Agila OP Versicherung will nicht zahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dir Irritationen verstehe ich nun gar nicht. Es wurde abgeschlossen und vereinbart und genauso wie vereinbart unterschrieben und was ist daran nun komisch und blöd?

Und was sagt Dein Berater vor Ort dazu?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich wurde eine Wartezeit vereinbart. Schau doch mal in deine Bedingungen. Wartezeiten sind gängige Praxis. Man will verhindern, daß die Leute erst Versicherungen abschließen, wenn sie bemerken, daß ihr Tier krank ist. Denn das würde für alle Beteiligten die Prämien in die Höhe treiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tricobine
16.06.2016, 11:51

Klar hat die Agila eine Wartezeit von drei Monaten,aber wir hatten sie ja gleich abgeschlossen nachdem er bei uns eingezogen ist und da war nie die Rede davon( beim Tierarzt) das der Hund krank ist.Stellte sich jetzt erst drei Wochen bevor die Wartezeit abgelaufen ist,heraus . Haben wenigstens auf eine Beteiligung der Kosten gehofft aber puste kuchen da lassen die einem im Regen stehen mit dem Kommentar" Das tut mir aber Leid dann müssen Sie ....."War so sauer und hab aufgelegt . Find ich echt sch.... das man da so herzlos behandelt wird.Und das hat man von seiner Ehrlichkeit.

0

Wir haben es hier mit einem klassischen "In der Wartezeit Leistungfall" Vorkommnis zu tun : Die Agila hat bei "24 OP Komfort od. Exklusiv" Schutz die dreimonatige Wartezeit als Vorraussetzung zum versichert werden geschaffen !

Dies ist bei Abschluss ( mit allen Unterlagen ) in der Police vermerkt und ebenso auf den Online Präsenz der Agila im Produktinformationblatt zum Download jederzeit einsehbar , bevor man etwas abschließt !

Man hätte nun bei einem Tierarzt ein Gesundheitsattest für den Welpen erstellen lassen können ,um die Wartezeiten zu erlassen ..was aber dann wahrscheinlich die Geschichte mit dem Herz generell zu Tage gefördert hätte? Umkehrschluss : Die Herz OP wäre wahrscheinlich so oder so nicht anerkannt worden ..

So leid dies einem tut , hat es aber nichts mit Kleinkariertheit zu tun. Wie an anderer Stellen schon ausgesagt ,sorgen Wartezeiten oder Selbstteiligungen für stabille Beiträge und Schadenskurrenta´s eines Versicherer . In Teil / Vollkasko oder der Rechtsschutz Vorsorge immer schon gegeben , bei einer Tier OP aber auch ..!

In diesem Sinne

HG DerMakler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tricobine
16.06.2016, 11:39

Wir haben diese Versicherung gleich abgeschlossen nachdem der Hund zu uns kam.Da war auch nie die Rede  beim Tierarzt das er krank ist . Wer kauft sich den schon freiwillig einen kranken Hund bitteschön.Hätten ja auch noch drei Wochen warten können bis wir zum Tierarzt gegangen wären, wär aber wohl nicht zu gunsten der Gesundheit der Tieres gewesen, aber Tiere werden ebend nur als Gegenstand behandelt und nicht als Lebewesen das auch ein Herz hat ,traurig genug . Noch nicht mal aus Kulanz wird da einen entgegen gekommen wären ja sogar mit einen Anteil einverstanden gewesen ,sind ja nur drei Wochen, bis die Wartezeit vorüber ist. Das hat man nun wenn man ehrlich durchs Leben geht.

0

Was möchtest Du wissen?