Airbus Beluga? (A300-600)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Beluga ist dafür da, Rumpfsektionen von anderen Airbus-Flugzeugen zwischen den Airbus-Werken zu transportieren. Allerdings kann der Beluga, der eigentlich übrigens A300B4-600ST heißt und auf dem Airbus A300 basiert, keine Rumpfteile des A380 transportieren, die sind einfach zu groß. Airbus will deshalb den Beluga auf Basis des A330 neu entwickeln.

Ansonsten kann man noch sagen, dass das Flugzeug nicht gerade eine Schönheit ist, vielleicht einer der Gründe, warum es nur 5 Exemplare davon gibt ;D

Die technischen Daten kannst du hier ansehen: http://www.flugzeugdaten.de/plane/airbus-a300b4-600st.html

Es handelt sich dabei um ein Transportflugzeug für übergroße Lasten, das heißt, es Transportiert für Airbus Flugzeugteile, welche für normale Frachtflugzeuge viel zu groß bzw. zu schwer sind. Er ist übrigens nicht der einzige dieser Art, früher hat Airbus auch noch dein Super Guppy gehabt, der im Prinzip ähnlich ist, aber auf einer Boeing 377 Stratofreighter bassierte. Und Boeing nutzt eine 747 mit übergroßem Rumpf für eigene Transportflugzeuge mit dem Namen ''dreamlifter''.

Damit werden die einzelnen Bauteile der im Bau befindlichen Airbus-Maschinen zwischen den einzelnen Werksstandorten hin und her transpotiert. Analog dazu gibt es auch ein Flugzeug von Boeing...

http://de.wikipedia.org/wiki/Boeing747#747LCF.E2.80.9EDreamlifter.E2.80.9C

Ist kein Fake, diese Maschine transportiert grosse Güter. Das ist kein Personenflugzeug.

Was möchtest Du wissen?