Aktuelle Kosten Beauftragung eines Gerichtsvollziehers

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube ich habe Dir schon einmal geantwortet, da wolltest Du den Titel noch verkaufen. Nun, schiesse Dich auf die Mitte ein. 50 Euro werden es mit Sicherheit werden. Aber was soll der GV tun? Der Schuldner hat eine EV.... und die Hoffnung mit den diversen Dingen wie PS4, TV oder HiFi Anlagen eine schnelle Auslösung erreichen zu können, das mag ich arg bezweifeln.

Zum einen bringen diese Dinge in einer GV Auktion wirklich nur minimale Beträge und zum Anderen ist diese Auktion auch wieder mit Kosten verbunden und die sind nicht "ohne".

Was das zeitliche betrifft kann sich dieses auch elendig in die Länge ziehen und wird Dir Dein Geld nicht kurzfristig zurück bringen....

Es gibt aber auch Detekteien die sich mit derartigen Fällen beschäftigen. Sprich, die besorgen Dir evtl. wertvolle Informationen welche dann der GV für Dich nutzen kann.

Nachteil: Kostet auch wieder Geld?!

Wenn Du das Geld kurzfristig brauchst, dann lass es sein.... wird keine Erfolgsstory werden.

Ok, danke für deine ehrliche Antwort. Mir fällt es einfach schwer, in dieser Sache komplett aufzugeben, aber so wie es scheint, ist das zu dieser Zeit das einzig sinnvolle, um nicht noch mehr Geld zu investieren. Vielleicht warte ich erst mal noch das eine Jahr, bis seine EV abgelaufen ist und versuche es dann noch einmal.

0
@LilApple88

Dass Dir die Sache schwerfällt kann ich nachvollziehen... Habe auch einige Titel im Ordner und das schon seit 15 Jahren. Ärgerlich aber mehr kannst Du nicht machen... aber somit viel Erfolg wenn die EV Zeit abgelaufen ist,,,,,,

0

Es fallen mindestens 13,50 Euro plus Wegegelder und Vordruckpauschbeträge an. Wird tatsächlich ein Vermögensverzeichnis aufgestellt, so wird es teurer. Der Gerichtsvollzieher hat also mit seiner Auskunft vollkommen recht.

Du solltest aber beachten, dass man auch im Zwangsvollstreckungsverfahren grundsätzlich Prozesskostenhilfe beantragen kann, die auch zu gewähren ist.

Wo bin ich denn hier gelandet? Die vorherige Antwort ist ja bereits oder nahezu eine Anstiftung zu einer Straftat. Der GV muss Kosten nach dem GvkostG berechnen. Da kann man alles nachlesen. Ist leider nicht so einfach. Es kommt darauf an was man alles beantragt. Aufträge gibt es im Internet zum ankreuzen. gruss ein GV

Termin zur Abgabe der Vermögensauskunft versäumt.

Ich war drei Wochen nicht zu Hause, habe nicht mitbekommen, das ich Schreiben vom Gerichtsvollzieher bekam. Aber rechtseitig auch erfahren, das in dann zwei Tage der Termin war. Habe einen jemanden gesucht, der für mich einspringt. Aber niemand gefunden. Habe sie dann auch angerufen an den Tag, das ich nicht kommen kann. Ein Tag später heute habe ich ein Brief bekommen, kann ihn nicht Einorden, mit diesem Text. Wie lange habe ich noch Zeit, bis daraus einen Haftbefehl wird. Kann ich mich noch mit Gläubiger einigen, das er es zurück nimmt. Ich noch mit ihm Ratenzahlung vereinbaren kann. Wer kennt sich damit aus und hat Erfahrungen gesammelt? Ich möchte auf jeden Fall, das in Raten bezahlen. Aber die Raten von GV kann ich leider nicht aufbringen, die sind zu hoch. Könnte sofort eine Rate zahlen an den Gläubiger. Wie soll ich jetzt weiter machen, ich bin ratlos danke im voraus.

