Aktien? Habt ihr auch schonmal verloren

7 Antworten

Ich vermute stark, dass Du bei einer zwischenzeitlichen Versechsfachung Deines Einsatzes nicht mit Aktien gehandelt hast, sondern mit irgendwelchen Derivaten. Da sind so hohe Hebel durchaus üblich - nach oben wie auch nach unten.

Ansonsten zur Frage: Wer häufiger mit Aktien handelt und sein Investment etwas streut, wird fast immer nicht nur Gewinne, sondern auch Verluste machen. Interessant ist, was unterm Strich - also alles zusammen betrachtet - für eine Depot-Rendite rauskommt.

Gerade bei Einzelpositionen, die ins Minus rutschen, sollte man sich frühzeitig angewöhnen, diszipliniert zu handeln. D. h. kopfmäßig entscheiden, ob es wirklich sinnvoll ist darauf zu hoffen, dass ein (zeitweiliges?) Minus wieder ins Plus dreht. Viele klammern sich nämlcih zu lange an ihre Underperformer, mit dem Ergebnis dass a) die Verluste nur noch größer werden und b) dort Kapital gebunden ist, was nicht in bessere Investments gepackt werden kann.

Aktien sind Wertpapiere, mit denen man sich Anteile an einem Unternehmen o.ä. sichert und im Falle eines Gewinnkutses einen Gewinn daraus zieht.

Bei Plus500 handelst du mit CFD's. Dieser Handel kann risikoreich sein und benötigt viel Erfahrung. Ich persönlich habe mir für erste Erfahrungen ein DEMOkonto angelegt. Falls du diese Erfahrungen nicht besitzt, Handel doch erstmal in der Demoversiin. Jedoch brauchstdu neben der Praxis auch viel Theoriewissen, welches im Internet unübersichtlich zu finden ist. Deshalb wenn schon, dann nur langsam an den echten Markt rangehen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Geld,

Der mündige Staatsbürger AnonymousKnows

Du hast in kurzer Zeit viel Geld aus 500€ gemacht. Ich denke du bist einfach zu gierig geworden.

Was möchtest Du wissen?