AIDS durch Tätowierung, wird die Krankenkasse etwas für die Behandlung erstatten?

8 Antworten

Erstmal zahlt die KK. Sollte sich allerdings herausstellen, dass der Inker grob fahrlässig gehandelt hat, indem er eine Nadel zweimal verwendet hat, könnte es schon sein, dass die KK ihn in Regress nimmt.

Allerdsings hättest dann auch du berechtigte Forderungen an ihn.

Eine tattoowierung ist eine Körperverletzung die du mit deiner Einverständnis vornehmen lässt! Lässt du dir das im Studio professionelle machen haftet das Studio und die Krankenkasse bezahlt auch ganz normal deine Medikamente, ist ja auch normal!

Wenn du dich tätowieren läßt und das Folgeschäden verursacht, indem sich z.b. das Tatoo entzündet und du feswegen ins Krankenhaus kommst, wirst du mit 50% der Kosten beteiligt.

Ob du diese dann bei dem Tätowierer geltend machen kannst- eher nein, denn du unterschreibst- bei einem guten- dass dir die Risiken bekannt sind.

Und wie willst du nachweisen, dass du, wie in deiner Frage angegeben, AIDS durch das Tatto bekommen hast?

Kater hat plötzlich Tätowierung im Ohr?

Unsere Katzen sind Freigänger. Und unser Kater hat plötzlich im im rechten Ohr die Tätowierung (?) "F 107". Woher kommt das? Man kann doch nicht einfach anderer Leute Katzen tätowieren. Wird das irgendwo gemeldet, wenn ein Tier tätowiert wird? Kann ich das irgendwie rausfinden

...zur Frage

Schulden bei Krankenkasse, als ich ein Kind war?

Ich habe ein großes Problem. Eines, das ich nicht lösen kann, ohne zu wissen, ob das richtig sein kann. Ich hoffe wirklich, dass sie mir weiterhelfen können, denn ich bin sehr verzweifelt.

Ich schildere kurz mein Anliegen. Ab dem 1.10. werde ich bei einer neuen Krankenkasse versichert sein und habe demnach meine Mitgliedschaft bei meiner alten gekündigt. Alles gut soweit. Aber mit samt der Kündigungsbestätigung, kam eine enorm hohe Rechnung und Auflistung von Beiträgen die ich seit 2007 nicht gezahlt haben soll. Ich bin nun 19 Jahre alt und 2007 war ich 12 oder 13, jedenfalls sollte ich dort familienversichert sein. So mein Gedanke. Ich habe meine Mutter über die Rechnung informiert und sie sagte, sie würde sich darum kümmern, aber das hat alles sehr lange gedauert und nach einer Vollstreckungsankündigung beschloss ich selbst zu handeln und mich mit meiner Krankenkasse auseinanderzusetzen. Ich fragte, wie es sein kann, dass ich Schulden über 4000 EUR mit 13 gemacht haben kann und wieso ich dafür aufkommen muss und keine Beiträge gezahlt hätte. Was mir verkündet wurde, machte mich etwas ängstlich und verunsichert. Es klang zunächst plausibel. Laut der Krankenkasse, wäre ich bis 2007 in der Familienversicherung des Exehemannes meiner Mutter gewesen und nach dessen Trennung, hätte meine Mutter angegeben, dass mein leiblicher Vater Beamter ist, weswegen die Krankenkasse wohl eine freiwillige Mitgliedschaft eintrug für mich. Meine Mutter sagte, dass sie es angab, aber sie von einer freiwilligen Mitgliedschaft keine Kenntnis hatte und nichts unterschrieben hat, was dies belegt. Mein Vater hatte mein ganzes Leben lang kein Sorgerecht für mich und auch keine Entscheidungsrechte, demnach verstehe ich nicht, wie die Krankenkasse dies tun konnte. Seit dem wurden wohl keine Zahlungen getätigt, weder von meiner Mutter noch von meinem Vater und da ich wohl volljährig bin, seien diese Schulden auf mich übergegangen. Allerdings weiß ich nicht wie ich diese enorme Menge an Geld bezahlen soll. Ich bin im 7. Monat schwander, in meiner Ausbildung und bekomme gerade einmal 450 EUR ausgezahlt. Mein Freund arbeitet nun 30 Stunden die Woche und bekommt, wenn wir Glück haben, etwa 700 EUR ausgezahlt. Eine Wohnung ist zu finanzieren und meiner Tochter möchte ich auch etwas bieten. Aber eine Ratenzahlung ist laut der Krankenkasse nur für maximal 9 Monate möglich. Demnach etwa 500 EUR pro Monat, die ich nicht habe.

