Akku-Energie bei der Kälte?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Akku entlädt sich nicht wenn man ihn bei Kälte lagert. Er erhöht aber seinen Innenwiderstand. Wenn man ihn dann belastet fällt mehr Spannung am Innenwiderstand ab, was dazu führt dass ein teil der Akkukapazität innehalb des Akkus in Wärme umgewandelt wird. Diese steht dem Verbraucher nicht mehr zur Verfügung. Das führt natürlich auch dazu dass die Klemmenspannung eines kalten Akkus bei belastung stärker in die Knie geht. Das kennt jeder Autofahrer im Winter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmatmat
29.11.2016, 07:50

Dazu kommt noch, das mit grob 20° weniger chemische Reaktionen auch nur noch halb so schnell ablaufen, oder ist das schon der Grund für den höheren Innenwiederstand?

0

Was möchtest Du wissen?