Akku Problem!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist wirklich wahnsinn was für halbwissen teilweiße im Umlauf ist O.o

Ich hole mal ein bischen weiter aus. Das Standart USB Netzteil (und jeder USB den du an irgendeinem PC oder Laptop findest) liefert eine Ausgangsspannung von 5V. Li-Ionen Akkus haben meist eine Ladeschlussspannung von 4,2V. Das Handy/Tablet etc. transformiert also nun die 5V die es bekommt in die 4,2V runter die es braucht.

Ein Li-Ionen akku läd mit dem CCCV Prinzip (Constant Current - Constant Voltage). Das heist es zieht so lange den vollen Strom bis es die 4,2V erreicht hat, dann hält es die Spannung und der Strom sinkt so lange bis er einen vorher festgelegten wert unterschritten hat. Dann gilt er als voll! Sollte diese Abschalten mal nicht funktionieren (kommt aber so gut wie nie vor) wird der Akku also nicht Überladen sondern nur stark in die Eigensättigung getrieben.

Die Ladeelektronik vom Handy läd also nun den Akku voll und schaltet dann das Laden ab. Das Handy verbraucht nun den Akku (ist ja an) und die Kapazität fällt. Erst ab einem Wert von ca 95% schaltet das Handy das Laden wieder zu. So lange bis es voll ist usw. Sowas nennt sich Erhaltungsladung.

Ein Li-Ionen akku hat keinen Memory Effekt. Das heist du musst diesen nie komplett Voll und Leer laden. Im Gegenteil, schonender ist es für ihn wenn er sich zwischen 30% und 80% bewegt. (Aber wer macht das schon ^^ ich lad ihn auch immer ganz voll).

Die % Anzeige in deinem Handy ist übrigens ein gerechneter Wert den das Handy aufgrund deines aktuellen Verbrauchs und der Spannungslage des Akkus berechnet. Deshalb kann es z. b. auch vorkommen das du direkt nach einem Spiel sagen wir mal 30% hast und wenn du es dann 10 min in ruher liegen lässt hast du wieder mehr. (Kapazität kann man nicht messen {man kann ihn nur anhand der Akkudaten errechnen})

So ich hoffe mal das deckt die ersten Wissenslücken :)

Gruß

Es kann sein, dass die Akku-Statistik des Handys falsche Werte hat. Entladen mal den Akku, bis sich das Handy von alleine abstellt und dann lade ihn vollständig "in einem Rutsch" wieder auf. Das ganze 3-4 Mal.

Es kann natürlich auch sein, dass der Akku das Ende des Lebenszyklus erreicht hat.

Kann vielleicht daran liegen, wenn du keinen 'orginalen' Ladegerät hast, sondern einfach irgendeinen von einem Internetcafe oder so. Das kann deinem Akku echt Schaden. Und zudem solltest du dein Handy lieber nicht über Nacht laden, das schadet dem akku auch meistens und zieht unnötig Strom ab wenn dein Handy mitten in der Nacht schon bei 100% ist😌

Ne, ist schon der Orginalakku :D

0

Ladegerät ? du weist schon das diese USB Stecker keine "Ladegeräte" sind ? sondern nur Spannungswandler auf 5V ? die Übliche USB Spannung.

0
@Mekkadrill

Aber ich verstehe nicht wieso es so plötzlich passiert ist :/ vor einer Woche ging das mit dem Akku aufladen völlig einwandfrei

0
@Pansey

hast du den akku mal Tiefentladen ?

Handy Leer und dann liegen lassen ? sowas schädigt den akku gewaltig.

ein LI Akku hat eine Effektivspannung von 3,7V beim entladen sinkt diese, fällt die spannung unter 2,8V kann das bleibende schäden am akku verursachen bishin zum tot.

auch das Alter spielt eine rolle. mit der zeit verlieren die akkus an Kapazität und werden schlicht nicht mehr ganz voll.

0
@Pansey

Ausserdem passiert das mit dem Akkustand nur wenn ich mein Handy eben über Nacht laden lasse. Wenn ich es normal auflade,es dann auf 100% ist und ich mein handy dann so 5 minuten später abmache dann bleibt der Akku auch wie er sollte auf 100%

0
@Pansey

dann kann es an oben genannten effekt liegen. (Laden, NIcht Laden)

es passiert auch manchmal das die Anzeige nach ner gewissen zeit dann plötzlich auf 100% Springt.

aber allgemein sind diese Anzeigen sowieso ziemlich ungenau und nicht 100% verlässlich.

0
@Mekkadrill

Hmm, würde es denn "helfen" wenn ich meinen Akku nicht immer sofort nach etwas Akkuverlust auflade? Oder bringt das jetzt auch nichts mehr?

0

wenn der Akku voll ist, wird der Ladevorgang automatisch unterbrochen und er entlädt sich, obwohl das Kabel noch angeschlossen ist...

das Steuersignal fürs aufladen bekommt er also erst wieder, wenn du das Kabel rausgesteckt hast und dann erneut reinsteckst..;)

0

Es ist eigentlich schlecht für den Akku wenn du ihn über Nacht lädst. Lade ihn solange, bis 100% dahsteht und dann noch so ne Stunde. Dann wird das nicht passieren.

Blödsinn

2
@LeSansTalents

diese uralt Mythen ... sterben die nie aus ?

es sind "Li-Po" akkus, mit kleiner Ladeelektronik, ist der akku voll ist er voll und lädt nicht mehr, es wird hald ständig nachgeladen wenn der stand wieder sink

Kurz:

Laden, nicht Laden, Laden, Nicht Laden, Laden, NIcht Laden...

und das einzige was darunter leidet ist im nicht Merkbaren bereich die Lebensdauer des Akkus !

1

Dann erklär mir doch mal warum meine Antwort blödsinn ist!

0
@marco4449

ich kanns auch noch genauer ausführen. mit Ladeschlussspannung und co. Akkus sind mein Lieblingsthema ...

0

Naja genau und wenn der Akku gerade eben voll geladen ist und schon wieder etwas runtergegangen ist und man es gerade da absteckt steht da nicht 100% sondern 97% oder so

0
@marco4449

Kann ich das denn irgendwie "beheben"? Oder so etwas ähnlich zumindest? :/

0
@marco4449

kann sein, muss aber nicht. wenn alles eingeschaltet ist was man nur einschalten kann ( GPS, W-Lan und co.) zieht das unheimlich saft.

aber das "Schadet" dem Akku nicht.

0
@Mekkadrill

Bei mir ist GPS generell schon immer aus und Wlan lasse ich auch aus wenn ich es grad nicht brauche

0

Eigentlich ist der Überladeschutz seit den 1990ern Quasi-Standard. Die sogenannte Erhaltungsladung schont(!) den Akku. Das ist nicht mit ständigen an- und abstöpseln des Netzteil zu vergleichen.

0

Was möchtest Du wissen?