...zur Frage

Ratenzahlung ohne gültige Ratenzahlungsvereinbarung?

Hallo, ich hoffe mal das wir hier das Problem in den Griff kriegen und jemand eine Antwort darauf hat.

Wenn ich bei einem Gläubiger - der bereits einen gerichtlichen Titel gegen mich erwirkt und eine Lohnpfändung vorgenommen hat, was allerdings fruchtlos bleibt, wegen geringem EK - um eine Ratenzahung bitte und der diese aber ausschlägt (Begündung: der Betrag sei zu gering), kann ich trotzdem von mir allein aus eine Ratenzahlung beginnen?

Schuldsumme beträgt 700irgendwas, Rate wurde 50€ angeboten, Gläubiger verlangt 110€...was momentan allerdings nicht möglich ist.

Der Wortlaut der SB war: "Sie dürfen nicht einfach Raten zahlen, wenn ich ihnen das nicht genehmige! Dann schicke ich Ihnen alle zwei Jahre den GV vorbei und dann kommen noch mehr Kosten hinzu - das kann ja nicht in ihrem Interesse sein" Als der Schuldner daraufhin meinte, dass er trotzdem Raten zahlen wird, weil er ja die Schulden tilgen möchte kam von der SB: "Dann überweise ich Ihnen jeden Monat das Geld umgehend zurück!"

Meine Frage: darf der Schuldner auch ohne Vereinbarung Raten bezahlen? So wie es im Interesse des Schuldners steht dass sich die Kosten nicht erhöhen, muss es doch auch gleichzeitg dem Gläubiger daran liegen, dass die Schulden bezahlt werden, oder? Und: darf die SB das Geld tatsächlich einfach zurück überweisen?

Dazu noch: einen Teil der Summe von ehemals 600€ wurde bereits bezahlt. Da aber keine gültige Ratenvereinbarung getroffen wurde (eben schon zu der Zeit wegen zu geringem Betrag) ging die Sache weiterhin seinen Lauf und trotz Zahlung des Schuldners wurde ein Mahn.-Vollstreckungsbescheid angestrebt, was die Kosten wieder nach oben trieb. Aber: viel schlimmer als jetzt kann es doch gar nicht mehr werden, oder? Ich meine rein finanziell? Sollte die Dame tatsächlich den GV beauftragen, wird er eine fruchtlose Pfändung vornehmen und dann hat doch der Schuldner rein theoretisch genug Zeit dieses Geld zu zahlen, oder?

Über ein paar hilfreiche Antworten würde ich mich freuen und Fragen beantworte ich natürlich so gut ich kann...

...zur Frage

ZWANGSVOLLSTRECKUNG was nun?

hallo,

ich habe eine frage und hoffe das ihr sie mir beantworten könnt durch die scheidung und stress und da mein ex die rechnung nicht bezahlen will muss ich jetzt die offene forderung bezahlen nun habe ich gestern ein schreiben vom gerichtsvollzieher bekommen das der betrag bis zum 30.06.2014 bezahlt werden muss in dem schreiben steht

wie bereits mehrfach geschrieben und angemahnt, bin ich in oben genannter sache vom gläubiger beauftragt, sie auf grund des haftbefehls des amtsgerichtes zur erzwingung der abgabe der eidedesstattlichen versicherung zu verhaften. vorschuss für die türoffnung mit zeugen liegt vor! LETZTER TERMIN OHNE VOLLZUG DES HAFTBEFEHLS IN IHRER WOHNUNG ( WAS BEDEUTET DAS in meiner wohnung??) MONTAG DEN 30.06.2014 von 13 bis 14 uhr in der ...... strasse wenn sie die angaben zu ihrem vermögen gemacht haben können sie wieder gehen

was bedeutet das? ich will aber jetzt nicht bis zum 30.06. warten bis mein ex die forderung bezahlt sondern sofort morgen schon zahlen es geht um eine forderung von gema wenn ich morgen zahle ist die sache damit erledigt oder ist es schon zu spät? soll ich direckt an gema überweisen oder an den gerichtsvollzieher?

