Agio nicht bei Sacheinlage?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch bei einer Sachkapitalerhöhung ist es möglich, ein Aufgeld (Agio) zu erheben, da aber hierbei ein Gutachter aufgrund der gesetzlichen Vorschriften (Para. 183, 205 AktG) bestätigen muss, dass der Wert der Sacheinlage den geringsten Wert der Aktien erreicht und dieser im Gutachten dann das Agio normalerweise nicht explizit einbezieht, kann es durch das Registergericht nicht eingetragen werden. Bestätigt der Gutachter aber, dass der Sachwert den geringsten Wert der Aktien einschließlich des Aufgelds erreicht, kann die Kapitalerhöhung mit Agio eingetragen werden.

Auf den Nennwert fällt das Agio an, weil der Nennwert nichts mit dem ökonomischen Wert zu tun hat.

Was möchtest Du wissen?