Ahnenforschung Religion?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst in den Gemeinden um Einsichtnahme oder schriftliche Nachforschung in den Kirchenbüchern erfragen.

Sollte dies nicht möglich sein, so empfehle ich die Bibliothek der Mormonen in Utha/USA. Kein Mensch kann es einem genau sagen warum, aber die haben sehr viele der Kirchenbücher nach dem zweiten Weltkrieg mitgenommen und archiviert.

Ich habe Dir dazu mal den passenden Link raus gesucht:

http://www.ancestry.de/?gclid=CPaK7fHzqc0CFdZsGwodPAABDA&o_xid=61881&o_lid=61881&o_sch=Paid+Search+%e2%80%93+NonBrand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schachpapa
15.06.2016, 13:40

Die Bücher sind nicht mitgenommen worden, sondern auf Mikrofilm abfotografiert.

Die Mormonen (offiziell "Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage") machen das aus religiösen Gründen. Da ihre Religion erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts existiert, vollziehen sie Taufe und Ehe noch einmal nach ihrem Ritus nach. Damit die Vorfahren auch "richtig" getauft und verheiratet sind.

0

In den Kirchenbüchern wurde natürlich die Religion berücksichtigt (allerdings oft nur der eigenen Konfession), und natürlich in den Meldeeinträgen. 

Es kommt natürlich darauf an, um welche Zeit es sch handelt: Vor mehreren Jahrhunderten wurde die " normale" Religion nicht erwähnt, da ging es nach dem Grundsatz "cuius regio, eius religio".  Besondere Glaubensrichtungen wurden schon mal erwähnt, oft muss man dazu in Unterlagen der entsprechenden Gemeinschaft forschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LucasLae
15.06.2016, 14:10

1901 geboren. Ich möchte halt wissen ob er Katholisch, evangelisch oder jüdisch war (Islam usw schließe ich mal aus). Steht es immer im Kirchenbuch drin? Oder nur in manchen Fällen? Sonst könnte ich ja in Kirchenbüchern nach gucken und wenn nichts drin steht es somit ausschließlich.

0

Eine Postkarte heute kann man einige Ämter auch schon per E-Mail erreichen, und dort dann gezielt um Auskunft bitten.

Ich habe damit immer gute Erfahrungen gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich Ahnenforschung betrieben habe stand dies bei den Gemeinde oder Stammesbüchern in der Provinz in der meine Ahnen gelebt haben drinnen. 

Anscheinend  waren sie gegen 1890 noch alt nordisch gläubig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grosseltern und andere "Familienälteste" fragen, evtl. erfährst du auch über entsprechende Ämter, z.b. das Einwohnermeldeamt mehr. Je nachdem sagen auch schon die Namen etwas zur Religionszugehörigkeit aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?