Akku der Nintendo Switch springt hin und her?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Akkus kann es je nach Technologie und relativer Leistungsabnahme gegenüber der Nennkapazität des Energiespeichers zu sogenannter Selbstregeneration in gewissem Umfang während lastfreier Phasen selbst ohne Aufladung kommen.

Je nach Alterungsgrad und Ladezustand eines Akkus kann sich dieser Effekt gegenüber dem Neuzustand verstärken.

Also muss ich die Switch nicht einschicken lassen um den Akku zu wechseln?

0
@FIFAFAN360

Wie lange befindet sie sich schon in allgemeinem Gebrauch seit Ersterwerb ?

Wenn der Akku im Gerät schon einige Jahre und etliche Ladezyklen auf dem Buckel hat, ist das beobachte Ladestandsverhalten nach Lastphase und längerer lastfreier Phase ohne Zwischenladung ( noch ) relativ normal. ☺

1
@FIFAFAN360

Über 2 Jahre .... Wenn Du dabei wirklich mal oft + intensiv mit 1 - 2 x Nachladen pro Tag hantiertest, dann past das relativ zu meiner Vermutung im bestehenden Akku-Verschleiss.

Nach etwa 500 - 1000 Ladezyklen könnte ein Li-Ion Akku ( je nach Qualität ) schon durchaus spürbare Kapazitätsverluste und Trägheitserscheinungen aufweisen.

Evtl. dann schon mal so langsam an einen Akkwechsel denken.

Unnormal ist es bei einem hinreichend gealterten Akku jedenfalls nicht.

1

Danach hast du sie wieder in die Halterung gesteckt also dass Teil das am TV angeschlossen ist?

Falls ja da drin läßt sie

Ich habe die Switch nicht im Dock geladen sondern mit dem Netzteil. Ich habe einfach das Gefühl das der Akku eventuell kaputt ist, da die Switch im Handheld Modus nach anschalten plötzlich 2% mehr hatte.

0

Wenn sie in der Box ist lädt sie 🤦‍♀️

Aber nicht ohne Kabel

0

Was möchtest Du wissen?