Akutaufnahme in Psychiatrie wegen schwerer Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein du brauchst keine Suizidgedanken um eingewiesen zu werden. Mit Suizidgedanken kommst du in die geschlossene Psychiatrie. In die offene kommst du normal immer wenn es dir schlecht geht, ohne wartezeiten.

Wie lange warst Du in der Klinik, wer hat Dich eingewiesen? War es eine Fachklinik? Nicht der richtige Ort, um Dir einen Rat geben zu können, müßtest Du mehr ins Detail gehen.Es gibt viele Medikamente sowie Kliniken, dabei die richtige Wahl zu treffen ob- liegt dem Arzt. Die ersten Wochen sind immer schwierig, wenn ein längerer stat.Aufenthalt erforderlich ist, den Erfolg merkt man auch nicht sofort, alles dauert, Zuversicht und Geduld gehören dazu. Alles Gute germeringa

Soweit ich weiß wird man als medizinischer Notfall nur dann aufgenommen, wenn Dein Leben oder das anderer Menschen akut in Gefahr ist. Eben um diese Gefahr abzuwenden. Es gibt ja leider diese Wartezeiten, weil es viele Menschen gibt, denen es psychisch schlecht geht.

Bist Du denn bei einem Arzt in Behandlung (Du schreibst ja, daß Du medikamentös eingestellt bist). Hast Du mit dem schon mal darüber gesprochen, daß Dir die Medikamente nicht helfen? Ich würde empfehlen, diesen Arzt als ersten Ansprechpartner zu kontaktieren.

Ansonsten kannst Du Dir natürlich einen Notarzt rufen, oder Dich selbst in eine Klinik begeben, wenn Du denkst, es ohne (ärztliche) Hilfe nicht mehr auszuhalten.

Ich wünsch Dir alles Gute!

Wenn du bei der Techniker Krankenkasse bist melde dich mal bei denen, die haben ein extra Programm für solche Situationen.

Meist wird die Klinik nach Postleitzahlen zugewiesen - eine "freie Wahl" ist damit etwas erschwert. Medikamente haben hier eine Latenzzeit, wenn sie danach nicht wirken werden sie im Normalfall umgestellt. Bei schweren therapieresistenten Depressionen (aber dann hättest du evtl. nicht diesen Text so verfassen können) gibt es noch die Möglichkeit der EKT. Das Therapiekonzept bei schweren Depressionen sieht zuerst Medis vor - alles andere ist nach state of the art ein Kunstfehler. Sobald es möglich ist wird es zumeist mit Psychotherapie und, je nach Klinik, mit anderen Verfahren (Gruppen, Psychoedukation, Ergotherapie,...) unterstützt. Übrigens sieht man die Wirkung von außen meist schneller als der Betroffene selbst!!! Vertraue also auf die Fachleute! Wenn alles nicht hilft (und das dauert lange, da man die Medis wie beschrieben erst testen & einstellen muss) gibt es nach EKT evtl. noch andere Möglichkeiten. Also das "Ende der Fahnenstange" ist noch lange nicht erreicht.

Ich wünsche schnell gute Besserung!!!

Hier schreibt dir eine Fachfrau. Welche Medikamente nimmst du. In was und wie lange warst du in der Klinik.ich kann dir den Rat geben, gehe nach 20 Uhr zur 1. Hilfe, schildere wie du dich fühlst und das du aus bestimmten Gründen nicht alleine in deiner Wohnung bleiben kannst. Von meiner Erfahrung her, wird man aufgenommen und dann besprichst du alles dort mit dem Psychologen. Wejnn du mehr erfahren möchtest, kannst du mich gerne über mein Profil kontaktieren. Antwort garantiert. Lieben Gruß von megafit

Du kannst dich "selbst einweisen". In einer Notsituation wendest du dich bitte an die Ambulanz der betreffenden Klinik und lässt dich dort in die Klinik aufnehmen.

du warst in einer klinik und hast dich selbst entlassen und nun ist deine "wunschklinik" nicht frei... da bleibt dir wohl nix andres übrig, als wieder in die ursprüngliche klinik zurückzukehren, wenn du denkst, du würdest die wartezeit nicht überstehen...

sofort wird dich die "wunschklinik" nicht aufnehmen, du hast ja eine alternative.

mrcat123 26.06.2013, 16:34

Es geht hier nicht um "Wunschkliniken". Es lag an dem falschen Klinikkonzept und dem Therapieangebot, welches nicht für depressive Menschen geeignet war. Ich bin nicht Hals über Kopf gegangen, habe mir mit der Entscheidung nicht leicht getan.

0
Lindentraum 27.06.2013, 09:12
@mrcat123

Es lag an dem falschen Klinikkonzept und dem Therapieangebot, welches nicht für depressive Menschen geeignet war.

aber das hast ja DU festgestellt und kein Fachmann, wenn ich da richtig gelesen habe?

0

Was möchtest Du wissen?