Aktuarausbilbung Vergütung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Ausbildung ist in der Regel berufsbegleitend (dein Verdienst hängt also von deiner Stelle ab, die du hast), man kann an manchen Unis auch während dem Studium schon damit beginnen, z.B. beim Wirtschaftsmathematik-Studium an der Uni Ulm.

Hast du Mathematik studiert oder ein anderes Fach?

Weitere Infos findest du auch bei der Deutschen Aktuarvereinigung: www.aktuar.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Landjunge55 23.03.2013, 10:42

Zur Zeit gehe ich noch in die Schule, mich würde aber der Beruf des Aktuars zusagen. Ich denke, dass es dann, wie du schon gesagt hast, sinnvoll wäre, beim Studium die Fächer schon verbinden. Weißt du genau, wie viel man da während der Ausbildung verdient?

0
krustyderklown 23.03.2013, 12:52
@Landjunge55

Mit berufsbegleitend meinte ich, dass man bereits eine Vollzeitstelle hat und man dann eben abends oder am Wochenende für die Aktuarsprüfungen lernt. Vom Arbeitgeber wird das möglicherweise dadurch unterstützt, dass er die Kosten für Seminare und Prüfungen übernimmt. Das ist aber von Firma zu Firma verschieden. Bei größeren Firmen wie z.B. Allianz oder Münchner Rück beginnt man unter Umständen nicht mit einer Vollzeitstelle, sondern hat erstmal nur eine Trainee-Stelle.

1
Landjunge55 23.03.2013, 13:17
@krustyderklown

Ah ok, danke. Meistens ist es so, dass Aktuare in Großstädte wie München, Hamburg und Berlin haben, oder?

Ps: Wie kann man deinem Beitrag einen Stern geben?

0

Was möchtest Du wissen?