Aggressives Wellensittichweibchen...

7 Antworten

So einen Wellensittich habe ich auch. Der ist uns zugeflogen und hatte anscheinend absolut keinen Kontakt zum Menschen! Ich habe ihn durch ruhiges zureden soweit gebracht, dass er nicht mehr panisch davongeht und man mit ihm reden kann. Allerdings bleibt er verhaltensgestört und hackt auch weiterhin, nach uns und andere Wellensittiche. Laß beide Wellensittiche nur unter Aufsicht zusammen. Wenn ihr fort seit, haltet sie bitte getrennt, damit nichts passieren kann.

Ja wenn man nicht lernt das Menschen positiv muss sie ihr Käfig beschützen. Am besten lass ihr zeit sich an dich zu gewöhnen. Mach alles so wie immer irgendwann gewöhnt sie sich dran. Und das mit dem Männchen ist normal. Sie sitzen zusammen im käfig und müssen sich auch mal beweisen ;-) solang keiner zu Schaden kommt :-)

So ein Agressiverl hatte ich auch mal unter meinen Wellis. War ein erwachsenes Weibchen von der Tierhandlung. Bei ihr hatte sich die Agression aufs fressen (ununterbrochen) verlegt und auf schnappen, ausserdem war sie viel zu dick. Da meine Wellis aber die Voliere immer offen hatten und den ganzen Tag Freiflug, hatte sich das nach paar Tagen gelegt. Sie kam selber nach einigen Tagen vorsichtig raus und flog mit den anderen mit. Damit hat sich das übermässige fressen und und die Agression sowie das Gewicht wieder normalisiert. Lasse sie in Ruhe und mache anfangs keine zu schnellen Bewegungen in der Nähe des Käfigs.

Ein Partner für Flugunfähigen Halsbandsittich?

Hallo ihr lieben. Mir liegt folgendes im Magen:Ich habe aus schlechter Haltung (Käfig so groß wie Vogel selbst , dreckig , keinFreiflug) Er selbst saß ohne jegliche Teilnahme an der Umgebung auf der einzigen Stange die in diesem Käfig vorhanden war und zitrerte jämmerlich mit dem Kopf unkontrolliert umher. Mit in diesem Käfig saß eib weiterer Halsi dessen Flügel ohne Halt nach unten hing und sein Beinchen um 180 grad verdreht nach hinten hing somit noch nicht mal klettern konnte. Nach Besuch beim Tierarzt gaben wir dem Tier seine letzte Ruhe.Nun zu dem blauen der nun bei mir ist und durch seinen Platz den er nun hat zum klettern etc. (Er darf auch täglich seine runden laufen und seinen gebauten spielplatz bespielen mit großer Freude! ) kurz gesagt sein kopf wackeln ist auch weg und er versucht leider unkontrolliert teilweise zu fliegen !:-D also alles in allem blüht er richtig auf! Meine Frage nun : Ist es besser für ihn ihn weiterhin allein zu halten? Oder könnte ich ihm ein Kumpel in Form eines Wellensittich vorsetzen? Ich finde es schwierig das er nun mal nie richtig fliegen können wird und er vielleicht deprimiert sein könnte wenn der andere Vogel dann fliegen kann. ....ich muss noch dazu sagen das er ein sehr ruhiger geselle ist.....Laut vorbesitzer ca. 6 Jahre alt sein. ....Hoffe auf Antworten! :-D

...zur Frage

Wellensittich kurz vor dem sterben was tun, ist Tierarzt schuld?

hey, mein Wellensittich ist vor ca 2 Wochen an einer Erkältung erkrankt, er hat Antibiotika und spritzen bekommen und ihm ging es wieder total gut... dann meinte der Arzt dass er unbedingt noch eine spritze braucht obwohl er wieder ein völlig normales verhalten hatte und viel rumgeflogen ist... also hat er Montag die spritze bekommen. von Dienstag auf Mittwoch war er dann ziemlich erschöpft und musste beim fliegen notgedrungen auf dem Boden landen und konnte nicht mehr zum Käfig hochfliegen. heute sieht es richtig schlecht aus, er kannn sich kaum noch auf der Stange halten fällt öfter runter und muss selbst sich mit seinem Schnabel am Gitter festhalten um seinen kopf zu halten. ich hab vorhin beim Tierarzt angerufen aber die meinten nur dass wir kommen sollen um ihn da einzuschläfern, aber noch mehr geld will ich denen nicht in den arsch pumpen (mittlerweile schon über 150 euro) also meine frage ist was ich jetzt noch machen kann oder wie ich ihm helfen kann, danke schon mal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?