Aggressive Katze - Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sie kastrieren wäre eigentlich jetzt das wichtigste. das kostet um die 100 euro, das geld müsste eig da sein.. garde bei 3 tieren können immer wieder mal notfälle auftreten die auch weit mehr kosten können :( zb können bei unkastrierten katzen gebärmutternetzünungen auftreten..

ist genug platz für alle tiere? wenn nicht kann das zu streit führen

haben sie dich verstanden bevor die fremde katze auftauchte? gibt es noch ruhige momente zwischen den beiden oder ist das verhältnis ganz gekippt?

die fremde katze war anscheinend ein großer stressfaktor. ich würde mit feliway und zylkene für sie probieren. evtl findest du auch jemanden der sich mit bachblüten für katzen auskennt

Erstmal danke für deine 'freundliche Antwort', ist hier ja eher selten..

Klar, das Geld wird sich schon aufbringen lassen, nur besonders leicht wird das nicht. Ist im Moment privat etwas stressig.

Es ist genug Platz für alle da, es gibt genug Versteckmöglichkeiten.

Es gibt noch ruhige Momente, sie kuscheln sogar noch manchmal zusammen !

Es wird auch jeder gleich behandelt, sprich mit jedem wird gekuschelt, alle bekommen zusammen die gleiche Menge an Leckerlie's, etc.

Wo bekommt man denn Bachblüten her & was soll das bewirken?

0
@xJuliet

alles 3 soll beruhigend und entspannend wirken. mit bachblüten kann man viel machen, deswegen sollten sie speziell für diese situation zusammengestellt werden

die kastra wäre halt deswegen wichtig weil es zwischen potenten und kastrierten katzen gern mal zu spannungen kommt. evtl findest du einen arzt der das auch auf ratenzahlung macht..

belohne jeden ruhigen moment sofort. setz dich dazu, kuschel mit beiden, gib beiden ein leckerchen

versuch mal ob der kater spaß am clickern hat. das kann katzen selbstvertrauen geben weil es eine aneinanderreihung von erfolgserlebnissen ist. evtl hilft ihm das dabei seinen platz etwas mehr zu behaupten. könnte auch bei der katze helfen weil das müde macht und wenn man schläft kann man sich nicht streiten..^^

1

ich kann dir ja mal zeigen was mein tierarzt auf seiner homepage stehen hat:

"Falls Sie eine Sterilisation wünschen, weil das Leben Ihrer Katze lieber "natürlich" kurz und heftig verlaufen soll, bitte ich meine eigenen Klienten, diesen Eingriff in einer anderen Tierarztpraxis vornehmen zu lassen, da ich eine solche, unvollständige, für die Tiere nutzlose Operation mit meinem ganz persönlichen ärztlichen Gewissen nicht vereinbaren kann.Wenn Sie also lieber möglichst lange eine möglichst gesunde Katze um sich haben möchten, sollte sie frühzeitig kastriert werden."

Sie sollte kastriert werden und der Kater auch. Egal was es kostet, denn wer Tiere hat sollte sich vorher Gedanken um die Kosten machen. Ausserdem muss sich jede Katze auch zurück ziehen können. Und ich habe nicht gehört das eine Katze einen Hund zu Tode gequält hat.

Vielleicht gehts der Katze auch nicht gut, wann war sie denn das letzte mal bei Tierarzt.

Es war eigentlich nicht geplant sie aufzunehmen. Sie hätte sonst ins Tierheim gemusst. Wir waren regelmäßig beim Tierarzt. Es lief ja immer alles gut, bis sie anfing die anderen Tiere ''anzugreifen''.

Das mit dem Loch hat uns sehr schockiert, daher wollen wir nun handeln, ehe was schlimmeres passiert.

Der Kater IST kastriert. Die Katze hat genug Möglichkeiten sich zurück zu ziehen & sich auszuruhen.

Zuletzt waren wir vor 2 Monaten beim Tierarzt, dieser meinte jedoch sie wäre gesund.

