Airbnb Wohnung zum Feiern mieten, was haltet ihr davon?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn chillen auch kiffen umfasst solltet Ihr davon absehen, riecht man und Gastgeber könnte Dich AirBnB melden resp. evt anzeigen.

Zudem müsstest Du jeden Gast melden und bei allenfalls Minderjährigen die Verantwortung übernehmen, lies mal 8.1.3. der Nutzungsbedingungen https://www.airbnb.ch/terms#sec8

Danke für deine Antwort, kiffen hatte niemand von uns vor, nur trinken, Musik hören, rumalbern, etc.

0

Sowas ist der Grund, warum ich meine Wohnung nie über AirBnB vermieten würde.

Was hast du für ein Problem mit deinen Eltern? Warum dürfen die denn nicht zu Hause sein, wenn du feiern willst? Oder denkst du, deine Eltern würden mitfeiern? (Was durchaus ganz lustig sein kann)

Wenn sie wenigstens mitfeiern würden dann wäre das ja noch in Ordnung xD

Meine Eltern verbreiten einfach so eine negative Spaßverderber Atmosphäre und wir verstehen uns auch so nicht besonders gut, ich kann mich nicht genauso verhalten oder reden wie wenn ich mit Freunden bin. Hatte einfach nur schon schlechte Erfahrungen mit Freunden als meine Eltern da waren, war ätzend für alle Beteiligten.

Außerdem ist meine Mutter gegen trinken also würde das auch nicht gehen...

Was hast du denn dagegen das Leute in deiner Wohnung feiern wenn sie dafür bezahlt haben?

(so lange sie nichts kaputt oder dreckig machen, keinen übermäßigen Lärm, und allgemein normale Leute sind)

0
@Huesos1337

Weils meine Wohnung ist. Und ich hätte nun mal die Befürchtung, dass es eben zu Ärger kommt (Lärm, Dreck, Schäden), ganz besonders weil ich die Leute nicht kenne. Selbst du als vorübergehender Mieter der Wohnung kannst dafür nicht garantieren. Erfahrungsgemäß gehen Leute mit fremdem Eigentum weniger sorgsam um als mit deim eigenen. Unter deinen Kumpels braucht nur einer zu sein, der sich daneben benimmt. Und du stehst mir gegenüber dafür gerade, obwohl du es nicht gewesen bist. Die Nummer ist mir zu riskant.

Es scheint aber Elternschicksal zu sein, dass die Kinder einen für Spaßbremsen halten. :-) (Wobei ich das bei dir natürlich nicht beurteilen kann)

0

Was möchtest Du wissen?