Aktive Immunisierung | Wieso muss man die Impfung nach Jahren auffrischen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die t -und b Gedächtniszellen können jahrzehnte überdauern . wenn man eune neue infektion mit dem erreger bekommt kommt es zu einer schnelleren immunantwort,weil das antigen bekannt ist. Man wird also nicht krank oder nicht so stark. Aber diese Gedächtniszellen sind irgendwann weg und eine auffrischung ist nötig, damit der Körper sich so zu sagen wieder erinnert. Es gibt aber auch Gedächtniszellen die eun leben lang halten,andere nur wenige wochen oder monate

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lleGarM
24.02.2016, 21:51

Danke für die Antwort.

Kannst du  dir noch ein bisschen Zeit nehmen und mir kurz und knapp erzählen wieso die Gedächniszellen verschwinden? Und du meintest sie werden beim Auffrischen wieder dran "errinert", was das nur ein Ausdruck oder sind die Gedächniszellen doch nicht ganz verschwunden?

0

Es muss  nicht jede Impfung "aufgefrischt" werden.

Die Impfung erfolgt ja mit abgeschwächten Erregern oder nur Teilstücken des Erregers, schließlich soll die Krankheit ja nicht ausbrechen. Die Immunreaktion des Körpers ist also mehr oder weniger intensiv.

Die Reaktion auf eine Impfung ist auch nicht bei jedem Menschen gleich, es ist anscheinend einfacher erneut zu impfen anstatt jeweils den Antikörpertiter zu ermitteln. Empfehlungen zur Auffrischung sind deshalb Durchschnittswerte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?