Agressive Katze kann jemand helfen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

habt ihr einen guten tierverhaltenspsyhcologen in der nähe? ich sehe hier die grenze von dem überschritten, was man mal eben so übers internet klären kann.

ideen, was helfen könnte, wären clickern, feliway oder zylkene.

wenn er sozialisiert ist und sich vergesellscahften lässt, köntne auch ein friedlicher, freundlicher gefährte sehr beruhigend sein. müsste so jemand marke "fels in der brandung" sein, der sich von nichts aus der ruhe bringen lässt. wisst ihr, wie er mit anderen katzen umgeht? eigentlich sind katzen soziale tiere.. aber handaufzuchten können da schwierig sein, wenn nicht beachtet wurde, dass die kleinen trotzdem andere katzen um sich brauchen.

direkten kontakt mit dem neugeborenen würde ich erstmal vermeiden. das zimmer, in dem der kleinen matz ist, soltle für die katze jeweils tabu sein.. aber damit die katze nciht alleine ist, möglichst immer jemand bei der katze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich im Moment nicht viel Zeit habe zu schreiben, halte ich mich kurz.

Ich würde wenn er frisst, neben ihm sitzen bleiben und mit ihm zu reden. Viel spielen ist sehr wichtig. Ich vermute schwer, dass er aggressiv ist, weil er nicht raus geht,, da er Angst hat und sich so nicht auslasten kann.

Zum Problem mit dem Rausgehen: Ich würde ihm sein Fressnapf mal direkt vor die Tür, aber draußen hin, stellen und ihn dann eben draußen füttern. Oder während dem Spielen ihn nach draußen locken ohne, dass er es gar bemerkt.

Hoffe konnte wenigstens etwas helfen

Mfg Tami

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?