AgNo3 auf die Hand? Schlimm?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im günstigsten Fall hättest du das unmittelbar danach mit Lauge und viel Wasse wegkriegen können. Mittlerweile hat sich das Silber mit dem Eiweiß deiner Haut zu einer schwarzbraunen unlöslichen Substanz verbunden, die du einfach rauswachsen lassen musst. Peeling beschleunigt das Verfahren.

Schlimm ist es übrigens nicht, nur lästig!

emily4294 05.12.2013, 22:45

Danke für die Antwort :)

1

"ätzend" bedeutet auf der Haut nicht zwingend, dass diese derart angegriffen wird, wie ein Zinkblech von Salzsäure. Es muss nicht zwingend "beissen", brennen etc. um ätzend zu sein, es genügt, wenn die Oberfläche geschädigt wird, um derart klassifiziert zu werden.

Silberitrat oxidiert die Hautoberfläche und reagiert mit Eiweiss, Proteinen, etc... ebenso, wie Salpetersäure oxidierend wirkt. Schwefelsäure entwässert bevorzugt und das ziemlich flott und Flusssäure ist leider extrem giftig, autgängig und geht bis auf den Knochen durch (ziemliches Teufelszeug!!). Alles ist ätzend, aber jedes eben mehr oder weniger auf seine Art schädigend.

charis0110 09.12.2013, 21:35

"autgängig" = "hautgängig"

0

Das wächst raus. Studenten im chemischen Praktikum zeigen diese braunen Flecken gerne vor. Sie gehören dazu wie Löcher im Kittel (von der konzentrierten Schwefelsäure). Es muss übrigens nicht unbedingt Silber dabei sein. Auch das Nitrat selber färbt die Haut braun/gelb.

prohaska2 06.12.2013, 08:20

Braun/gelb: ja. Aber schwarz/violett kommt dann doch vom Silber.

1

Was möchtest Du wissen?