Aktienhandel - Wann werden Verkaufsgebühren berechnet?

6 Antworten

Also bei einem Kauf werden nicht direkt die Verkaufsgebühren angerechnet.

Aber kann es sein, dass du  mehrere verschiedene Aktien gekauft hast? Je kauf einer Aktie fallen diese Gebühren an. Wenn du also drei verschiedene Aktien gekauft hast, fallen je Aktie 4,95 Euro an Kaufgebühren an.

15,- für einen 10 Tsd-Trade ist allerdings nicht ungewöhnlich. Man wolltre Dir nur 5,- berechnen an Gebühr ? welche Gebühr ? Gesamt ?

Bei einem normalen Bankdepot zahlst Du Provision (sog. Eigene Kosten), Variable Börsenspesen, Transaktionsentgelt, Abwicklungsentgelt (sog. Fremde Entgelte) , je nachdem an welchem Börsenplatz gekauft wurde.

Da kann dann schon mal bis 0,5 - 0,8 % zusammenkommen.

Günstiger ist natürlich ein Online-Depot, noch günstiger ein Broker

Es empfiehlt sich, immer ganz genau zu lesen, was 5 EUR kostet und wann diese angezogen werden.

Könnte mir vorstellen, dass sich die Gebühren aus mehreren Positionen zusammensetzen.

Günter

Kreditkartenabrechnung Abrechnung und Kauf am selben Tag?

Hallo,

ich habe eine Mastercard, die immer zum 25. des Monats abgerechnet wird. Nun habe ich am 25. noch einen Kauf getätigt und online die Kreditkarte als Zahlungsmittel hinterlegt. Der Kauf geschah gegen 17:´30 Uhr. Bisher war es so, dass das Buchungsdatum immer ein Tag nach dem Kaufdatum war. (Sofern der Folgetag ein Buchungstag ist) In meiner Online-Kreditkartenauskunft, kann ich den heutigen Kauf nicht sehen.

Jetzt meine Frage: Da am 25. des Monats die Abrechnung geschieht, ändert dies etwas an der Buchung oder wird diese dann in den nächsten Abrechnungsmonat gezogen?

...zur Frage

eBay Gebühren trotz Abbruch?

Wenn man z.B etwas für 500€ verkauft, müsste man ja 10% (also 10€) an eBay 'abgeben'. Was ist aber wenn man den Kauf abbricht und der Käufer auch dafür stimmt, und somit der Kauf abgebrochen wurde? Muss ich dann trotzdem erstmal die 50€ abbezahlen, und wenn ich genau das gleiche nochmal verkaufe, bekomme ich die 10€ wieder als Gutschrift zurück. Weil so wurde es mir mal gesagt. Wollte es einfach mal wissen da mein Vater mein PC auf eBay hochgestellt hat aber der Käufer den Kauf abbrechen will, außerdem würde ich jz den PC auch noch gerne behalten. Muss mein Vater nun trotzdem die Gebühren zahlen?

...zur Frage

Wie viel Gewinn mache ich wenn Aktien um das doppelte steigen?

Angenommen ich kaufe Aktien für 20000 Euro. Eine Aktie ist 100 Euro wert und ich kan somit 200 kaufen. Plötzlich ist die Aktie 200 Euro wert nach dem Kauf. Macht dann 20000 Euro Gewinn oder nicht?

Muss ich noch fett Steuern zahlen auf den Gewinn oder was kommt da auf mich zu?

...zur Frage

Aktiengewinne Verrechnungstopf

Hallo, ich bin vor kurzen in den Aktienhandel eingestiegen. Ich habe durch den Verkauf soviel Gewinn gemacht, dass ich über meinen Freistellungsauftrag gekommen bin und gleich ordentlich Steuern zahlen musste ...

Leider laufen meine anderen Aktien zur Zeit sehr schlecht und ich werde demnächst einige davon abstoßen.

Was ist wenn ich die Aktien mit Verlust verkaufe? Dann habe ich ja teoretisch noch einen Betrag X im Verrechnungstopf den ich steuerfrei hätte. Aber ich habe die Steuern bereits gezahlt (siehe oben)

FRAGE: Bekomme ich die zuviel gezahlten Steuern zurück? Wenn ja wann und von wem?

Danke Gruß coolmann10

...zur Frage

Mehrere Aktien kaufen = viele Gebühren? Alle einzeln zu bezahlen oder als Paket?

Hallo. Ich lese mich gerade in die Materie Börse ein und verstehe da eine Sache nicht mit den Trade-Gebühren. Wenn ich von einer günstigen Aktie gleich ganz viele auf einmal kaufen will, muss ich dann nur einmal meine Trade-Gebühren zahlen oder kommt da auf jede Aktie die Trade-Gebühr? Wenn ich also 10 Aktien für jeweils 3 Euro kaufen würde, zahle ich dann einmal z.B. 5 Euro Gebühren oder 5 Euro für jeder der 10 Aktien?

Daaaanke!

...zur Frage

Abschreibungen berechnen - Anschaffungskosten

Hallo, Abschreibungen berechnen sich doch über die Anschaffungskosten und der Nutzungsdauer. z.B. Auto 100.000 Nutzungsdauer 10 Jahre (nur Beispiel, keine Ahnung ob die ND stimmt) dann wäre doch die AfA 100.000 / 10 = 10.000 pro Jahr.

Soweit so gut, nun komme ich aber bei einer Aufgabe nicht weiter. Folgender Sachverhalt: Kauf einer Windkraftanlage für 1.800.000€ (1.300.000 haben wir auf dem Konto, 300.000 zahlen wir per Kredit und 200.000 sind Subventionen, die wir nicht zurück zahlen müssen)

Wie hoch sind nun die Anschaffungskosten? Die kompletten 1.800.000€ oder nur 1.600.000 die wir selber bezahlt haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?