Ahnenforschung - wo suchen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, es gibt Archive, in denen man Unterlagen einsehen kann - das Evangelische Zentralarchiv Berlin und das Sächsischen Staatsarchiv Leipzig. Ostpreußische Kirchenbücher sind in den 30er Jahren großflächig auf Mikrofilm archiviert worden. Genaueres findest Du hier unter "Kirchenbücher": http://www.plew.info/ahnensuche_tipps.htm

Hier findest Du Tipps für den Anfang:
http://www.gutefrage.net/frage/ahnenforschung-

Ein Zentralarchiv für Ahnenforschung gibt es nicht. Weitersuchen kannst Du am besten über die Standesämter, das kostet allerdings Geld: etwa 10 EUR pro Urkunde zuzüglich Porto.
Mit den Standesämtern kommst Du zurück bis 1874/76, dann must Du mit Kirchenbüchern weitermachen.

Die Standesamtsregister der ehem. Ostgebiete liegen beim Standesamt 1 in Berlin.

Die Kirchenbücher aus Ost- und Westpreussen findest Du zum grossen Teil bei den Mormonen auf Mikrofilm, da bezahlst Du 8,50 pro Flm und kannst dann 60 Tage lang forschen (nimm Fotoapparat und Stativ mit). Um welchen Ort und welche Zeit geht es? Evangelisch oder katholisch?
Falls evangelisch: Vielleicht hast Du auch Glück beim EZA (Ev. Zentralarchiv) im Bethaniendamm in Berlin. Da bezahlst Du 9 EUR und kannst einen Tag lang in allen vorhandenen Kirchenbüchern (falls nicht Datenschutzgründe dagegen sprechen) forschen - musst allerdings Monate vorher einen Termin beantragen (und Kleingeld mitnehmen für den verd?mmten Kopierer).

Wenn du das Gebiet bzw. die Gebiete kennst, aus dem/denen deine Ahnen kommen, empfehle ich in den dortigen Kirchenarchiven nachzuforschen, die heben viel in diese Richtung auf.

Außerdem steht in Koblenz das Bundesarchiv, ich weiß aber nicht, was genau die dort zum Thema Ahnenforschung haben und ob man dort so einfach rankommt.

Mein Opa ist da auf viele verschiedene Standesämter, aber auch Pfarrbüros gefahren und hat dort recherchiert. Vielleicht will ja wer aus deiner Familie mit dir fahren ;) Nur je nach dem, wie weit du zurück gehst, muss es nicht sein, dass du auf Standesämtern was findest...

Viel Erfolg noch weiterhin!

http://www.berlin.de/standesamt1/urkunden/reg_urk_sammlung.html Seinerzeit war vorgeschrieben, von allen Standesamtsregistern Zweitbücher anzulegen. Soviel ich weiß, wurden die Zweitbücher aus den preußischen Ostgebieten an das Standesamt I Berlin abgeliefert und sind dort noch teilweise erhalten. Standesämter gibt es in Preußen seit dem 01.10.1874. Für die Zeit davor sind die Kirchenbücher maßgebend.

Was möchtest Du wissen?