Airsoft Glock 17 AEG-s?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als AEP (elektrische Pistole) gibt es die G18C von, wie schon gesagt, Cyma und Marui. Und auch von Yakuza, hier bereits mit verbautem Mosfet und einem (leider fix verbauten) 7,4 Volt Lipo Akku.

Qualitativ steht ganz oben Marui. Auch holen die noch etwas mwhr effektive Reichweite aus den < 0,5 Joule, als es die Klone von Cyma und Yakuza schaffen. Preislich ist Marui aber auch am Höchsten und die Modelle sind in DE nicht zu bekommen - der Import ist zwar erlaubt (weil unter 0,5 Joule), jedoch dauert es und es kommen noch Zollkosten oben drauf.

Cyma und Yakuza sind qualitativ ziemlich gleich. Auch diese Modelle sind recht hochwertig und solide, kann man also auf jeden Fall kaufen.

Die Yakuza hat wie schon gesagt, ein Mosfet verbaut und kann deshalb 7,4 Volt Lipo nutzen. Das wirkt sich positiv auf die ROF und Triggerresponse aus, weil 7, Volt Lipo stärker sind als die 7,2 Volt NiMh bei Cyma und Marui (7,4V Lipo entspricht ca 9,6 Volt NiMh). Leider ist der Akku fix verbaut, sollte sich aber ausbauen lassen, dann einen Stecker dran und man kann Zuastzakkus nutzen.
Preislich ist die Yakuza mittlerweile aber schon auf glaube 120€.

Die Cyma kommt mit dem 7,2 Volt NiMh (wechselbar).
Mit etwas Geschick lässt sich da aber ein günstiges Mosfet verbauen, dann kann man auch Lipos nutzen.
Quliatativ ist Cyma auch recht gut, kann man auf jeden Fall empfehlen. (Hab selber eine Cyma AEP.)

Preislich liegt die Cyma bei rund 80€, zB auf Softairprofessional.

PS: Bist du aufgeklärt über die rechtliche Lage? Sprich Führverbot von Anscheinswaffen ausserhalb von umfriedeten Besitztum mit (theoretischer) max. Geldbuße von 10.000€. Ausserhalb von umfriedeten Besitztum ist nur der Transport in einem abgeschlossenen Behältnis erlaubt - zum Spielen brauchst du also ein legales Spielfeld.

Lg leNeibs!

17er gibt es keine, aber eine 18er von Cyma oder Marui.

Was möchtest Du wissen?