsch ist ohnehin eine Sprache, die von Region zu Region stark variiert in der Aussprache, da fallen so kleine Unterschiede kaum ins Gewicht.

Ich spreche auch etwas anders als meine schwäbisch sprechenden Kollegen, und wir verstehen uns auch.

Ach so: in Teilen von Rheinland-Pfalz ist das "isch" ohnehin die dialektale Variante von "ich" - passt also... :)

0

Man kann hier ja nicht mithören.

Deshalb nur ein paar Anmerkungen:

1. Ein ch kann man nicht betonen. Träger von Betonung können im Deutschen nur Silben sein. Jede Silbe hat einen Vokal.

2. Es gibt im Deutschen nicht "das" i, sondern mindestens zwei davon:

a) das geschlossene, wie in "Wiese/ Biene/ dir"

b) das offene, wie in "in/ ich/ mit/ bitter"

Die beiden solltest du auf alle Fälle verschieden aussprechen (das meinst du vllt., wenn du von "betonen" sprichst); ansonsten klingt es bestimmt nicht
"elegant".

Bei deinem ch könnte ich mir vorstellen, dass es sich - jetzt mal in der Sprache der Linguisten ausgedrückt - vom palatalen Frikativ zum postalveolaren Frikativ hin verschiebt. Anders - und vermutlich allgemeinverständlicher - gesagt: Es könnte sein, dass sich dein ch nach i und e leicht in Richtung sch verschiebt und dadurch für manche Hörer tatsächlich "weicher" klingt.

In einigen deutschen Gegenden (z. B. Ruhrgebiet) wird das dialektal so ausgesprochen, und bei meinem türkischen Kioskbesitzer beobachte ich das auch.

"isch" (statt "ich") wäre in meinem Dialekt auch völlig ok (Moselfränkisch)

0

Sprich, wie Du es für richtig hälst! So lange man Dich versteht, behalte bei, was Du an Dir magst und trainier Dir für niemanden was ab oder an!

Akzent auf Name?

Heyho,

Also da mein Name (Roman) im Spanischen mit Akzent (Román) geschrieben wird kommt es häufig zu komischen Blicken und Missverständnissen wenn ich mich vorstelle (und es anders betone) oder wenn ich meinen Namen irgendwo hinschreibe. Könnte ich dann im Alltag in Spanien theoretisch meinen Namen mit Akzent schreiben und mich so vorstellen? Also nicht bei etwas offiziellen und nicht in Deutschland...

Danke schonmal :)

...zur Frage

Findet ihr einen Dialekt schlimm?

Ich bin Südtirolerin und spreche einen, mehr oder weniger, ausgeprägten Dialekt.

Eine Kostprobe: I honn an schlimman Dialekt!

Ich kann mich zwar gut in Hochdeutsch ausdrücken, aber ich habe ein etwas rollendes R und ich betone CH zu stark. Wenn ich mich bemühe ein sachtes CH zu machen klingt es blöd! Findet ihr es schlimm dass man wenn ich Hochdeutsch rede noch etwas vom Dialekt raushört oder soll ich üben bis meine Stimmbänder wund sind?????

PS.: Die Frage ist ernst gemeint

...zur Frage

Einstellungstest Finanzamt Rheinland-Pfalz

Hallo, ich habe im Oktober einen Einstellungstest im Finanzamt in Rheinland-Pfalz. Doch leider weiß ich nicht, was ich dazu üben soll. Hat jemand vll. einige Tipps für mich oder kann mir seine Erfahrungen schildern?

Danke im Vorraus ;)

...zur Frage

Wieso sagen viele deutsche mit Migrationshintergründen die hier?

aufgewachsen sind statt ch auszusprechen sagen sie sch also quasi isch

sind doch hier aufgewachsen und zur Schule gegangen.
Warum ist es so ? Danke schon mal

...zur Frage

Wie kann ich meinen CH-Akzent verlieren?

Wie lernt man am Besten die deutsche Sprache ohne Akzent auszusprechen, wenn man diese zwar schon perfekt kann, aber immer einen CH-Akzent hört...?? :-o Woran hört ihr Deutschen am Besten den Akzent heraus und wie muss ich meine Aussprache ändern?

...zur Frage

Perfekten Amerikanischen Akzent bekommen?

Hallo, ich würde sagen, dass nich den schlimmsten deutschen Akzent habe und meine Aussprache auch ziemlich gut ist. Aber ich möchte wirklich einen perfekten amerikanischen Akzent bekommen. Ich tue schon viele Dinge, ich schaue quasi jeden Film auf Englisch und versuche, einzelne Sätze noch einmal nachzusprechen. Habt ihr irgendwelche Tipps, wie man diesen Akzent vollständig abtrainieren kann oder bleibt immer ein wenig Akzent. Ich würde mich über Tipps und Vorschläge freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?