hoffe um hilfreiche antworten :( bin echt sehr traurig :(

...zur Frage

Vorgehen bei: AlgII + Schulden - Zwangsvollstreckung + Privatinsollvenz

Folgendes Problem:
Aktuell beziehe ich AlgII und habe aktuell nun knapp 1300,- Gesamt-Schulden, bei mehreren Gläubigern, wie:
1x Rückzahlung Jobcenter
1x Krankenkasse / Zuzahlung für Krankenhaus-Behandlungen
2x Landesjustizkasse/Gerichtskosten

Für die Rechnung der KK besucht mich nächste Woche der Hauseigene "Vollstrecker" da eine Zwangsvollstreckung vorliegt.
Landesjustizkasse zahle ich beide Rechnungen in kleinen Raten ab.
Für die JC Rückzahlung sind nun ab Nov. Raten ausgemacht. 
Zu pfänden habe ich im Normalfall auch Nichts.

Ich weiss nun nicht was ich tun soll und wie ich am besten weiter vorgehe..
ich möchte mich nicht auf ewig verschulden - kann aber soviel nicht aufbringen..,
Muss ich auch trotz AlgII meine Raten weiterzahlen und wie wohl nächste Woche zum Termin auch noch neue aufnehmen - dass mir noch weniger bzw garnichts mehr zum leben bleibt?
Soll ich mich nächste Woche beim Gerichtsvollzieher-Termin Privatinsollvent melden und eidesstattliche Versicherung abgeben?
Wenn ich dies tue, reicht das dann gesamt für alle Gläubiger und ich kann alle Zahlungen erstmal vorläufig einstellen? ..oder hab ich dann iwan für jeden Gläubiger und Rechnung eine Zwangsvollstreckung am Hals?
Zu holen gibt es nichts bei mir, und die finanzielle bzw berufliche Situation wird sich die nächsten 6 Monate mit Sicherheit nicht ändern..
Was kann/soll/muss ich nun machen ?!?!?

...zur Frage

Was schickt man an den Gerichtsvollzieher?

Ich bin soweit das Mahnverfahren durchgegangen, dass ich von meinem Amtsgericht, nach Antrag auf Erlass eines Vollstreckungsbescheids, einen Brief bekommen habe wo 2 Zettel drin sind.

Auf dem ersten Zettel steht wann dem Antragsgegner der Vollstreckungsbescheid zugestellt wurde, die Auflistung der Forderung und dass ich weitere Maßnahen zur Zwangsvollstreckung selbst einleiten muss, indem ich z.B. dem Amtsgericht des Schuldners den Auftrag gebe. Das will ich auch tun.

Der zweite, wesentlich größere, Zettel trägt die Überschrift Vollstreckungsbescheid und ist, so wie ich das sehe, eine Kopie dessen, was der Schuldner zugestellt bekommen hat.

Welchen der Zettel muss ich nun zur Zwangsvollstreckung dem Gericht schicken? Und ich würde mich gerne erkundigen ob der Schuldner eine eidesstattliche Versicherung schon abgelegt hat und will hierzu dem Amtsgericht schreiben...wo finde ich, damit das Gericht weiß um welchen Fall es sich handelt, eine Kennnummer oä.? Und wo kann ich die zukommenden Kosten für den Gerichtsvollzieher vermerken, was auf dem Vollstreckungsbescheid ja noch nicht erfasst ist?

Desweiteren würde mich interessieren, ob man ohne weiteres den Gerichtsvollzieher mit einer Kontopfändung beauftragen kann?

Danke für eure Antworten !

...zur Frage

Bearbeitungsdauer beim Amtsgericht

Wie lange dauert üblicherweise die Bearbeitungsdauer beim Amtsgericht vom Eingang eines Antrags auf Pfändungs- und Überweisungsbeschluss auf Basis eines Vollstreckungsbescheides bis zur Ausfertigung dieses Beschlusses?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?