Aknenomin,gegen Pickel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Nachweis von pathologischen psychischen Nebenwirkungen durch Aknenormin konnte nicht belegt werden und gilt als unwahrscheinlich. Was die Psyche angeht kannst du davon ausgehen, dass du dieses Medikament bedenkenlos nehmen kannst.

Zur Erklärung vielleicht ganz interessant. Da Aknenormin-Patienten schwere Hautunreinheiten haben, sind sie statistisch gesehen eine Risikogruppe für psychische Krankheiten, die sehr stark mit dem Selbstwertgefühl und Körper/Geist-Selbstwahrnehmung zusammenhängen, wie z.B. Depressionen. Deshalb müssen Depressionen und etc. statistisch in den Nebenwirkungen erwähnt werden - auch wenn sie prinzipiell nichts damit zu tun haben. Ausnahme: wenn man aufgrund zu hoher Erwartungen an die Hautverbesserung oder an sich selber starken psychischen Stress hat, kann dies indirekt depressive Züge unterstützen, sodass eine Depression verstärkt werden kann.  Zusammenfassend kann man sagen, dass die enthaltenen Wirkstoffe keine direkte nachweisbare pathologische Veränderung der Psyche verursacht.

0

quatsch hab auch aknosan genommen, die nebenwirkungen betreffen die wenigsten... aspirin kann auch zu durchfall führen.... bei mir jedenfalls nicht

Was möchtest Du wissen?