Agnolyt Madaus & PCO-Syndrom?

1 Antwort

Herzlichen Glückwunsch!

Halte dich an die Packungsbeilage, das sind die garantierten Empfehlungen des Herstellers und du bist damit immer auf der sicheren Seite.

Schau auch z.B. mal hier:

https://www.test.de/medikamente/selbstmedikation/geschlechtsorgane/zyklusstoerungen/zyklusstoerungen/keuschlamm_zyklus/?ft=pzn_04769654#headanchor

Wenn du doch jetzt schwanger bist, ist eine Fortführung der Therapie nicht mehr sinnvoll, da aufgrund der Hormonumstellung des Körpers die Beschwerden, die zur Behandlung Anlasss gaben, nicht mehr auftreten.

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft!

Was möchtest Du wissen?