(Akne-)Pickel und schwaches Sättigungsgefühl. Hat es einen Zusammenhang und was könnte es sein?

3 Antworten

Hi Marvinolan,

das liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit am Milch- und Fleischkonsum. Milch und Fleisch enthalten natürlicherweise Wachstumshormone und die begünstigen Pickelbildung. Auch eine zuckerhaltige und fetthaltige (gesättigte Fettsäuren) Ernährung kann zu Akne führen.

Da kannst Du so viele Cremes benutzen wie Du willst und es wird langfristig nicht helfen. Du musst die Akne von innen bekämpfen. Lass Milch- und andere Tierprodukte weg und sieh, was passiert. Mach einen Selbstversuch und beginne mit 4 Wochen veganer Ernährung. Steigere das ganze und Du wirst schon nach kurzer Zeit ein besseres Körpergefühl haben.

Dazu kannst Du Joggen, Schwimmen oder einfach nur an der frischen Luft spazierengehen.

Hier die Quellen woher ich meine Infos habe:

Das System Milch (Netflixfilm)

What the Health (Netflixfilm)

Cowspiracy (Netflixfilm)

Gutes Gelingen und LG Jana :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Marvinolan,

ja, da besteht durchaus ein Zusammenhang.

Die Akne ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Haut, die besonders in der Pubertät auftritt.

Wichtig ist eine vollwertige, ballaststoffreiche Ernährung, d. h. viel frisches Obst, Gemüse, Salat, Nüsse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Fisch und Meeresfrüchte, die auch gleichzeitig sättigen. Besonders die traditionelle Mittelmeerkost wirkt entzündungshemmend.

Zudem empfiehlt sich eine mindestens 3-monatige Kur mit dem Spurenelement Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Denn Zink hat sich bei diversen Hauterkrankungen wie auch Akne bewährt, ist wichtig für die Haut und wirkt entzündungshemmend.

Auf einfache, raffinierte Kohlenhydrate wie Süßigkeiten, Auszugsmehl, Fast Food, Fertiggerichte, Fleisch und Wurst sowie Kuhmilch solltest Du dagegen besser verzichten, da sie Entzündungen fördern und teilweise auch nicht sättigen.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Gegen Pickel: creme oder Medikamente

Gegen Hunger: Essen, viel Gemüse, möglichst Vollkorn, auch genügend Protein (Fleisch, Fisch) und Fett...

beides kommt von der Pubertät, js.

0

Was möchtest Du wissen?