Aktien, woran orientieren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sich mit Aktien zu beschäftigen kann richtig viel Spaß machen. Noch mehr Spaß macht es wenn dann auch noch ein Gewinn rausspringt. Wer behauptet daß es leicht ist mit Aktien Gewinne zu erzielen, der hat keine Ahnung oder hat einfach nur Glück gehabt. Trotz guter Auswahl und viel Recherche kann man auf die Nase fallen, wenn das Timing nicht stimmt, auch wenn sonst alles paßt. Ich finde sogar, daß das Timing zu den wichtigsten Kriterien zählt. Steigt der Markt, dann sollte in der Regel die Aktie auch in die Richtung tendieren, sonst stimmt was nicht. Dem mußt Du dann auch nachgehen, oder Dich von der Aktie trennen. Das Ziel sollte nicht sein kurzfristig Renditen über 20 oder 30% zu verdienen, was durchaus möglich ist, sondern eher über die Jahre Renditen bis zu 10% p.a. oder etwas mehr zu verdienen. Es gibt immer wieder Situationen in denen der Markt mal 20% steigt und man dabei bleibt, dann konsolidiert der Markt vielleicht wieder 15%, so daß man nur noch mit 5% im Gewinn bleibt. Es kann aber auch zu einer kräftigen Korrektur oder einem Crash kommen mit bis zu 40% oder mehr, dann sollte man noch Geld haben um die Einstandskurse durch Nachkäufe zu mindern. Es macht Sinn in steigenden Trends voll investiert zu sein, aber wer weiss das schon wie lange der Trend anhält, daher immer was zum Nachkaufen zur Seite legen. Beginnen sollte man damit, daß man sich ein Musterdepot anlegt. Mit 5 oder 10 Aktien zu je 5.000€. Die sollte man über einen Zeitraum von 6 Monate verfolgen und dazu die Markt und Börsennachichten lesen. Zudem sollte man die Unternehmensnachrichten auf www.finanznachrichten.de über die einzelnen Aktien verfolgen und deren Auswirkungen auf den Kurs um die ersten Erfahrungen zu sammeln. Dann kann man beginnen seine erste echte Position zu machen mit 1.000€ und diese Position aufstocken oder mit anderen ergänzen. Viel Erfolg. 

Wenn es irgendwo sichere Tipps geben würde, was man genau kaufen soll, würde ja niemand mehr damit Geld verdienen ;)

Eine wichtige Grundregel würde ich mir für Depots immer merken: Spekuliere dort nur mit Geld, bei dem du dir sicher bist, dass du es nicht brauchst. Wenn du da kurzfristig mal ran musst, kann das im Desaster enden. Selbst gute Anlagen können zwischenzeitlich mal durchhängen. Das muss man aussitzen können ohne in finanzielle Probleme zu geraten.

Daneben sollte man sich ein dickes Fell zulegen. Nichts ist schlechter als aus Frust eine langfristig angelegte Position mit Verlust zu verkaufen, weil man die roten Zahlen nicht ertragen kann. Meine langfristigen Zertifikate auf einen sinkenden Dax sind natürlich momentan rot. Das ist eingeplant und kann durchaus passieren.

Ansonsten sind indexabbildende Fonds (ETF) für den Anfang eine sichere Sache. Die investieren eben breit in einen Index zB den Dax. Damit verhundertfacht man aber natürlich niemals sein Vermögen.

Die Finger weg lassen würde ich am Anfang von Zertifikaten und Optionsscheinen mit Hebel. Hier droht auch ohne Pleite des Unternehmens ein Totalverlust, wenn der Kurs eine bestimmte Schwelle über- oder unterschreitetet.

Interessant ist z.B. der Youtube-Kanal "Aktien mit Kopf".

An Infoseiten empfehle ich http://finviz.com/   https://earningswhispers.com/   https://de.finance.yahoo.com/   http://www.finanznachrichten.de/   http://www.finanzen.net/   http://q4trader.de/

Gibt natürlich noch mehr, kommt immder drauf an, auf was Du Dich "spezialisieren" willst. Aber lasse auf jeden Fall die Finger weg von (binären) Optionen, ich lese hier immer wieder, dass sich hier Neulinge ranwagen wollen. 99 % der Leute fliegen damit auf die Nase.

Als Neuling würde ich mich an das Quartalstrading ranwagen, auch dazu gibts bei Youtube einige gute Videos.

Und steige nur mit der Summe ein, auf die Du im "Notfall" verzichten könntest. Anfänger zahlen sehr oft erstmal Lehrgeld


9

99 % sind aber immerhin ein Prozent wenig als beim Quartalstrading 

0

Aktienverlust mit Aktiengewinn verrechnen

Hallo,

ich habe die Tage eine Aktie mit Gewinn verkauft. Aktuell habe ich noch einen Fond in meinem Depot den ich in 2008 gekauft habe. Diesen Fond würde ich gerne verkaufen, jedoch hätte ich zum damaligen Kauf einen Verlust. Kann ich diesen Verlust trotz der Veränderungen mit Spekulationfrist.... mit dem Kursgewinn verrechnen? Wenn ja wie funktioniert es genau.