0
@xJuliet

...aber nicht kastriert....und ob es geplant war sie auf zu nehmen oder nicht spielt ja keine rolle. ihr habt sie jetzt also müsst ihr euch kümmern...im tierheim wäre sie auch kastriert worden. ich würde erstmal diesen schritt gehen bevor ich mir gedanken machen die katze weg zu geben. ich bekomme in 2 wochen eine babykatze, weil die Mutter überfahren wurde...ich habe aber schon 4 zur zeit. egal die kosten bleiben auch bei nur 5. und ich habe seit 30 jahren immer mehrere katzen, keine war je aggresiv. Ängstlich und scheu ja und hat sich bei "gefahr" gewehrt aber sie war nicht von grund auf böse.heute liegt sie bei mir und dem hund auf dem schoss.

0
@sunnyhyde

Ich schrieb , dass weggeben die aller letzte Lösung wäre.. ! Wir haben auch schon seit vielen Jahren immer wieder mal Katzen, meistens so, dass wir 2 Katzen auf einmal hatten. Es gab nie Probleme untereinander.

Sie kuscheln & spielen ja auch noch manchmal zusammen, aber plötzlich geht sie dann total auf den Kater ab. Wir verstehen einfach nicht wieso? Sie wird nicht benachteiligt oder ausgeschlossen. Es werden alle gleich behandelt.

Wir denken sie hat irgendwas psychisches & das irgendwas mit ihrer Seele nicht stimmt. Sie starrt auch öfter mal total creepy irgendwo hin. Wir wissen wie gesagt auch nicht wo sie genau her kommt, wir haben sie einfach aufgenommen, da wir denken so ein Leben im Heim ist auf keinem Fall das Beste!

0
@xJuliet

ich will ja nicht klug scheissxx aber irgendwann hat ne katze eben keinen bock mehr auf kuscheln und spielen und zeigt das dann auch. auch alle katzen gleich zu behandeln ist nicht immer richtig, denn katzen haben ja auch verschiedene bedürfnisse und Charaktere. und wie gesagt...im Tierheim wäre sie sofort wenns möglich ist kastriert worden. und ich hab keine ahnung wie ne katze creepy starrt.

0
@sunnyhyde

Ich finde deine Kommentare schon etwas frech, aber naja ;)

Mir ist das schon bewusst, dass alle Katzen andere Bedürfnisse haben, ich wollte damit auch nur ausdrücken, dass keiner benachteiligt wird. Wenn sie kein Bock auf Kuscheln & spielen hätte, würde sie MICH ja kratzen & beißen, das tut sie aber nicht. ;) Sie kommt sogar meisten aufdringlich an & WILL kuscheln, also daran liegt es definitiv nicht.

0

Was macht Ihr denn, wenn die Katze rollig ist? Einsperren?


Ich muß mich meinen Vorrednern anschließen: Kastration (nicht Sterilisation, das ist etwas völlig anderes) wäre jetzt ganz wichtig. Denn ich wage mal die Vermutung, daß bei Eurer Miez ein relativ hoher Erregungszustand herrscht - es braucht nicht viel, ihre Reizschwelle ist niedrig, und sie reagiert plötzlich und heftig über.

Natürlich kann ich nicht sagen, ob das die Lösung aller Probleme wäre. Doch eine gesunde Katze, die regelmäßig zum Sklaven ihrer Hormone wird, aber ihrem Trieb nicht folgen kann, bekommt sehr leicht neurotische Züge.... und Deine Miez scheint auf dem Weg dahin zu sein.

Natürlich sperren wir sie NICHT ein. Sie wird nicht aggressiv während sie rollig ist, auch nicht kurz davor oder kurz danach. Es passiert einfach ab & zu.

Wir waren vor kurzem noch bei einem Arzt & der meinte sie wäre völlig ok.

Wir werden es einfach mal mit den Bachblüten versuchen & dann mal schauen.

0
@xJuliet

Wenn Ihr sie nicht einsperrt, wieso wird sie dann nicht trächtig? Irgendwie hab ich wohl irgendetwas übersehen - anscheinend gehe ich von Freigängerkatzen aus.

Ich möchte Dir ja auch gar nichts unterstellen, meine Frage war aus Interesse, wie Ihr mit der Rolligkeit zurechtkommt, nichts weiter.

0

Was möchtest Du wissen?