akute prüfungsangst

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kenn ich! Bin auch Krankenschwester aber habe das zum Glück schon 5 Jahre hinter mir. Bin echt froh, dass das rum ist. Hatte auch schon Wochen vorher erbrechen, durchfall, schlafstörungen etc. Am Prüfungstag bin ich dann umgekippt und mit dem Kopf vor einen schrank :-( Das brachte mir dann noch ein blaues Auge. Was es aber etwas besser machte, war Baldrian Tropfen! Rechtzeitig nehmen,am besten schon jetzt anfangen! Das nächste mal schon 1 Monat vorher damit sie wirken! Und heiße Bäder! Und versuch mit Musik zu schlafen, dass hilft mir ein bißchen! Alles alles gute, ganz liebe Grüsse

PS: Die Zwischenprüfungen sind nicht so schlimm!

Maja199999991 08.12.2010, 19:35

Ohje wie lieb von dir :-) hat mir jetzt zwar meine angst nicht genommen aber ich weiß das ich nicht die einzige bin .. ich dacht schon ich hätte einen am sender :-D mit den baldrian tropfen weiß ich nicht so genau.. bin da schon ein wenig ängstlich!

Naja vielleicht komm ich ja auch mit einem blauen auge davon ;-)

liebe grüße zurück und vielen dank :-)

0
Gerasfriend 08.12.2010, 19:39
@Maja199999991

Baldrian ist rein pflanzlich und ganz ehrlich, du musst es länger nehmen um überhaupt was zu merken, also keine Angst.

0

Hallo, du kannst versuchen, abends noch ein Buch zu lesen oder ähnliches. Nicht so toll sind Filme, da sich bei denen das Gehirn sehr anstrengen muss. Stoßlüften, und evtl. auch einen Tee am Abend helfen mir am besten, schön, tief und fest einzuschlafen. Probiere das am besten einfach mal aus. Wenn du dennoch Probeleme mit dem Einschlafen hast, kannst du dich vllt. auch mit einem langen Spaziergang beruhigen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Liebe Grüße, TiRo26.

Du Arme! Ich kenn das... Habe damals 1 Woche vor der Prüfung Argentum Nitricum LM 20 genommen, das hat mir geholfen. Versuche, am Tag kleine Pausen (a 5-10 Min.) einzulegen, in denen du dich nur auf deinen Atem konzentrierst, oder eine Entspannungs-CD bzw. klassische Musik hörst. Schieb in dieser Zeit jeglichen Gedanken an Prüfung beiseite. Danach geht es konzentriert weiter. Höre am Abend auf und mach etwas schönes, sei dann aber auch mit den Gedanken dabei und nicht schon bei der Prüfung! Stell dir doch mal vor, dass du ein supergutes Ergebnis haben wirst, und das in allen Einzelheiten. Tip vorm Einschlafen: langsam bis 10 zählen und immer, wenn du an was anderes denkst, wieder von vorn anfangen (kann sein, dass du 25mal 1 zählst, aber egal! Du schaffst das schon! Ich wünsche dir viel Glück und ein traumhaftes Ergebnis!!!

Maja199999991 08.12.2010, 19:43

Danke auch an dich... ich werd mir eure tipps aufjedenfall zu herzen nehmen! :-) es ist aber wirklich schön zu wissen das ich nicht die einzige bin ... von anderen hört man nur .. " du packst das schon" " setz dich nicht immer so unter druck" bla bla ... aber hier kommen wirklich erhliche antworten :-) dankee

0

Vielleicht könnte es Dir helfen, wenn Du die Prüfungssituation "trainierst", um dadurch etwas Sicherheit zu gewinnen.

Gibt es jemanden, der Dich abhören kann? Also jemanden, der Dir die Fragen stellt, ähnlich wie bei der mündlichen Prüfung, und Du dann laut antworten musst?

Den Lernstoff nur leise für sich zu lesen, ihn aufzuschreiben und in Gedanken zu wiederholen ist das Eine, ihn aber vor "Publikum" laut auszusprechen etwas anderes!

Zudem führe Dir vor Augen, dass Du auch die Probezeitprüfung erfolgreich bestanden (und schadlos überlebt) hast. Warum sollte es dann jetzt nicht klappen? :-)

Dir zu autogenem Training zu raten, ist relativ unangebracht, da Deine Konzentrationsfähigkeit dafür vermutlich nicht ausreichen würde. Auf die Schnelle, binnen einer Woche, wäre das auch nicht erlernbar.

Was ich Dir aber zum Entspannen und Abschalten sehr empfehlen kann, ist die sogenannte "geführte Meditation", wo Du durch eine beruhigend klingende Stimme auf eine "Traumreise" geführt wird. Das Ganze ist dann mit ruhiger Musik unterlegt.

Es gibt davon eine riesige Auswahl im Handel. Hier mal ein Beispiel:

Alles Gute und viel Erfolg! Du schaffst das schon! :-)

Maja199999991 08.12.2010, 20:20

sicher könnte mich jemand abfragen, aber ich bin eher ein allein lerner . wenn man das so ausdrücken kann. Das problem ist, dass es eine mündliche prüfung ist und ich total nervös werde und mich selber nicht mehr denken hören kann weil mein herz so laut schlägt!

ich versuch diesen tipps nachzugehn .. dem ergebnis werde ich so oder so nicht ausweichen können ... ob mit oder auch ohne prüfungsangst :-)

vielen lieben dank :-)

0
Momo1965 08.12.2010, 20:27
@Maja199999991

Dass Du zunächst alleine lernen musst, ist klar. Es ging mir bei meinem Vorschlag darum, dass Du Dich an die Prüfungssituation, also das Befragtwerden, gewöhnen kannst.

