Aktienhandel Online?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Richte ein Depot ein. Pack Geld rein und leg los.

Ob du erfolgreich damit bist, wäre natürlich eine andere Frage.

Von deiner Frage her, würde ich allerdings empfehlen, dein Geld vornehmlich mal erst in die Weiterbildung zu investieren. Zumindest gewisse Grundlagen, sollte man verstehen.

Man kann sich mit Aktien nicht verschulden, da man maximal seinen Einsatz verliert. Es sei denn, man ist natürlich so intelligenzbefreit und mit geliehenem Geld zu handeln.

Bei unverbrieften Derivaten sieht die Sache anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, ich bin seit vielen Jahren bei der INGDiBa und CommDirect, mit beiden sehr zufrieden.

Die ING DiBa hat die übersichtilicher Plattform, ist also für Einsteiger die bessere Wahl.

Konkret läuft das so, dass du bei der ING ein Extrakonto eröffnest. Diese ist kostenlos und dient als Verrechnungskonto.

Ist dieses Konto eingerichtet, kannst du dir online 1 oder mehrere Depots einrichten die alle mit diesem Verrechnungskonto verknüpft sind.

Die Depots sind ebenfalls kostenlos.

Um nun handeln zu können, musst du von deinem Girokonto Geld auf dein Extrakonto überweisen. Mit diesem Geld kannst du dann Aktien, Aktienfond oder sonstige Papiere kaufen.

Die Kosten für die Transaktionen sind bei den einzelnen Anbietern unterschiedlich.

Aktuell bei der ING 9,90€ pro Order.

Du kannst aber auch regelmäßig in Aktien oder Fond sparen. Das bedeutet, es werden monatlich ein Betrag ab 50€ in einen Fond oder eine Aktie investiert. Diese Sparpläne sind kostenlos.

Wenn du in Aktien investieren willst, solltest du dich vorher etwas mit dem Thema beschäftigen, um dir Frust zu ersparen.


Wenn du weitere Fragen hast, einfach melden.

https://www.ing-diba.de/wertpapiere/direkt-depot/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wichtigste ist, dass du dich vorher ausreichend informierst. Diese Arbeit kann dir auch niemand anderes abnehmen.

Anschließend kannst du natürlich auf bereits durchgeführte Tests zurückgreifen und dich auf Grund der Ergebnisse für einen Broker entscheiden.

Ich persönlich bin ich Bereich der binären Optionen aktiv und habe über https://www.iid.de/anyoption/ ein Konto eröffnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach im Internet sich einen Onlinebroker aussuchen.
Du kannst dir ja mal ein paar vergleiche von Brokern anschauen.
Ich verwende DAB im Moment, denke aber darüber nach zu Finanzen.net zu wechseln bzw. OnVista.
Wichtig ist nur suche dir einen Broker mit niedrigen Gebühren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solchen Minibeträgen macht ein Handel mit Aktien keinen Sinn, da die Kosten für Ordergebühren & Co in keiner gesunden Relation zum Anlagebetrag stehen.

Solche kleine Anlagebeträge sind etwas für Aktienfonds.

Der Onlinehandel wird heutzutage von so gut wie fast jeder Bank angeboten, wo Du ein Depot und Verrechnungskonto benötigst.

Hier lohnt es sich, die Gebühren zu vergleichen.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das geht online sehr gut, ich würde sowas aber über die bank machen. ein einstieg mit so wenig "kapital" lohnt außerdem nicht, da eine transaktionsgebühr beim kauf ja fast alles bereits verschlingt.

wenn du es einfach mal aus neugier probieren willst, schau dir das an:

http://boersenspiel.faz.net/

dort wird live zu echten aktienkursen fiktiver handel betrieben. mach das seit einigen jahren nebenbei und die entwicklungen zu sehen ist schon interessant. verlieren kannst du dabei ja nichts.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von depressed0815
13.04.2016, 08:02

Zur verfügung hab ich 100€ und würde sowas reichen? Natürlich mach ich das alles über ein Bank konto :)

0
Kommentar von depressed0815
13.04.2016, 08:09

Was sind denn das für gebühren? :)

0

Aktienhandel läuft immer über die Börse und dafür brauchst du dann eine Bank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Das kannst du bei deiner Bank machen. Es gibt auch Banken die sich darauf spezialisiert haben. Die Preise sind sehr unterschiedlich. Wenn du Aktien für 20 bis 50 Euro kaufen willst, sind die Gebühren vermutlich höher als ein vielleicht eintretender Gewinn.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von depressed0815
13.04.2016, 08:07

Also zahlt man auch transaktions gebühren oder so? Und wenn ja wie viel zahlt man denn so?

0

Was möchtest Du wissen?