Aber meine Frage ist eine andere. Ist das richtig? Dürfen mir diese Schulden übertragen werden, obwohl ich keinerlei Schuld daran trage, dass sie entstanden sind? Und, wenn ja: Welche Möglichkeiten bleiben mir, diese zu bezahlen, ohne mich in noch größere Umsummen und Schulden zu stürzen?

Ich wäre sehr froh, wenn sie mir helfen können. Ich weiß nicht, wie ich das machen soll...

MfG

...zur Frage

negative aspekte einer tätowierung

hi, also, habe eine argumentation zu dem thema "tattoos auch ohne einwilligung der eltern für minderjährige" geschrieben,,naja,,sie wurde arg verlacht und nu dachte ich, dass ich einfach ein paar mehr richtige belege dazu suche (die andre ist im unterricht entstanden)..und wollte euch bitten, ob ihr mir sagen könnt, ob ihr vielleicht wisst, wo ich diese grade finde bzw ob mein argument vielleicht ganz falsch is (was ich gar nicht ausschließen würde),,schon mal danke :)

  1. günstigere tatowierer verwenden nicht immer die hochwertigste farbe und das führt zu gesundheitlichen problemen.

  2. manche lassen sich aus einem gesteigerten kummunkiationsbedürfnis heraus tätowieren (war nicht meine idee) als beispiel wurde mir genannt, das aus dem selben grund viele immer diese shirts mit sprüchen tragen

  3. tattoos schmählern (wenn sie an den falschen stellen sind) die berufschancen,,,

so, wäre echt nett, wenn jemand was dazu sagen könnte,, ob es nun mich in meiner bestärkt oder mir hilft fehler einzusehen :P

...zur Frage

Fahrerflucht in der Privat-Parkhaus des Hotels (Wien) - wer haftet?

Hallo,

leider bin ich heute Opfer von Fahrerflucht geworden. Folgendes ist passiet:

Unser Auto haben wir im Parkhaus des Hotels geparkt. Das ist eine sogenannte Garage, die abschließbar ist und in der ca. 7-8 Autos Platz haben.

Parkgebühr: 20 Euro pro Nacht.

Was ich heute aber erleben musste, ist echt traurig. Das Auto wurde von Montag bis Mittwoch nicht bewegt. Als ich heute in der Hotellobby ausgecheckt habe und in der Garage war, um das Gepäck einzuräumen, musste ich feststellen, dass jemand men Auto touchiert hat und somit erhebliche Lackschäden am Kotflügel entstanden sind. Diese Schäden sind zweifellos in der Garage entstanden.

Bin also zum Hotelmanager. Habe den Vorfall geschildert. Dieser meinte nur, ich müsste bei der östereichischen Polizei Anzeige erstatten, was ich auch gemacht habe. Natürlich gegen "Unbekannt".

Das Hotel will für den Schaden nicht aufkommen, obwohl ich das Auto dort geparkt habe und für 2 Tage 40€ bezahlt habe. Die Versicherung decke laut Hotelmanager nur Schäden ab, die durch das Hotel selbst entstehen.

Was kann ich nun tun? Die haben mir nicht einmal "Sorry" gesagt oder die Parkgebühren erlassen. Ist das wirklich so, dass ich darauf warten muss, dass sich jemand als Tätet meldet? Kann ich das Hotel zur Rechenschaft ziehen?

Danke für eure Tipps!

P.s.: Ich wohne ca. 7h von Wien entfernt in Deutschland.

...zur Frage

Henna tattoo in der Pfalz/ baden Württemberg?

Ich würde mich da gern mal informieren und beraten lassen. Kennt jemand ein Studio oder ähnliches wo man da hin kann?

...zur Frage

Tätowierung - Argumente dafür und dagegen?

Ich überlege, ob ich mich an der Hand tätowieren lassen soll. Mir schwebt ein kleines florales Muster zwischen Daumen und Zeigefinger vor. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich das wirklich wirklich wirklich möchte. Mein Umfeld reagiert sehr unterschiedlich. Von "mach doch" bis "lass es" ist alles dabei. Mein Vater, mit dem ich mich wirklich gut verstehe und mich in allem unterstützt ist entschieden dagegen, er befürchtet, dass ich das irgendwann einmal bereuen könnte. Er nennt Tätowierungen "Körperverletzung auf Bestellung" und "degeneriert". Zu mir, ich bin schon volljährig und werde nach meinem Studium etwas im kreativen Bereich machen. Ich würde gerne von erfahren, wie ihr dazu steht. Habt ihr eure Entscheidung, eine Tätowierung machen zu lassen jemals bereut? Was denkt ihr über tätowierte Frauen? Mich würden alle Aspekte interessieren, damit ich das in meine Überlegungen einbeziehen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?