Aktfotos selber schießen? Stilvoll vs Pornografisch

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem ist leider oft, dass die Bilder von einem Amateur nie so gut sind, wie von einem Profi. Da hat sie Recht.

Was das Fotostudio-Klima angeht. Es gibt auch weibliche Fotografen. Das ist vielleicht hilfreich, aber auch wird das erst gemacht, nachdem die Chemie zwischen Fotograf und Modell geklärt ist. Und auch dann nicht gleich blank gezogen.

Das Geld hört sich viel an, nur sind da viele Leistungen drin, denn es ist nicht nur "Knips, knips, knips" und fertig, sondern auch noch die Nachbearbeitung und die Abzüge erstellen.

Um mit Fotografieren anzufangen ist der Akt leider ein Gebiet, dass sehr viel Aufwand benötigt.

Überlege einmal, was besser aussieht, eine erotische Szene, oder eher ein normaler P-Film. Ich denke, dein Kopf würde eher das erste bevorzugen wollen. Und da ist das Problem, dass die Szene entsprechend auch gestaltet wird, die Dessous und evtl. Tücher das ganze noch mehr hervorheben.

Erotik entsteht im Kopf und manche Szene ist einfach nach dem Motto "Weniger ist mehr, entsprechend ansprechender.

Es ist meistens der Fall, dass das mit dem Druck vorkommen kann, aber das ist halt eine Frage des Vertrauens von Euch beiden zusammen und dem Fotografen. Es ist so, dass Du z:B. beim Vorgespräch dabei sein kannst, deine Vorstellungen auch vorbringen kannst, aber dann das Shooting selbst darauf ohne Dich stattfindet.

Wenn Du oder deine Freundin der Fotograf(in) nicht vertraut, würde das ganz auch in beiderseitigem Interesse beendet werden können.

Es ist halt einfach nru eine Frage, wie sehr sich deine Freundin dann fallen lassen kann.

Aber vorsicht. Auch wenn sie Dir dann die Bilder schenkt, so kann sie bis zu 10 Jahre eine Rückgabe der Bilder jederzeit erzwingen.

62

Und auch darauf kann sie die Rausgabe immer noch einklagen, da sie auch dann noch ein Recht am eigenen Bild hat, und damit auch die 10-Jahresfrist auf ewig ausgehebelt wird.

0

Mein Mann macht schon viele Jahre selber sehr schöne und einem Profi bestimmt gleich gute Bilder, auch Akt und von mir auch schon mal mehr. Das kam aber nicht über Nacht, da muss schon sehr viel geübt werden. Ich habe ihm dabei sehr viel als Muse sozusagen als Modell gedient. Mir hat das immer sehr viel Spass gemacht. Ich habe auch mit ihm zusammen die Bilder entwickelt und da auch so manche Idee gehabt, wie sie schöner werden können. Heute macht mein Mann echt tolle Bilder, auch schon mal mit richtigen Moddels. So weit kommt man nicht von heute auf morgen. Auch muss jeder erst so seinen Stil entwickeln und finden.

Ich würde euch empfehlen, lasst die Bilder ruhig bei einem Profifotografen machen. Schaut sie euch dann gemeinsam an und überlegt, was euch da besonders gefällt und was ihr anders versuchen würdet. Dann versucht es mal selber. Macht langsam, Schritt für Schritt und vorallem eines, lass dir zeit das Bild zu arangieren. Die Frau muss richtig stehen, sitzen oder Liegen oder was du dir so vorstellst. Macht viele Bilder in verschiedenen Einstellungen und Posen. Auch von profifotografen werden richtig viele Bilder geschossen und nur sehr wenige genügen dann dem Anspruch ein Meisterbild zu sein. Auch bei uns war es am Anfang so, dass die Bilder scharf und sicher sehr schön waren, aber es fehlte entweder von mir oder von ihm noch das kleine etwas, das das Bild erst richtig gut machte. Heute ist das mit der digitalen Fotografie einfacher, aber erst am PC sieht man ob es gut genug bzw. so wie man es haben wollte geworden ist.

Am schönsten sind aber immer noch die Schnappschüsse. Die gelingen aber nicht immer so richtig, weil sich die aufgenommene Person meist bewegen tut. Aber wenn es denn ein richtig tolles Bild ist, dann ist es auf jeden Fall besser als jedes arangierte Bild.

Zum Thema Sicherheit, da muss ich dir sagen, wir benutzen auch Linux, aber sicher ist bei jedem PC, welcher am Netz ist gar nichts!!!!! Es gibt nur eine wage Sicherheit, kein System ist vor unerwünschten Besuchern sicher! Deshalb, private Bilder, welche nur für euch selber sein sollen, gehören unbedingt auf separate Festplattenspeicher. Diese sollten auch nur am PC sein, wenn du nicht im Netz bist. Im Zweifelsfalle den Stecker zum Internet ziehen. Was die NSA kann, können auch Hacker, welche nur auf der Suche nach solchen Bildern sind. Du wärst nicht der Erste, der hier dumm drein schaut, wenn er seine Bilder im Netz sieht. Solche und andere private Bilder gehören auch nicht bei Facebooc oder anderen Sozialen Netzwerken gespeichert, auch nicht nur für Freunde. Ich kenne PC. Freaks, die zeigen dir jedes Bild, was dort gespeichert wurde.

du hast doch oben selbst geschrieben, dass sie zu einem prof. fotografen möchte. dann ist die entscheidung doch schon getroffen oder nicht? sie hat da ja auch ein wörtchen mitzureden

15

Das ist natürlich ganz ihre Entscheidung. Bevor ich ihr allerdings anbiete die Fotos zu schießen muss allerdings geklärt sein, ob ich dass überhaupt möchte.

0
4
@humanica

wie wärs, wenn du sie einfach darauf ansprichst. du kannst ihr ja genauso deine pros und contras aufzählen und dann könnt ihr gemeinsam entscheiden, was ihr für die bessere idee haltet. ihr seit immerhin ein paar. guckt doch mal gemeinsam :)

1

Was möchtest Du wissen?