Akkumulatoren und ihr Nutzen (Informatik)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

mehrere Rechenwerke sind nur dann sinnvoll, wenn diese auch gleichzeitig rechnen können. Da es in deiner Aufgabe nur 2 Sequenzen gibt, die parallel gerechnet werden können, sind auch nur 2 Rechenwerke ( Akkumulatoren) notwendig. Was sollten die andern auch rechnen?

Ok danke, also wird der Term bei 4 Akkus genauso ausgewertet wie bei 2?

0
@KoIIe

so eine Betrachtung ist doch nur sinnvoll, wenn man die Berechnung in Assembler-Sprache umsetzt. Dort lassen sich Zahlen in Registern ( 8 Bit, 16 Bit , 32 Bit ...) speichern. Das Register, das auch mathematische Operationen erlaubt, wird in der Regel Akkumulator bezeichnet.

Ich wüsste nicht, was ich bei dieser Aufgabe mit 4 solcher Akkumulatoren machen sollte.

Aus der Ebene des Prozessors betrachte arbeiten Akkumulatoren oft schneller, sie benötigen weniger Takte für eine Operation. Da a, b , c, d und e aber feste Werte sind, die nicht durch andere Programmteile berechnet werden müssen, macht es keinen Sinn, die vorher in andere Akkumulatoren zu laden, weil  A1+A3 vielleicht schneller geht als A1+b, denn A3 müsste doch auch erst mit dem Wert b initialisiert werden., was auch wieder Zeit kostet.

0

Da sind die Umbruche verloren gegangen, sry.

a)

A1 = a

A1 = A1 + b

A1 = A1 * c

A2 = d

A2 = A2 / e

A1 = A1 + A2

Was möchtest Du wissen?