Aktiengesellschaft - Allgemeine Frage

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bist von Anfang an eigentlich der alleinige Inhaber der Aktiengesellschaft. Wenn Du die Aktiengesellschaft gründest, dann musst Du das Grundkapital aufbringen und erhältst dafür die Aktien. Ob und wie Du die später verkaufst, ist dann Deine eigene Entscheidung. Es ist nicht so, dass Die AG an der Börse gegründet wird und Du die Aktien von dort kaufen musst. Du gründest die AG, bist (wenn kein weiterer Gründer dabei ist) alleiniger Inhaber der Aktien und kannst die dann wenn Du willst später an der Börse notieren lassen.

Hallo Teomanrock,

Du erstellst eine Urkunde auf der Steht, dass der Inhaber dieser Aktie mit einem Anteil an der Teamonrock AG beteiligt ist. Diese unterschreibst Du dann als Firmengründer und Geschäftsführer. (Grob gesagt)

Damit hast Du die Aktie. Die darfst Du Dir aber erst dann aushändigen, wenn Du die Stammeinlage erbracht hast.

Schöne Grüße

Aktien werden nicht als "Beleg" erstellt, sondern ist ein Buchwert. Solltest du als angehender Bänker eigentlich wissen.

Das funktioniert nicht , da du für ne AG mindestens 4 weitere Mitgründer brauchst. :p

napoloni 07.01.2014, 23:22

Nein, das ist irgendwann mal gekippt worden :)

1
teomanrock 08.01.2014, 16:15
@napoloni

Wie ich weiß, kann man eine Aktiengesellschaft auch alleine gründen.

0

Was möchtest Du wissen?