Akku nur aufladen wenn er leer ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eigentlich ist es am besten, wenn der Akku im Ladebereich zwischen ca. 20 und 80 % bleibt, und nur gelegentlich an die Extrema ausgefahren wird.

Gerade Komplettentladungen sind kritisch, weil manchmal die Geräte-Elektronik den "Nullpunkt" nicht präzise vorhersehen kann. Und wenn LiPo-Akkus tiefentladen werden, dann können sie unter bestimmten Bedingungen Schaden nehmen.

Aufladen auf 100 % hin ist normalerweise unkritisch, fördert aber nicht die Lebensdauer. Jedenfalls schaltet bei einem intakten Gerät die Ladeeelektronik ab, so dass eine "Überladung" des Akkus ausgeschlossen sein sollte.

Erstens: Die heutigen Akkus haben einen Schutz gegen überladen. Wenn dein Handy nicht mehr als 12 Stunden am Stück am Kabel lässt, kann da wenig passieren.

Zweitens: Man sollte sein Handy laden, wenn es zwischen 10 - 20% ist, aber nicht andauernd ganz leer gehen lassen.

Drittens: Einmal im Monat sollte man es rekalibrieren, der genaue Prozess hängt von Hersteller ab.

Nein, die heutigen Lithium-Ionen-Akkus haben dieses Problem nicht mehr. Und mit der Zeit wird jeder Akku schwächer, egal ob du diesen immer bei 10% oder bei 30% auflädst.

Hey für den häuslichen Gebrauch wird oft empfohlen den Akkustand zwischen 20 und 80 Prozent zu halten damit der Akku nicht überlädt. Lad dein handy lieber 1 stunde vor dem schlafen auf und leg dich dann schlafen. Dies schützt dein Handy sehr

Was möchtest Du wissen?