Akne, Pickel - Zu schnelle Diagnose?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nach kurzer Suche nach dem Arzt im Internet bin ich auf viele ähnlich verstörte "Kunden" gekommen. Ich will den Arzt nicht beim Namen nennen. Auf Seiten wie Jameda finde ich nur Sehr gute und sehr schlechte Bewertungen. Das macht mich stutzig und lässt mir keine Zweifel daran, dass der Hr. Dr. Kundenrezensionen faked um sich besser darzustellen. 300 Bewertungen bei einem kleinen Hautarzt in einer Kleinstadt sind meiner Meinung nach absolut übertrieben und unrealistisch. Trotzdem danke für die Antworten. 

Das ist ja ein ganz schön starkes Stück! Da würde ich mit dem Verdacht mal an die Presse treten, wer weiß, wie viele Patienten er damit fälschlicherweise anwirbt, könnte u.U. auch seine Lizenz kosten.

Zum Thema Diagnose: In dem Fall natürlich klar - Zweitmeinung holen!

Wobei, meine Erfahrung mit Hautärzten war oft ähnlich wie bei dir. Die wenigsten nehmen sich die Zeit, die Haut wirklich anzuschauen. Meine Ärztin hat mir mal ohne Untersuchung nach 2 Minuten Gespräch eine Salbe aufgeschrieben, die meine Haut komplett ausgetrocknet hat. Hautbild untersuchen? Tests machen? Fehlanzeige!

Deswegen empfehle ich hier mittlerweile auch für jeden Kosmetiker. Die nehmen ihren Job irgendwie ernster und haben auch hautfreundlichere Tipps.

So bin ich z.B. auf Mineralerde gekommen (ich habe die rote von margilé), war eine Empfehlung der Kosmetikerin. Ist auch echt ein super Tipp gewesen. Ist sehr sanft, hautfreundlich, liefert aber viele Nährstoffe für die Haut, trocknet sie also nicht aus und pflegt. Und Pickel habe ich seitdem auch kaum noch.

LG und viel Erfolg

1
@paolita

Vielen Dank für die Antwort. Es ist natürlich nur ein Verdacht allerdings sprechen sehr viele Punkte für meine Theorie. Ich habe mich im Freundeskreis etwas umgehört und mir wurde ein Hautklinik in München empfohlen. Sollte das nichts sein wende ich mich evtl. auch an eine Kosmetikerin. 

0

Ich denke, die Antwort ist ganz einfach: Wenn dir das zu schnell war und du nicht zufrieden bist, dann lass dich noch durch einen zweiten Arzt untersuchen. Ich würde gar nicht länger darüber nachdenken.

Leider muss man aber bei vielen Hautärzten lange auf einen Termin warten.

Ich finde es übrigens super, dass du dich auch mit deiner Ernährung beschäftigst. Mein Mann hat eine chronische Hautkrankheit, die wie bei einer Akne auch Pickel im Gesicht verursacht. Bei ihm hat eine Ernährungsumstellung zu einer deutlichen Verbesserung der Haut geführt.

Meine Frage: Sollte ich einen zweiten Arzt aufsuchen?

Was erwartest du denn? Gegen Akne bei Männern hilft idR nur ein Medikament, was die Haut trockener macht. Das wird das wohl gewesen sein.

Bei Frauen wird das Medikament ungerne verschrieben, hier hilft häufig die Anti-Baby-Pille.

Mehr kann man da nicht machen.

Mir ging es ursprünglich nur darum ob dieser Arztbesuch legitim war und ob eventuell jemand dieselbe Erfahrung gemacht hat/macht. Trotzdem danke für deine Antwort. 

0

bist du ein Freund von Milch/Produkte?

Die haben mit Pickeln nichts zu tun, auch wenn du mit dubiosen Verschwörungstheorien zur Milch ankommst. 

0
@grubenschmalz

wie willst du bitte dies begründen, ausser mit dieser kindischen Behauptung?

0

Ich bin in den letzten Monaten so ziemlich jede Diät durchgegangen. Und soweit ich das beurteilen kann hat das nicht damit zu tun. 

0
@educare

Antwort. Ja ich mag sie aber meide sie seit ca. 5 Monaten wo es geht. Ab und zu ein Yoghurt oder ein Milcheis. 

0
@PinkChinchilla

Tierprodukte, inkl. Milch sind die Verursacher von Pickel/Akne, nimm diese Produkte weg und in einigen Wochen wirdst du den Unterschied spüren und sehen

0

Was möchtest Du wissen?