Aktien hilfe?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  1. Wenn du keine Ahnung hast und nicht gerade ein Vermögen in 3-stelliger Millionenhöhe, mit dem du Dir einen Vermögensverwaltung durch ein Family-Office leisten kannst - Finger weg von Einzeltiteln.

  2. Fonds - am besten ETFs (wegen dere Gebühren)- eignen sich am besten, entweder eine Auswahl von ETFs auf verschiedene Indizes oder gleich die Schrotflintenvariante: Einen auf den MSCI World - damit hast Du automatisch eine gesunde Streuung im Depot.

  3. nicht nur Aktien - immer auch eine Cash-Quote (Tagesgeld) zurückhalten, ein paar Anleihen - im Moment gibt es sehr gute Risiko/Rendite-Relationen im Corporate-Bond-Bereich und vielleicht ein wenig physisches Edelmetall.

Hausbootholiday 17.12.2010, 19:33

Das würde ich nie machen, viel zu spekulativ!

0

Ich kann Dir keine Empfehlung geben, leider, man weiß ja nicht, was die Zukunft für den Aktienmarkt allgemein und für die jeweiligen Unternehmen wirklich bringt. Prognosen sind in der Regel bereits im Kurs enthalten. Ich kann Dir nur sagen, dass sich z. B. Nestlé in meinem Depot in den letzten Monaten unter dem Strich gut entwickelt hatte. Aber selbst bei einem so großen und erfolgreichen Markenunternehmen muss man Kursverluste immer einkalkulieren, vor allem in schwierigen Börsenphasen!

Wer nicht selbst in der Lage ist die Güte von Unternehmen / Aktien einzuschätzen, sollte lieber passiv investieren und ETF's kaufen. Ich weiß, ist langweilig. Aber für den Otto-Normalverbraucher kapitalschonender. Wenn Du Dich wirklich mit dem Thema ERFOLGREICH auseinander setzen willst, dann musst Du entweder viel Lehrgeld bezahlen und/oder viel lesen.

Was ist ein ETF? Was ist eine GuV? Was ist eine Bilanz? Wie lese ich einen Geschäftsbericht? Was sind Candlesticks? Was ist der MACD? ...

Wenn Du die obigen Fragen nicht beantworten kannst, dann hast Du noch sehr viel vor Dir.

Anstatt Bayer Motoren meintest du wahrscheinlich Bayrische Motoren Werke !? Für leihen wie die Person unter mir, sieht das auf den ersten Blick sehr durcheinander und unüberlegt aus, aber das ist es in keinster Weise! Ich weiß nicht wer dir dieses Depot zusammengestellt hat aber es war jemand der auf Sicherheit und stätischen Wachstum aus war! Ich würde dir gerne helfen doch dazu bräuchte ich ein Bild deines Depot (Depotübersicht) mit: Kaufdatum, Stückzahl, Depotchart! Damit wäre uns sehr geholfen! ;)

Detlef32 09.10.2010, 10:27

Laien statt leihen.
Und das Depot ist einfach Stückwerk, hübsch spekulativ. Keine Richtung aber was solls. Ist wie Roulette - manchmal gewinnt man und manchmal verliert man. Auch dafür sind keine Kenntnisse notwendig.

0
Backbroker 09.10.2010, 17:38
@Detlef32

Den Laien unter mir meine ich nicht ;) Für Laien ist es immer sehr gewagt und wie beim Roulette, aber mit der richtigen Vorbereitung kann man im Aktienhandel sicher Geld verdienen! Man sollte keine hohe Rendite erwarten, kann aber eine sichere erwarten!

0

Meine aktuelle Einschätzung zu den angegebenen Werten ohne dass ich mir die aktuelle Situation/Bilanzen der Firmen angeschaut habe:

Infineon: Kurs stark angestiegen, Bewertung inzwischen wieder zu hoch? Viel Konkurrenz (Asien)

Prosieben: Wäre mir zu teuer, Zu hoch verschuldet, ebenso viel Konkurrenz.

Hugo Boss: Der Kleidungsmarkt ist ebenso stark umkämpft (H&M, Otto usw.) Wie entwickelt sich das im Internet. Zu hoch bewertet

BMW: Wieviele Autombilhersteller gibt es? Warum sollte man ausgerechnet BMW haben? Eine Autofirma muß ständig neue Innovationen schaffen, sonst geht es bergab (s. Opel, GM)

Fielmann: Gefällt mir noch am besten. Gutes Management, ständig fliessende Einnahmen ohne groß innovativ sein zu müssen. Leider recht teuer bewertet und wie sieht es mit den weiteren Wachstumsmöglichkeiten aus?

Warum schaust Du nicht auch mal über die deutschen Grenzen hinaus bzw. investierst in Branchen, die mehr Zukunft haben? Beispiel: Agrar, Lebensmittel, Wasser, Rohstoffe, Energieversorgung, Pharma, Internet ...

Hausbootholiday 17.12.2010, 19:36

Gute Beurteilung, aber Versorgung und Rohstoffe bevorzugen, Inflationssicher!

0

Ich würde nur Versorgungswerte kaufen wie RWE, EON und gute Indistriewerte wie SIEMENS, vorsicht bei Infineon, da dürfete der Zug schon abgefahren sein! Nicht spekulieren, sondern auf Blue Chips setzen Guck mal da www.biallo.de

wenn du bei diesen titel zum richtigen zeitpunkt eingestiegen bist, waren das gute investments.

viele branchen sind schon gut gelaufen, aber es gibt noch viele gute aktien aus dem Immobilien-Bereich (alle unterbewertet)

Gagfah

DIC Asset

CR Capital Real Estate AG

srami 17.11.2010, 15:14

wer Einzelinvestments so offen empfiehlt hat doch überhaupt keine Ahnung - hast Du Dir überhaupt mal die Verschuldungssituation der Drei angeschaut, dann ist es ganz schnell vorbei mit super niedriger Bewertung

0

Du kaufst auch ein Auto wegen der Farbe?

Das fragst du besser den Börsenmakler deines Vertrauens.

nikolajew 17.12.2010, 18:25

Bloß nicht - bevor du den fragst, mach lieber ordentlich einen drauf!

0

porsiebensat1 geht grad voll den Bach runter...wollt ich nur mal gesagt haben.

Was möchtest Du wissen?