AIDS durch Schlucken

8 Antworten

Hallo Narzinska !

Die Symptome einer akuten primären Hiv-Infektion sind in einem Zeitraum zwischen wenigen Tagen bis einigen Wochen beschrieben !

Hier ist das Zeitfenster also recht breit und individuell verschieden. Genauso wie die Symptome. Es gibt auch neu Infizierte die gar keine Symptome einer akuten primären Infektion verspüren.

Allerdings ist einmaliger Oralverkehr mit Spermaaufnahme und Schlucken ein viel geringeres Risko als ungeschützer Geschlechtsverkehr.

Wenn Du zu sehr beunruhigt bist, kannst Du ab 14 Tagen nach dem Riskokontakt einen HIV-Schnelltest der 4.Generation + P24 Antigen machen lassen. Dieser Test ist bereits sehr sicher da neben Antikörpern Virus-Typische Proteine nachgewiesen werden.

zu früh, es dauert lange bis AIDS ausbricht wenn man HIV positiv ist, weil ja erst ein gewisser "Wert" an Hi viren da sein muss, die dein immunsystem abschwächen und erst dann bist du offiziell an AIDS erkrankt. geh einfach mal zum arzt, könnte auch irgendwas anderes sein

Nein, AIDS wirst du erst nach einer längeren Zeit "spüren".

Wenn du ganz sicher gehen willst, geh zu deinem Frauenarzt und lass einen Test machen.

Habe ich mit HIV angesteckt oder habe ich nur eine Erkältung?

Ich hatte vor zwei Wochen ungeschützen Oralverkehr mit einer Prostituierten. Das war ein großer Fehler und ich mache es nicht wieder.

Nun habe ich seit gestern Schnupfen, leicht erhöhte Temperatur und gestern sogar noch Kopfschmerzen.

Kopfschmerzen sind wieder weg und der Schnupfen nicht mehr so stark wie gestern. Die erhöhte Temperatur ist noch da und auch eine Appetitlosigkeit.

Bin mir jetzt unsicher. Könnten das die ersten Anzeichen einer Infektion sein oder ist das eine reine Erkältung? War letzte Woche (die Woche nach dem Oralverkehr) auf Mallorca und hatte da jeden Tag 35 Grad... nun zurück in Deutschland 14-18 Grad und Regen. Es könnte also auch eine Erkältung sein.

Ich wollte eh einen Test beim Arzt machen, aber für einen sinnvollen HIV-Test muss ich ja noch ein paar Wochen warten. Mache mir jetzt ziemlich viele Gedanken und die werden die nächsten Tage nicht besser wie ich mich kenne.

Was meint ihr was es sein könnte?

...zur Frage

Wieso habe ich Halsschmerzen und Schnupfen nachdem ich im Auto die Klimaanlage an hatte?

Hi.
Ich hatte letzte Woche schon Halsschmerzen und Schnupfen und dachte ich bekäme eine Erkältung, weil die bei mir immer so anfangen.
Zum Glück ging es schnell weg und ich hatte keine Beschwerden mehr bis ich heute im Auto die Klimaanlage an hatte. Seitdem sind die Symptome wieder da, was echt nervig ist weil mich dieses Gefühl eine Erkältung zu bekommen verrückt macht.
Also, wieso ist das so?  

...zur Frage

angst vor hiv lymphkonoten angeschwollen

hi ich habe panische angst das ich mich beim ungeschützen verkehr angesteckt habe.

habe seit gestern eine Erkältung und seit heute halzschmerzen und angeschwollene lymphknoten sind das akute symptome ich hatte noch nie angeschwollene lymphknoten

...zur Frage

Allergie oder Erkältung oder? (langanhaltender Husten, Erkältungssymptome, Nesselsucht)?