Viele Grüße B.w.

...zur Frage

TESLA Aktie, wie viel ist sie wert?

hallo!

Habe ja heute schon eine Frage zu den TESLA Autos gestellt. Ich habe ein Patenkind, dem ich 1 Euro/Tag auf ein Konto einzahle. Jetzt ist sie 7 Jahre, und ich würde das Geld gerne in Aktien anlegen, das sind jetzt 3014 Euro. Da ich sehr überzeugt von TESLA bin, werde ich das Geld wohl in diese Aktie investieren: http://www.finanzen.net/aktien/Tesla-Aktie

Ich wollte schon lange diese Aktie kaufen, habe aber kein Depot mehr, muss ich erst anlegen, und jetzt schiesst die Aktie dermassen in die Höhe, da könnt ich mir die Haare ausreissen :( :) Was denkt ihr, soll ich noch warten dass der Kurs fällt, oder soll ich jetzt einfach kaufen und die Augen zumachen? Habt ihr Tipps welches Depot ich nehmen soll?

Ich fände es sehr schade wenn diese Aktie fallen sollte, nicht nur wegen dem Geld, sondern weil ich von dem Unternehmen von Elon Musk einfach überzeugt bin...

...zur Frage

Kann man einzelne Aktien/ETFs von Broker zu Broker senden?

Da ich vor kurzem das Preisleistungsverzeichnis von meinem Aktien Broker durchgegangen bin, habe ich festgestellt, dass dieser für einen Sparplan pro Ausführung eine gewisse Gebühr erhebt. Da ich ansonsten im großen und ganzen mit dem Broker zufrieden bin, wollte ich jetzt den ETF, in welchen ich bereits seit einer Weile einzahle gerne auf meinen anderen Broker übertragen. Dort würde ich dann den Sparplan weiterlaufen lassen, da dort keine Gebühren erhoben werden für die Ausführung.

Mir ist bewusst, dass es möglich ist den ETF einfach zu verkaufen und beim anderen Broker wieder in der Summe einzukaufen. Hier sehe ich nur das Problem mit den Trader gebühren, welche dann ja zum einen für den Verkauf, sowie für den Einkauf wieder entstehen,

Ist es möglich z.B. wie wenn ich das Depot komplett übertragen würde auch einzelne Aktien, oder ETFs bzw. Fonds an einen anderen Broker zu übergeben?

Danke für die Unterstützung.

Gruß Tobi

...zur Frage

Aktien kaufkurs?

Guten Morgen,

ich würde gerne etwas über den kaufkurs einer Aktie erfahren :

Wenn ich mir zb 1000 Aktien zum Kurs von 0,001 Kaufe und ein paar Monate später dann nochmal 1000 Aktien zum Kurs von 0,003 kaufe , dann ergibt sich im Depot ein gesamt kaufkurs von 0,002.

Wenn ich jetzt aber ein Monat später, wieder 1000 Aktien davon verkaufe, habe ich ja auch nur noch 1000 Aktien im Depot, allerdings bleibt der Kaufkurs dann bei 0,002 ? Weshalb Wenn ich die 1000 doch Aktien zum Kurs von 0,001 einst kaufte, dann muss sich doch der Kufkurs wieder anpassen. Wo ist mein Denkfehler ?

Danke im vorraus

...zur Frage

Wie Geld auf Verrechnungskonto überweisen?

Hallo! Ich habe seit kurzem ein online Aktien-Depot beim Sparkassen-Broker. Ich wollte jetzt auf mein Verrechnungskonto etwas Geld überweisen, damit ich Aufträge aufgeben kann. Dazu habe ich eine Online-Überweisung von meinem Giro-Konto ausgeführt und die angegebene Kontonummer meines Verrechnungskontos angegeben. Als Bankleitzahl habe ich die Bankleitzahl vom Sparkassen-Broker angegeben. Das Geld wurde sofort von meinem Giro-Konto abgebucht, ist jedoch noch nicht beim Verrechnungskonto angekommen! Wie kann das sein? Normalerweise wird das Geld bei einer Überweisung doch erst abgebucht wenn es auch am anderen Ende ankommt. Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Kontonummer des Verrechnungskontos mit "00" beginnt. So habe ich das auch in die Maske vom Online-Banking eingegeben, der hat jedoch die zwei Nullen automatisch gestrichen. Ich mach mir jetz sorgen, dass das Geld nicht mehr ankommt oder bei jemand anderem gelandet ist! Was soll ich machen?? Danke!

...zur Frage

Minderjährigendepot S-Broker

Hallo liebe Community,

ich ( 14J ) habe vor mir Aktien zu kaufen. Nun habe ich den S-Broker in Erwägung gezogen, da ich auch bei der Sparkasse bin.

Nun wird allerdings nicht deutlich, ob ich als Minderjähriger auch aktiv das Depot führen darf oder ob das über mein Girokonto läuft oder ob ich da überhaupt Zugriff drauf habe.

Hat jemand Erfahrung damit gemacht und kann mir meine Fragen beantworten ?

Mit freundlichen Grüßen

nougatbrot

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?