Akitvsubwoofer verstäker-lautsprecher Verhältnis

4 Antworten

Das richtet sich nach der Impedanz des Chassis und des Amp-Moduls. Danach die maximale Belastbarkeit des Chassis. Der Wirkungsgrad und Klang richtet sich noch nach dem Gehäuse, welches den Bassklang erst erzeugt.Dann für's Auto oder für Home? Das Modul schiebt 150 W an 8 Ohm und 300 W an 4 Ohm, gemessen bei 0,1 % Klirr. Sollte beinahe jedes Chassis dran funktionieren...

2

alles klar das hilft mir dann schonmal gut weiter :) sub solle für die wohnung sein... könnte ich zum beispiel euch ein 15" chassi mit 300Wrms an 8ohm nehmen ? weil chassis die 20% weniger haben als der verstärker finde ich kaum...

0
45
@Dagegor

Na ja, die meisten HiFi-Anbieter, auch bei den einschlägigen Online-Shops, sind meist nur auf 10- oder 12-Zoll unterwegs. 15 Zoll findet man ausgesprochen selten. Man sollte schon darauf achten, nicht wirkungsgradarme Chassis mit einer Belastbarkeit von 1 kW an 8 Ohm zu wählen, die verhungern wirklich 150 W. Bei der Wahl spielt noch eine Rolle, in welche Gehäuseform eingebaut werden soll. Also, die Chassis von Eminence & Co. sind alle leistungshungriger. Weiß nicht, aber 15 Zoll wäre auch unbedingt nötig?

0

Willst du den aktiven Sub selbst bauen? Weil sonst ist da ja schon ein Verstärker eingebaut.

Verstärker sollten etwas überdimensioniert sein. Also so ca. 20% mehr Leistung beim Verstärker, als die Box verträgt. (Auf die Impedanz achten!)

2

Jop ich möchte einen selber bauen.. Hatte mir nen monacor SAM-300D verstärker rausgesucht finde aber keinen passenden 15zoll lautsprecher

0

alles klar das hilft mir dann schonmal gut weiter :) sub solle für die wohnung sein... könnte ich zum beispiel euch ein 15" chassi mit 300Wrms an 8ohm nehmen ? weil chassis die 20% weniger haben als der verstärker finde ich kaum...

Was möchtest Du wissen?