Aids Frage Allgemeinwissen?

6 Antworten

Eine solche Tat ist der wahrscheinlich sicherste Weg, den anderen anzustecken, der zweitsicherste ist ungeschützter Geschlechtsverkehr mit einem HIV.-infizierten Mann, erst dann kommt der Verkehr mit einer infizierten Frau.

Die Übertragung von Frau zu Mann ist ca. 20 mal weniger wahrscheinlich als die Übertragung von Mann zu Frau.

Aber eine verseuchte Spritze intravenös – das ist es, wovon HI-Viren nachts träumen.

Hallo,

nein es ist nicht 100% sicher das derjenige AIDS bekommt.

Du bekommst zu 100% HIV

Ich kann dir auch sagen wieso:

AIDS ist eine Autoimmunerkrankung diese wird durch das HI-Virus ausgelöst.

Du infizierst dich also nicht mit AIDS sondern mit HIV.

HIV wird entweder durch Schneideflüssigkeit, Sperma oder Blut übertragen. In Speichel und Tränenflüssigkeit wurden auch geringe Mengen des Virus festgestellt. Dort ist man sich allerdings nicht sicher ob diese Mengen für eine Ansteckung reichen.

AIDS ist dafür bekannt das es dein Immunsystem zerstört und du durch z.B eine Grippe sterben kannst.

Das Virus ist unheilbar, jedoch kann man heutzutage den Ausbruch der Krankheit AIDS sehr lange herauszögern. Manchmal schaffen Ärzte das solange bis man an einem Natürlichem Todt stirbt.

Du sprichst in deiner Frage das Szenario mit den Spritzen an. Handelsübliche Spritzen haben normale weiße eine füll menge von 3-100ml diese Menge kann mit Sicherheit zu einer Ansteckung führen da es direkt in den Blutkreislauf geht, beim Samenerguss kommen normal 2-6ml Sperma aus dem Penis mit dem man sich auch leicht infiziert.

Ich hoffe ich konnte dein Gedankenspiel beantworten

Liebe Grüße

AutoSik

mit scheidenflüssigkeit sehr gering es sei den sie hat ihre tage dan aber ansonsten sehr unwahrscheinlich so weiss ich das und der parnter muss offene frische blutende wunde haben

0

Ich weiß nicht wie hoch die Wahrscheinlichkeit in Prozent ist, aber man ist nicht automatisch HIV positiv wenn man mit dem Blut in Berührung kommt.

Ich meinte nicht Berührung eher wenn das Blut in deinen Körper gelangt durch Wunden oder eben die Spritze.

0

kann ich mich anstecken wenn Arzt mir vorm blutabnehmen sich ausersehen mit der Nadel oberflächig verletzt und mit dieser mir dann das Blut abnimmt?

wie gefährlich ist es für mich als Patient wenn Arzt mir Blut abnimmt und sich mit dieser Nadel vorher versehentlich selber gestochen hat , auch wenn es bei ihm nicht geblutet hat, sondern er sich nur oberflächig gestochen hat?

und  hat er keine Infektionskrankheit ist es dann ungefährlich?

hat er eine Infektionskrankheit kann  die sich dann trotz oberflächiger Verletzung auf den Patienten übertragen, da  ja beim blutabnehmen die Nadel länger drin bleibt.

Ich mache  mir sorgen, da der Arzt bei der Freilegung der sterilen spritze  etwas gewackelt  hat und ich Angst habe dass er sich dabei  aus versehen gestochen haben könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?