Es hat vor 17 Tagen mit leichtem trockenen Husten begonnen, 3-4 Tage später wurd es Husten mit Auswurf (gelblich-orange). Weitere ca 4 Tage und ich hatte einen Abend lang Quaddeln (Nesselsucht) an mehreren Körperstellen, habe Antihystamin genommen, am nächsten Tag wars weg. Etwa 12 Tage nach Auftreten des Hustens kam zum Husten (immernoch mit Auswurf, aber besser, war schon abgeklungen) in den frühen Morgenstunden leichtes Halsweh dazu. Vor vier Tagen bin ich zum Arzt, abgehört, Blut abgenommen (keine Entzüngungswerte, alles ok). Seit drei Tagen hab ich leichten Schnupfen, immer noch etwas Husten mit Auswurf. Ich muss aber auch öfter mal Niessen und hatte die Tage immer mal Augenjucken. Zudem fühl ich mich nicht abgeschlagen, wie bei ner Erkältung, dennoch: Nebenhöhlen leicht zu und halt noch Symptome wie bei einer Erkältung, die gerade beginnt etwas abzuklingen. Bin ratlos. Die Ärztin hatte mit atmadisk diskurs verschrieben, ein Asthma und Copd spray mit Kortison. Als ich den Beipackzettel gelesen hab, hab ichs nicht genutzt, ich habe keine Atemnot. Auch die Apotheker waren verwundert über diese Verschreibung als ich meine Symptome geschildert hab. Wie dem auch sei, ich neige zu Allergien (Katzen, Hausstaub, einige Pollen/Gräser) aber so extreme Reaktionen kann ich mir nicht erklären, v.a. da ausser Staub keiner der bekannten Allergieauslöser hier ist. Wir waren auch zwei Tage zwischendrin weg, da blieb der Husten). Ist es also doch eine sich langhinziehende symptomatisch aber nicht so intensive Erkältung? Hab ich so noch nie gehabt, kenn ich nicht. Ich lebe sehr gesund, trink viel Tee/Wasser, rauch nicht, kein Alkohol, viel Sport (den hab ich während der komischen Sache natürlich reduziert bzw mache nur leichte Übungen), bin Typ 1 Diabetikerin. Inhaliere zur Zeit auch, nehm Gelomythol.

Hat jemand ne Idee, was das nun ist oder sowas auch mal gehabt? Ich will das endlich loswerden, da sich das nun schon so lang hinzieht und ich endlich wieder Hanteln stemmen möchte ;).

...zur Frage

Suche mögliche Gründe für Magenprobleme, Übelkeit

Frage an die "Ärzte" unter euch:

Folgende Symptome sind seit mehreren Wochen vorhanden bzw. treten in unregelmäßigen Abständen auf. Das kann alle paar Tage für eine halbe Stunde, Stunde sein, aber auch mal mehrere Tage dauern. Sie treten meist sehr plötzlich auf (innerhalb von Minuten), verschwinden dann aber auch wieder genauso schnell und treten dann evtl. auch wieder erst nach einigen Tagen auf.

  • Übelkeit (teilweise extrem stark, jedoch kein Erbrechen),
  • Dabei plötzliches "Absacken" des Blutes aus dem Kopf --> man wird bleich
  • dementsprechend Konzentrationsverlust, es wird schwarz vor Augen, Gefühl, gleich "umzukippen"
  • leichte Gasentwicklung im Magen, bei Entweichen durch Aufstoßen kurzzeitige Besserung der Symptome
  • zeitweise unangenehmer Geschmack im Mund (nach Magensäure? Leicht faulig?)
  • Wenn oben genannte Symptome auftreten, stärkerer Speichelfluss sowie Schluckbeschwerden / Beschwerden, entstehende Gase aus dem Magen durch Aufstoßen entweichen zu lassen. D.h. man tut es zwar, aber man hat das Gefühl, es bleibt irgendwo "stecken" bzw. man verschluckt sich sogar leicht dabei.

Das Auftreten der Symptome ist vermutlich unabhängig von Zeiten oder evtl. vorher eingenommenen Mahlzeiten.

Ich möchte gerne ernst gemeinte, begründete Vermutungen haben, um welche Krankheit es sich hierbei handeln könnte, keine Ratschläge oder Aufforderungen, bei einen Arzt zu gehen. Danke :-)

Freue mich über viele, ausführliche Antworten, wäre echt super!

...zur Frage

Erkältung kurz vor wichtigem Urlaub was jetzt?

Ich habe seit 4 Tagen halskratzen und muss ab und zu husten und manchmal läuft meine Nase etwas. Diese Symptome deuten ja auf eine Erkältung hin, jedoch fliegen wir in weniger als 2 Tagen nach New York! Dass heißt ich muss dringend gesund werden oder es sollte nicht schlimmer werden. Kann mir jemand Medikamente oder wirkungsvolle Hausmittel empfehlen die bei der Bekämpfung von der Erkältung helfen oder wenn ich in New York bin die Symptome lindern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?