Akkupunktur zur schmerzfreien Geburt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!!! Ich habe bei meiner ersten Tochter auch voher eine Akupunktur bekommen und bei mir hat es nicht geholfen. Die Nadeln sind auch aus dem Zeh immer rausgefallen und das ständige wieder reinpicksen hat doch wehgetan. Ich würds nicht mehr machen und brauchte es auch bei den anderen Geburten nicht. Ist aber bestimmt bei jedem Anders. Alles Gute für euch!!!

Hallo, es gitbt geburtsvorbereitende Akkupunktur, die das schnellere öffnen des Muttermundes bewirken soll. Desweiteren kann auch unter der Geburt eine schmerzlindernde Akkupunktur gesetzt werden. Schmerzen gehören zu jeder Geburt dazu, aber ein wenig Linderung ist sicher nicht falsch. Aber sobald das Baby da ist,sind sind die Schmerzen schon ganz, ganz weit weg und vergessen. Das hat die Natur gut eingerichtet. Schon als ich meine Kleine damals im Arm gehalten habe, war alles vergessen...

Hallo Babyface007! Hab meinen Sohn zwar per Notkaiserschnitt zur Welt bringen müssen, habe aber vor der Geburt auch Akupunktur in Anspruch genommen. Die Wirkung ist sicher bei jedem unterschiedlich, aber empfehlen kann ich dir's, denn es hat mich immer wunderbar entspannt, was ja für werdende Mütter auch wichtig ist. Inwieweit es die Schmerzen bei der Geburt selbst reduziert, kann ich nicht sagen, glaube aber, das die Fernöstliche Medizin in dieser Richtung einiges drauf hat, also schaden kann es auf jeden Fall nicht. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?