Was genau ist denn Dein Problem? Hast Du Angst davor, dass Du es fachlich nicht packst? Oder ist es eher die Tatsache, dass Du vor mehreren Leuten sprechen musst? Kannst Du das genauer beschreiben?

0
Maja199999991 08.12.2010, 20:34
@Momo1965

Ich hab ein großes problem damit vor mehreren leute zu sprechen.. wenn diese mir eine frage stellen und ich es durch mein aufgeregtheit nicht schaffe zu antworten ... da sitzen glaube ich 3 leute. ich bin schon total nervös wenn ich in der klasse sitze und nur etwas vortragen soll .. dann fang ich an zu zittern .. das sieht echt blöd aus wenn man vorne steht und das blatt das man in der hand hält so doll wackelt das ich nichts mehr darauf erkennen kann ... ich bin immer aufgeregt wenn sich mehrere Menschen ausschließlich auf mich konzentrieren .. ich mag es nicht im mittelpunkt zu stehen ..nur das ist schlecht bei einer prüfung

0
Momo1965 08.12.2010, 20:51
@Maja199999991

Oh, ja! Das kann ich verdammt gut nachvollziehen. Das ging mir früher genauso! Aber, lass Dir versichern: Das kann man wirklich trainieren!

Vergiss das Abfragen durch eine Freundin / Kollegin! Lade Dir gleich mehrere ein! Sei sicher, sie werden ihren Spaß haben und fröhlich kichern, während Du ihre Fragen beantwortest. Macht aber nichts, sondern ist eine willkommene Ablenkung, die Dich zu noch mehr Konzentration zwingt.

Erstelle Du selbst einen Fragekatalog. Sinnvoll ist natürlich, wenn Deine Zuhörer/innen ein bisschen Ahnung von der Materie haben.

Dieses Szenario mag Dir jetzt vielleicht ein bisschen albern vorkommen, ist aber unglaublich wirkungsvoll. Noch effektiver wird dieses Training, wenn eine Video-Kamera Deinen "Vortrag" aufzeichnet. Wenn Du DAS bewältigst, dann schaffst Du auch locker die Prüfung! Glaub mir!

Und noch etwas: Welches Blatt wirst Du während der Prüfung in Händen halten? Sind Notizen erlaubt oder warum dieses Blatt? Falls Du auf das Blatt verzichten kannst, wähle einen anderen, stabileren Gegenstand, den Du in Händen hälst, beispielsweise einen Kugelschreiber. Beobachte "große" Redner! Sie halten (fast) immer etwas in der Hand, um sich aus Unsicherheit daran festhalten zu können. Eine ausgesprochen hilfreiche Methode, die ich ebenfalls sehr empfehlen kann.

0
Maja199999991 09.12.2010, 18:02
@Momo1965

mhm... da ich schon am dienstag prüfung habe wird das schwer mit meinen freunden .. weil diese alle auch im krankenhaus arbeiten oder von morgens bis abends in arzt -und zahnarztpraxen arbeiten ... ich werde ein blatt in der hand halten auf das wir notizen schreiben müssen .. ich bin in letzter zeit sowieso tierisch unruhig ... wenn ich einen kugelschreiber in der hand halten würde, würde ich dauernd auf den knopf oben drücken .. ( ich mach das unbewusst. ich weiß das nur weil mich meine kollegen mehrmals am tag darauf ansprechen) oh man.. ich werd wahnsinnig :-(

0
Momo1965 10.12.2010, 07:05
@Maja199999991

Nein, nein! Du wirst bitte nicht wahnsinnig! ;-)

Du wirst Dich rein fachlich so gut wie möglich vorbereiten, am Tag vor der Prüfung noch einmal einen Blick auf Deine Notizen werfen, wirst vor der Prüfung einmal gaaaanz tief ein- und ausatmen... und es dann ganz toll schaffen!

Glaube an Dich! :-)

Versuche das bitte mit dieser "Traumreise"... auch beim Einschlafen am Abend vor der Prüfung. Es wirkt "Wunder"!

Noch ein Tipp: Nimm statt eines Blattes etwas dickeres Papier (oder dünnen Karton). Das "zittert" dann nicht so! ;-)

Und zum Üben vor den Freunden... dann übe vor Deinen Eltern, Geschwistern, Oma, Opa, Tante, Onkel... egal... die Hauptsache, es sitzt jemand da, vor dem Du reden übst. :-)

Und herzlichen Dank für Deine lieben Komplimente! Das war sehr nett von Dir!

0

du brauchst ablenkung haben auch Ärzte und Lehrer empfolen (Konsolenspiel, Freunde, Buch lesen) halt ablenkung :D

Maja199999991 08.12.2010, 19:27

mhm... ich muss aber lernen :-(

0

Was möchtest Du wissen?