Aknenarben-Hautarzt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall zum Hautarzt gehen, wie hier schon mehrfach vorgeschlagen wurde. Wenn der nur Tabletten verschreiben will (z.B. Antibiotika, die bei Akne eingesetzt werden), dann auf jeden Fall noch nach anderen Therapiemöglichkeiten fragen, denn die gibt es:

1. Säurebehandlung, die man unbedingt im Winter anfangen muss, wenn keine starke Sonneneinwirkung vorliegt. (D.h. im Sommer wird diese Behandlung nicht gemacht). Hier wird zunächst die Haut mit leichter Säure vorbehandelt, von mal zu mal wird der Säuregrad dabei erhöht. Danach kommt die eigentliche Behandlung, bei der für wenige Minuten eine stärkere Säure auf die Haut einwirkt. Je nach Schweregrad sind mehrere Behandlungen nötig.

2. Mikrodermabrasion: Mechanisches Abtragen der oberen Hautschichten durch Kristalle. Auch hier sind mehrere Behandlungen nötig.

3. Laserbehandlung.

Mach Dich über die einzelnen Methoden etwas schlau, bevor Du zum Arzt gehst und frage ihn dann, was er für geeignet hält in Deinem Fall.

Du siehst, es gibt auf jeden Fall Möglichkeiten. Also bitte nicht verzagen! 

Leider kosten aber alle diese Behandlungen Geld, d.h. die Kasse übernimmt die Kosten in der Regel nicht.

Geht der Arzt auf keine dieser Möglichkeiten ein, dann wechsle ihn! Nicht immer führt der Arzt diese Behandlungen selbst durch, er kann auch zu einer Fachkosmetikerin schicken.

Und was das Schminken betrifft: Vielleicht reicht bei Dir eine "normale" Grundierung zum Abdecken nicht aus. Dann kannst Du auf Camouflage-Make-up gehen. Gibt es in Apotheken. Nicht in allen, aber die, die es anbieten, können einem in der Regel auch zeigen, wie man es anzuwenden hat.

Also, nur Mut, auf in den Kampf. Das wird bestimmt eine Wegstrecke sein, die Du da zu gehen hast, aber sie wird sich lohnen. Da bin ich mir ganz sicher.

Bei stark sichtbaren oder sogar schmerzhaften Narben und Akne, aber auch für den Fall, dass du dich einfach nicht mit deinem Hausbild wohl fühlst. lohnt sich der Gang zur medizinischen (!) Kosmetikerin, sogenante Dermotherapeutinnen. Diese machen professionelle Narbenbehandlungen, egal ob von Brandwunden oder Akne... Adressen in deiner Nähe bekommst du vom Hautarzt.

Ich hatte eine solche Narbenbehandlung in Form eines chemischen Peelings (über mehrere Monate in einzelnen Schritten) und habe seither nie wieder Akne bekommen und fast alle Narben sind komplett weg. Eine Nachbehandlung war in all den Jahren seit der Behandlung nie nötig. Die Kosten sind also einmalig gewesen.

Die Behandlung ist etwas unangenehm aber auf jeden Fall lohnenswert und die ausgebildete Dermotherapeutin kann dir auch gleich die richtigen Produkte für deine Haut geben, so kommen neue Hautprobleme gar nicht erst.

So sah ich jetzt aus,nachedem mir ein entzündeten Pickel entfernt wurde.Habe keine Allergien.Wegen einer Spritzen zig Blutergüsse, habe an die Ärztekammer geschrieben.Schlimmer, als vorher :( Zig Blutergüsse! Ich vertraue keinem Arzt mehr, nächstes Mal schneide ich selber.Völlig entstellt!

ambulante OP Hautarzt - (Gesundheit, Beauty, Angst)

Puh, dass ist ja schon schlimm :/

0

Was möchtest Du wissen?