Airbag ausschalten bei Kindern?!

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So ein Airbag kann das Kind im Ernstfall erschlagen. Bei den meisten Zweisitzern kann man das Airgabsystem auch nicht einfach abschalten. Das kann nur die Werkstatt machen und nur unter der Voraussetzung, daß es ein für dieses Fahrzeug besonders zugelassener Kindersitz ist. Und für manche gibt es den gar nicht. Frag mal, ob das für den Smart überhaupt geht. Und wenn es geht ist dieser spezielle Kindersitz sehr teuer. So ist es jedenfalls bei Mercedes Sprotwagen Zweisitzern. Beim Smart wird das auch so sein. Ist nicht gerade das geeignete KFZ für den Kindertransport.

Bei einer Babyschale, in der das Baby gegen die Fahrtrichtung sitzt auf jeden Fall abschalten, sonst kann der Airbag das Baby erschlagen. Bei größeren Kindern, die in Fahrtrichtung sitzen, kann er eingschaltet bleiben. Dann muss man aber den Beifahrersitz soweit nach hinten verschieben, dass das Kind nicht schon im Auslösebereich sitzt. Aber wirklichen Schutz bietet er erst bei größeren Kindern, die nur noch einen Sitzerhöher bzw. gar keinen Kindersitz mehr brauchen.

so ist es. Das Kind sitzt mit seinem Sitz zu nah am Airbag, es könnte nur schaden. Frag mal im smartcenter, vielleicht haben die bei ihren Equipment auch nen Kindersitz. Normale Kindersitze gehen auch aber da kann man im smart schlecht vorbeischauen

Paranoia als Kind, spätere Auswirkungen?

Hey, Also ich hatte als kleines Kind heftige Wahnvorstellungen (1-4 Klasse), an denen (sehr) wahrscheinlich die Erziehung meiner Eltern Schuld war.

Schatten im Zimmer: ich sehe einen großen Skelett Mann der mich beobachtet. Schlafen im Elternbett (weil Albträume): die Falten der Decke waren Schlangen, die sich auch über mich schlängeln. Nachts im Bett, Licht im Flur an: Gitterwände kommen auf mich zu (die Gitter die bei Sportplätzen zu "finden" sind) verschwinden nicht, egal ob Licht an, Eltern kommen, ich ins Wohnzimmer gehe- Sie bleiben, weiß nicht mehr ob nur viele Minuten, oder Stunde(n). Tierische Angst, Übelkeit/Fieber waren die Folge. Auch Nachts im Bett: An alles was ich gerade denke/vorstelle) wird größer, ich mache die Augen auf, auch reale Sachen werden größer. Schaue zu Tür, sie kommt immer näher und näher bis sie direkt vor meinem Gesicht zu stehen scheint. Auch sehr schrecklich. Beim ins Bett gehen: Auf das Bett _hüpfen_ Angst vor "Dingen" unter meinem Bett Fuß/Hände/Sonst was, dürfen nicht über den Bettrand hängen. Schweißnass aufgewacht (ca. 8-10 Jahre alt) total verwirrt/neben der Spur, Licht versucht anzumachen, ging nicht. Hysterisch nach meinen Eltern geschrien. Stiefmutter kam ins Zimmer hat mich versucht zu beruhigen, ich hab nur geheult. Radio angemacht, hat nur Störgeräusche gemacht - daraufhin wieder gigantische Hysterie und Angstheulkrämpfe" Nur in meinem Zimmer schien alles verrückt zu spielen. Ob ich mir das nur eingebildet hatte, oder nicht, weiß ich nicht. Aber ich weiß jetzt (als ich angefangen hab, mir Gedanken drüber zu machen)definitiv dass die vielen "Albträume" /Paranoias, nicht normal waren. Mein 8 Jähriger Halbbruder hat(te) nur selten bis nie Albträume, und schon gar nicht sowas wie ich.

Heute hab ich auch komische "Eigenschaften". Bei wichtigen Gesprächen (bzw. Ernste Gespräche mit viel Blickkontakt etc.) Fürchte ich die Person kann meine Gedanken lesen. Beim Handy tippen hab ich Angst dass jemand mitlesen könnte, mein Handy lade ich wegen Angst vor nem Brand nachts nicht, positiv denken/einreden - nope. Habe Angst dass "es" dann gerade deswegen passiert, beim Ausschalten meines Handys vibriert es. Wenn ich im Bett lieg, muss ich das Licht anmachen, das Handy in die Hand nehmen, und warten bis es vibriert hat, weil mir der Ton sonst zu... unangenehm ist. Selten, beim reiten/Auto fahren/Manchmal auch nur TV schauen, überkommt mich das Gefühl, dass ich immer schneller werde und dann vollekanne iwo reinbretter. Es fährt mir in den Bauch.

Waren die Paranoias in meiner Kindheit Vorboten für eine Erkrankung? Hab jetzt mit 17 Versagensangst, reagiere bei unsanften Berührungen sehr gereizt, Hochsensibel, muss bei ernsten Situationen Lachen/Grinsen, obwohl ich heulen könnte... Antriebslos, Gleichgültig, sozial zurückgezogen, monoton, und vorallem unkonzentriert wie sonst was(+s.o.) Hatten die Paranoias von früher etwas zu sagen/können solche "Geschehnisse" überhaupt unbedeutend sein?

...zur Frage

Wie kann man beim Opel Astra Caravan (BJ 2008) den Beifahrer-Airbag ausschalten wegen Kindersitz?

Wenn ich allein unterwegs bin, z.B. auf der Autobahn, muss ich mein Baby bei mir vorn haben, nur laut Maxi Cosi wäe das mit Airbag zu gefährlich (obwohl das Kind mit dem Gesicht zur Rückenlehne sitzt).

...zur Frage

Gebrauchter Audi A3 1.6 baujahr 2004 Unfallwagen aber selbst repariert! kaufen

Hallo, möchte mir einen Audi A3 von einem Freund von meinen Onkel kaufen. Der schaden wurde von Ihm selber repariert.

Er hatte vorne an der Stoßstange einen Unfall aber habe gemerkt, dass der linke und rechte Kohtflügel nachlackiert wurde.

Und der Airbag ist draußen.. Der Preis ist 5000€

Bitte um euren Rat und was waren seine Probleme und wo könnte ich noch schauen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?