Akuter Tinnitus bei funktionierenden Haarzellen!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo asdasd1988!

Ein akuter Tinnitus kann sehr viele Ursachen haben - wie du selbst schreibt z.B Hörsturz, Knalltraum, aber auch Mittelohrentzündung, Lärmschwerhörigkeit (auch in der Jugend) und so weiter. Es gibt auch viele andere Ursachen, oft findet man keine. Streß triggert sicher, reicht aber auch nicht als einzige Erklärung aus. Ich kenne einige Leute, bei denen keine Ursache gefunden wurde.

In Deinem Verlauf hast Du bisher alles getan, was zur Zeit "aktueller Stand der Forschung" ist. Gut ist auch, dass Dein HNO Kortison und nicht die Infusionen verschrieben hat. Inzwischen geben die Tinnitus-Zentren alle Kortison beim akuten Tinnitus.

Wichtig ist auch: konzentriere Dich möglichst nicht auf das Piepen, versuche es, so gut es geht zu ignorieren, damit sich im Hörzentrum im Gehirn keine Umbauvorgänge ausbilden, die zu einem chronischen Tinnitus führen können. Also gut ablenken, vielleicht sogar mit einer Naturgeräusch-CD, z.B. Meeresrauschen oder so einschlafen, die den Tinnitus maskiert, dass Du ihn also nicht mehr bewußt wahrnimmst.

Bei meinem Bruder ging so ein Tinnitus, bei dem man keine erkennbare Ursache fand, auf diese Weise mit Kortison und den Maßnahmen weg.

Ich drücke die Daumen und gute Besserung!

Hallo,

leider ist das meist der Anfang von einem lebendlänglichen zunehmenden hochtönigen Tinnitus-Geräuschen, meist hervorgerufen durch andauernden stressvollen Alltag. Was du gleich tun kannst:

Einfach mehr trinken für den leichteren Stoffwechsel, stressige Elemente aus dem Alltag verbannen, wie andauernde geistige Anstrengung (Internet, chatten e.c.

Statt dessen Ruhe in der Natur genießen. Und nicht darauf achten!

Gegen unflexible Blutkörperchen, die sich schlecht durch die Kapillaren drücken (Durchbliutungsstörung) hilft Gingko und regelmäßiges Kardiotraining.

Gute Besserung.

Nimm Kontakt mit der

tinnitus liga

auf und frage auch dort nach.

Die kennen sich dort wohl bestens aus.

.

Tinnitus kann auch durch Stress ausgelöst werden. Google dazu mit

tinnitus stress

und mit

tinnitus burn out

und klick Dich jeweils durch die Infos durch.

.

Alles Gute Dir und Deinen Ohren!

Ohrenrauschen, Hörsturz, HNO?

Hallo an alle! Ich weiß nicht, ob ich hier überhaupt richtig bin, aber mittlerweile bin ich total verzweifelt und brauche dringend Rat. Ich bin vor ca. 1,5 Monaten zum HNO, weil ich ein Rauschen auf beiden Ohren hatte mit sporadischen Schwindelattacken. Dort wurde mir nach einigen Hörtest und Absaugung vom Ohr dann erklärt, dass es vermutlich ein Hörsturz sei. Ich bekam blutgefäßerweiternde Medikamente und mir wurde eine Infusionstherapie mit Kortison empfohlen, die ich aber selbst zahlen muss, da die KK das nicht zahlt.

Nunja, Kortison ist mir zu gefährlich und ein dickes Bankkonto habe ich auch nicht gerade. Ich nahm die Medikamente, allerdings wurde es nicht besser. Seit Anfang dieser Woche ist nun das Rauschen fast unerträglich und zudem bin ich sehr geräuschempfindlich. Zudem immer diese kurzen Schwindelanfälle. Ich war gestern wieder beim HNO. Bis auf die gleichen Medikamente habe ich nichts bekommen. Ein erneuter Hörtest ergab aber zumindest das gleiche Ergebnis wie damals. Kann es denn vielleicht nicht doch etwas anderes bei mir sein? Das Rauschen auf beiden Ohren ist so laut!!! Ich wünsche dieses Gefühl wirklich niemandem, dennoch hoffe ich, dass es jemand kennt und mir einen Tip geben kann, was ich noch machen kann.

Wie gesagt, mittlerweile bin ich total verzweifelt und empfinde nicht sehr viel Freude! Danke im voraus!

...zur Frage

Ein seltsames (und lautes) Piepen im Ohr! Wieso?!

Ich habe manchmal (sehr sehr selten) ein komisches Piepen im Ohr. Und das auch nur ganz kurz, wenn. Ich hatte dieses Piepen seit einem Jahr nicht mehr gehabt und gestern ist es wiedergekommen. Aber sehr doll. Ich saß vor meinem PC und urplötzlich habe ich in meinem linken Ohr ein sehr ( es war wirklich laut) lautes und langes ( bestimmt 5 Sekunden) Piepen gehört, wobei ich aus dem rechten Ohr nichts mehr gehört habe. Das war echt merkwürdig, plötzlich hörte ich nur aus einem Ohr..aua..das war etwas schmerzvoll. Aber inzwischen ist es wieder normal.

Zudem muss ich bemerken, dass ich viel mit Hörbehinderten zutun habe, da auf unserer Schule auch Unterricht für Hörbehinderte angeboten wird und ich in einer Klasse bin wo auch ein paar drin sind. ( wir müssen immer in Mikrophone sprechen und die Klasse ist relativ klein..) Eine aus meiner Klasse hatte einen Hörsturz, der auch durch dieses Tinnitus Geräusch verursacht wurde ( ich kenn mich mit dem Thema nicht so aus..) und ist seitdem schwerhörig. Ohne ihr Hörgerät, wäre sie taub..

Sollte ich zum HNO Arzt gehen oder brauche ich mir keine Sorgen zu machen?

...zur Frage

Oropax nach Hörsturz?

Bin nach einem leichten Hörsturz rein paar Tage krank geschrieben. Ruhen soll ich, und das Gehör schonen laut HNO- Arzt. Soll ich in der Zeit Oropax nehmen um das Gehör mehr zu schonen?

...zur Frage

Verstopfte Nase und Hals, Ohr schmerzt wenn ich Kopf über bin & Pfeifen aus Hals. Was ist das?

Hi :) Ich hab schon seit Wochen eine verstopfte Nase und Schleim im Hals. Jedoch läuft meine Nase nicht und ich muss auch nicht husten. Außerdem tut mein rechtes Ohr weh (der Schmerz sticht und geht bis zum rechten Kiefer nach unten) aber nur wenn ich Kopf über bin. Dazu pfeift mein Hals stark beim ausatmen (meine Nase auch ein ganz kleines bisschen). Was könnte das sein? :/

Danke im Vorraus :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?