Akne trotz regelmäßiger Gesichtsreinigung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist nicht ungewöhnlich. Falls Du eine Frau bist, dann verhütest Du ohne Hormone, oder?
Ein Großteil der Frauen haben heutzutage ein reines Hautbild, weil sie hormonell mit Pille o.ä. verhüten - das hat aber wiederum den Nachteil, das auch viele andere Nebenwirkungen den Körper belasten können.

Diese ganzen Anti-Pickel-Mittelchen bringen meines Erachtens genau das Gegenteil: die Haut wird trocken, faltiger, fader und man wird immer abhängiger von den Mittelchen. Man befindet sich dann schnell in einem Teufelskreis - je mehr man diese Mittelchen benutzt, desto mehr fettet die Haut nach. 

Das einzige, was bei mir geholfen hat, war das epiduo gel - es ist allerdings verschreibungspflichtig. Alternativ zeigt auch Benzaknen Gel 10% eine gute Wirkung. Inzwischen benutze ich es nur noch 2-3 pro Woche abends gaaaanz dünn.
Eine Hautärztin hat mir mal gesagt, dass insbesondere die Anti-Akne Reinigungsprodukte für die Gesichtsreinigung die Haut zusätzlich irritieren.

Alles andere habe ich deshalb in die Tonne geworfen! Mein Gesicht wasche ich entweder mit Wasser oder mit ein wenig Heilerde. (Im Winter wasche ich morgens mein Gesicht gar nicht, weil das natürlich produzierte Eigenfett dann meine Haut am besten vor Wind & Kälte schützt. Zugegeben: Zu Beginn fand ich den Gedanken mehr als eklig, aber meiner Haut gefällt's offenbar!) 

Als Pflege ein gutes Aloe Vera Bio-Gel mit etwas Vitamin-E-Öl oder Traubenkernöl vermengt. Du kannst auch noch einen Tropfen Karotten-Öl hinzufügen, das gibt einen schönen Hautton. Das mixe ich mir immer in der Hand kurz frisch an. Mein Augen-Make-Up entferne ich mit einem angefeuchteten Wattepad mit 2-3 Tropfen Mandelöl darauf. 

Nach all den Jahren verzweifelten Ankämpfens bin ich nun schlauer und weiß: weniger ist mehr! Und ich spare soviel Geld...ich habe früher Unmengen dafür ausgegeben immer wieder neue Anti-Pickel-Mittel zu auszuprobieren.

Meine Haut sieht nun wirklich gut aus und ist auch längst nicht mehr so empflindlich...zyklusbedingt neige ich aber um den Eisprung herum weiterhin etwas zu Hautunreinheiten. Aber dann gibt es eine Heilerde-Gurken-Teebaumölmaske und dann hat sich's schnell wieder :-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe das so wie antwortender, nicht von außen sondern von innen ran gehen. Es gibt diese Verbindung zwischen Darm und Haut, Darmreinigung und Ernährungsumstellung bringen dich bestimmt weiter als teure Wässerchen.

Ich weiß nicht ob du männlich oder weiblich bist, bei Frauen liegt es auch oft an den Hormonen, das sollte dann mal vom Gyn gecheckt werden.

Als natürlichen Tipp kann ich dir zusätzlich noch zu Heilerdemasken raten, am besten die du selber anrühren mußt, kannst du dann mit einem Backpinsel auftragen. Zusätzlich das Gesicht immer wieder mal mit Schwedenkräutern abtupfen, die kannst du in der Apotheke schon fertig bekommen und auch drei mal täglich einen Teelöffel voll zu dir nehmen.

Alles Gute 👍👍👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Termin beim Dermatologen und mögliche Ursachen besprechen.

Vielleich ist es eine stärkere hormonelle Geschichte. Dagegen können Medikamenten helfen.

Vielleicht liegt es an der Ernährung. Manche vertragen keine Nüsse oder Schokolade und bekommen davon Pickel.... bei manchen ist es Hefe oder auch ganz was anderes. Da muss man leider experimentieren.

Manchen helfen regelmäßige Behandlungen bei der Kosmetikerin. Die kann schon die entstehenden Pickel behandeln sodass es gar nicht zu einem eitrigen Ausbruch kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Akne ist hormonellbedingt, da sollte man immer einen arzt aufsuchen.

Bei den Produkten kommt es zudem nicht auf den preis an sondern auf den geeigneten wirkstoff für deine haut. Eine regelmäßige reinigung, morgens und abends wie beim zähneputzen, ausgewogenen und gesunde ernährung und zudem eine pflegelinie die zu dir passt sind garante für eine gepflegte, saubere haut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Veranlagung, Stoffwechselstörung, falsche Ernährung. Es gibt viele Möglichkeiten.

Als Basis können Darmreinigung und Ernährungsumstellung helfen.

Warum teuer Symptome bekämpfen? Wurzel suchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bist du ein Freund von Milch/Produkte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?