Aktuelle Probleme in den USA kurze Info?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  • Grassierende Staatsverschuldung (Die USA sind höher verschuldet als Griechenland. Schon in den letzten Jahren gab es immer wieder sogenannte Haushaltsstopps. Dann werden alle öffentlichen Einrichtungen, die nicht "staatstragend" sind, kurzfristig geschlossen.)
  • Rassismus (Und zwar in jeder Form; nicht nur "Schwarz/Weiß".)
  • Fast so viele Tote durch Schusswaffen, wie durch Verkehrsunfälle. (Je rund 35.000 Tote pro Jahr.)
  • Massenhafte Verarmung breiter Bevölkerungsschichten. (Stichworte: "working poor" und "white trash")
  • Ungerechtes Steuersystem, das vor allem Superreiche bevorteilt und Mittel- und Unterschichten benachteiligt. 
  • Massive Entpolitisierung der Bevölkerung. (grassierendes Unwissen in Bezug auf politische Zusammenhänge und Hintergründe)
  • Ineffiziente Wirtschaft (vergleichsweise hohe Produktionskosten mit zum Teil erschreckend niedrigen Standards)
  • Massive Infrastruktur-Defizite (Wie in Deutschland: Die Substanz ist im Eimer. Brücken, Straßen, Tunnel ... Hier fehlen Milliarden an Investitionen.)
  • Bildung wird zunehmend elitär. (Wer studieren will, muss sich im Regelfall mit mindestens 200.000 Dollar verschulden.)
  • ....

... reicht das als Überblick?

Kurze Info:  Jeden Tag Nachrichtn verfolgen!

Butterblume1012 23.11.2016, 17:45

tu ich ja, aber ich versteh es nicht zu 100% ... weswegen ich eine kurze zusammenfassung benötige...

0

offener Rassismus, Gangs (höhere gewalt allgemein als bei araberclans und rockern in DE) wenig bildung in der breiten bevölkerung, waffenmissbrsuch sowie unfälle (kleinkinder erschiessen ausversehen elternteil oder andere)

Butterblume1012 23.11.2016, 17:31

aktuelle, nicht allgemeine. also wegen Präsidentschaftswahlen und so...

0
safecall 23.11.2016, 17:35

ist aktuell und ich habe eine korrekte antwort gegeben, dass du was anderes wissen willst steht nicht in deiner fragen/ bei der präsidentenwahl ist kein problem aufgekommen - mehr menschen haben hillary gewählt sie hat den "popular vote" gewonnen aber trump hat rechtmässig mehr staaten für sich entscheiden, alles ist wie gewohnt abgelaufen - teile der bevölkerung vor allem mexikaner/schwarze fürchten sich, dabei weiss man noch gar nicht was trump alles machen wird, so viel macht hat er zudem auch nicht, rassismus hat sich auch nicht verändert als obama präsident geworden ist- alle ausländer mit legalen papieren haben ausserdem nichts zu befürchten, trump möchte kriminelle ausländer abschieben was anders könne er auch gar nicht , probleme so gibts aktuell wie du es meinst also nicht.

0

Was möchtest Du wissen?