Aktiva/Passiva - Eröffnungsbilanz bei einer UG (haftungsbeschränkt)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Cool "Eingezahlte Einlage", ich kenne den Kontenrahmen nicht. Doch verstehe ich das nach meinen Kenntnissen als ein Konto im Bereich Eigenkapital.

Das Dir nicht von Haus aus klar ist, dass eine Bilanz in den Aktivas seine Mittelverwendung erklärt, da werde ich dann für die Bilanzaufstellung skeptisch.

Fehler in der Bilanz können verschiedenste Folgen haben. Beispielsweise das ein eigentlich regulär eingezahltes Kapital nochmal gezahlt werden muss. Es kann allerdings noch schärfere Folgen haben, nämlich die Versagung der Aufnahme ins Handelsregister. Später eben die Löschung.

Keine Ahnung was Dein Kerngeschäft ist. Aber kümmere Dich aus eigenem Interesse darum. Kümmere Dich um Kunden und Umsatz. Lasse solche Dinge. Man ist schneller in Teufels Küche als man glaubt.

Ein Steuerberater stellt Dir sicher gern die Bilanz auf. Wenn Dir das zu teuer erscheint, dann halte ich Dir entgegen, dass das die kaufmännischen Kenntnisse für die Führung einer Kapitalgesellschaft nicht ausreichen. Also ganz klare Worte.

Wie lange hast Du jetzt gebraucht die zwei Zahlen und etwa 10 Begriffe auf ein Blatt Papier zu bringen? Risiken die damit verbunden sein könnten kanntest Du gar nicht. Also wie lange? Du hast versucht was zu lesen? Du hast gegoogelt und wieder gelesen? Hast überlegt? Und es dann aufgeschrieben. Wie lange war das?

Diese Zeiten werden mit der laufenden Buchhaltung enorm steigen. Ohne irgendwelche - auch aus meiner Sicht - Besonderheiten. Überlege wirtschaftlich: Was kannst Du in dieser Zeit wirklich erreichen?

Gehe lieber zu einem Steuerberater. Da hast Du auch andere kompetente Personen, die Dich auf andere Probleme hinweisen können. Ein Forum ob für Laien oder für Profis ist da kein Ersatz. Mache Dich nicht unglücklich.

Viel Erfolg.

Fast.

auf der Aktivseite ist es Bankguthaben, oder eben Du nennst den Namen der Bank.

Was sagt diese Bilanz über das Unternehmen aus? Wie erfolgreich arbeitet diese Firma?

Hallo,

kann mir jemand anhand unten aufgelisteter Infomationen sagen wie es um das Unternhemen bestellt ist? Es ist ein Versicherungsmakler. Vielen Dank!!

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.07.2009 bis zum 30.06.2010

Bilanz

Aktiva 30.6.2010 EUR 30.6.2009 EUR

A. Anlagevermögen 482.411,00 --------------------482.446,50

I. Immaterielle Vermögensgegenstände 21.899,00 -------------------43.011,50

II. Sachanlagen 360.512,00 -------------------339.435,00

III. Finanzanlagen 100.000,00 -------------------100.000,00

B. Umlaufvermögen 11.670.117,98 9.712.286,91

I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 8.473.657,13 -----------6.334.798,33 davon mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr 85.400,96 ---------84.300,00

II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 3.196.460,85 ----------------3.377.488,58

C. Rechnungsabgrenzungsposten 6.556.967,28 ------------------1.515.766,34

Bilanzsumme, Summe Aktiva 18.709.496,26 -------------------11.710.499,75

Passiva

30.6.2010 EUR 30.6.2009 EUR

A. Eigenkapital 293.474,58 -----------208.892,97

I. gezeichnetes Kapital 26.000,00 -------------26.000,00

II. Gewinnvortrag 59.691,75 -----------110.631,64

III. Jahresüberschuss 207.782,83 ------------72.261,33

B. Rückstellungen 212.203,64 -----------151.517,24

C. Verbindlichkeiten 11.153.480,50 -------------9.257.083,87

davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 11.153.480,50 -------------9.257.083,87

D. Rechnungsabgrenzungsposten 7.050.337,54 --------------2.093.005,67

Bilanzsumme, Summe Passiva 18.709.496,26 ----------11.710.499,75

Angabe der Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 1.7.2009 - 30.6.2010 Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 120.000,00 EUR. Der Betrag der Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände gegenüber Gesellschaftern beträgt 609.931,19 EUR.

1.1.2009 - 30.6.2009 Der Betrag der Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern beträgt 120.000,00 EUR. Der Betrag der Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände gegenüber Gesellschaftern beträgt 792.396,33 EUR.

...zur Frage

Eröffnungsbilanz /Gründungsbilanz GmbH

Hallo,

ich habe eine technische Frage zu der ersten Eröffnungsbilanz (zum Zeitpunkt der notariellen Beurkundung einer GmbH).

1.) Ist die erstellte Eröffnungsbilanz ("Gründungsbilanz" erstellt zum Zeitpunkt der Beurkundung) Ausgangspunkt für die weiteren Buchungen im Geschäftsjahr oder muss ich eine 2. Eröffnungsbilanz (aufbauend auf der "Gründungsbilanz") erstellen und die Kontobestände (in unserem Fall: AKTIVA: Bank; ausstehende einforderte Einlagen; PASSIVA: Gez. Kapital) per Saldenvortag in diese 2. Bilanz einbuchen.

(Ich arbeite übrigens mit Lexware und habe aufgrund meiner Ausbildung durchaus ein Verständnis von Buchführung und Bilanzen...allerdings muss ich mir bei diesen Feinheiten noch Wissen aneignen und das www. war leider nicht hilfreich in diesem Punkt.)

Vielen lieben Dank schon an dieser Stelle für die Hilfe.

...zur Frage

UG Eröffnungsbilanz | Erste Buchung mit Lexware Buchhalter Plus

Hallo Zusammen,

ich habe da mal eine Frage ... Wir haben eine UG gegründet und ich möchte nun die Eröffnungsbilanz mit der Software erstellen. Unser Stammkapital sind 2,- € (wir wollen erst etwas mit der UG testen und ausprobieren). Dieses haben wir in die Kasse eingezahlt. ich nutze den Kontenrahmen SKR 3

Wie muss dann mein erster Buchungssatz sein? 1.) 2,- € 1000(kasse) an 9000(Saldenvorträge Sachkonten) 2.) 2,- € 9000(Saldenvorträge Sachkonten) an 0800(Gezeichnetes Kapital)

Und was für einen Buchungstext muss ich eingeben?

Danach möchte ich noch gerne eine Gesellschafter Einlage einbuchen i.H.v. 500,- € die ich nach einer gewissen Zeit wieder ausbuchen will. Wie lautet hier der Buchungssatz?

Ich möchte einfach keine Fehler bei den ersten Buchungen machen, deswegen meine Fragen hier :) Danke schon mal an alle!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?