Akku/ Pedelec (E-Bike): Wie ist das mit Nachkauf von Akkus?

2 Antworten

Die Kategorisierung 1. Generation für Pedelec Akkus ist nicht geläufig und hilft nur dem der diese Kategorisierung vornimmt - dem Verkäufer.

Da es mittlerweile schon Pedelecs ab 1200 € mit neuester Akku Technologie von namhaften Herstellern (Kreidler) gibt, würde ich mich an deiner Stelle mal im Niedrig Preissegment von Pedelecs umschauen um ein Gefühl für die Materie und die Akku Technologie zu bekommen. So erfährst du auch einiges über die Entwicklung von Pedelecs der letzten Jahre und die verschiedenen Antriebsarten. Du wirst sehen, dass du im Hamdumdrehen nach ein paar Gesprächen mit verschiedenen Händlern zu einem wahren Experten für Pedelecs wirst.

Allerdings rede ich jetzt als Großstädter sehr bequem daher. Wenn man auf dem Lande wohnt, ist so etwas schon sehr viel schwieriger zu bewerkstelligen.

So einfach ist das nicht, wie du das darstellst - bezogen auf einen Laien.

Um einen anderen Akku einzusetzen, müssen, bezogen auf Elektronik und Motor, der Innenwiderstand des Akkus dazu passen. Dann kommt die verkehrssichere, störungsfreie Montage und elektrische Verbindung (Schneid-Kontakte). Das ist keinesfalls was für Bastler, z.B. Schlauchbinder-Befestigung, mal was hinschrauben.

Am ungefederten Fahrrad (Hinterachse) wirken Fahrbahn-Unebenheiten extrem als kräftige Stöße; nicht von ungefähr muss ein Fahrrad nach 500 km 'nachgesehen' werden.

Selbst wollte ich einen Antrieb preisgünstig 'abrüsten', also LiIon durch Blei-Säure ersetzen. Absoluter Nonsense, denn Leistungsgewicht und Raumleistung sprechen deutlich: der Anbau ist 4 bis 5 kg schwerer und verschwendet immensen Platz - bei fast gleichem Preis.

Lies mal meine Antwort zum gleichen Thema.

Kaufberatung Pedelc / Ebike?

Hallo aus Franken! Ich habe eine einfache Strecke in die Arbeit von 12 km. Fahrradweg Teer aber auch befestigter Waldweg (Kies) einige Steigungen. Ich habe derzeit ein 18 Jahre altes Hercules Avanos …. und mein Arbeitgeber würde mir ein Ebike Sponsoren. Aber welches ? Auf einem Fest konnte ich ein Riese + Müller fahren. Preis ca 4800 EUR. War schon extrem beeindruckend. Heute habe ich 2x Scott (MTB und Trekking) testgefahren. Das MTB war OK (2899 EUR) hat mich aber nicht wirklich sooo begeistert. Das Trekkingrad (2399 EUR) war so das ich gleich wieder umgedreht habe.

Ich liebäuge ja mit einem Specialized Vado 4.0 . Das kann ich erst am Montag Probefahren.

Mein lokaler Händler will mir unbedingt ein MTB aufdrängen. Ich denke eher das ich der "Trekking Rad"-Typ bin. Möchte gerne nur Waldwege und so fahren …. Lieber Satteltasche und bequemer Sitz...

Was würdet ihr mir raten? Hat jemand mit dem Vado 4 Erfahrung

Danke aus Franken

...zur Frage

E-Bike / Pedelec was könnt ihr Empfehlen?

Hallo Freunde,

Ich möchte mir gerne ein E-Bike / Pedelec holen.

Habt ihr Empfehlungen für mich?

Ich möchte gerne das es 50 kmh schafft. (Weiß schon bescheid mit Kennzeichen)
Und einen Akku der locker 60 - 80 Km hält :)
Preis: 1000 - 1800€

Wenn die Ansprüche zu "Hoch" sind dann sprecht mich bitte darauf an!

...zur Frage

Wie regelt ein Pedelec (E-Bike) die Geschwindigkeit wenn kein Geschwindigkeitssensor vorhanden ist?

Hallo :)

Ich habe ein billiges 500€ Pedelec und würde gerne wissen wie dieses bei 25 Km/h abregelt. Erkennen kann ich nur den Tretkraftsensor. Rechnet der Controller die Umdrehungen des Tretwerkes dementsprechend um und regelt dann ab?

Bei meinen anderen Pedelec ist direkt der Geschwindigkeitssensor am Rahmen bzw. an den Speichen.

Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?